Laden in Italien

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Laden in Italien

von velociped77 » 9. Feb 2016, 18:27

Healey hat geschrieben:Das traut man den Italienern sonst fast nicht zu.
P.S.: Ich liebe Italien (und Kroatien)
LGH


Sowas gibt's nur im nördlichsten Teil Italiens! Schon im Veneto findet man praktisch keine öffentliche Ladestation (ausser vereinzelt dumm platzierte Säulen bei Renault-Vertretungen, die nur mit der EnelDrive-Karte, somit für Touristen nicht nutzbar, bedient werden können).
Im Trentino Alto Adige funzt eben Vieles, was in Restitalien nicht funzt[emoji35]
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1233
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich

Re: Laden in Italien

von mellame » 9. Feb 2016, 22:25

velociped77 hat geschrieben:
Healey hat geschrieben:Das traut man den Italienern sonst fast nicht zu.
P.S.: Ich liebe Italien (und Kroatien)
LGH


Sowas gibt's nur im nördlichsten Teil Italiens! Schon im Veneto findet man praktisch keine öffentliche Ladestation (ausser vereinzelt dumm platzierte Säulen bei Renault-Vertretungen, die nur mit der EnelDrive-Karte, somit für Touristen nicht nutzbar, bedient werden können).
Im Trentino Alto Adige funzt eben Vieles, was in Restitalien nicht funzt[emoji35]

Ja leider hast du recht![emoji22] Den Versuch den sindaco zu überreden um die Gemeinde attraktiever zu gestalten fällt leider immer ins Wasser! Oder hat jemand eine Idee oder gute Vorschläge? Ich sehe langsam das Bereitschaft gezeigt wird kleinere E-Autos kaufen zu wollen. Auch wenn das Buget klein ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 419
Registriert: 9. Feb 2015, 22:31

Re: Laden in Italien

von velociped77 » 9. Feb 2016, 22:50

Hab auch schon Gemeinden oder Centri Commerciali angeschrieben und auf die Möglichkeit der Installation, z.B. durch DueEnergie oder mittels EU-Subventionen, von Ladestationen hingewiesen. Bislang ohne Erfolg bzw. Rückmeldung. Auch der Hinweis, dass die E-Mobilität kommen wird, bleibt ungehört[emoji29] Da verschlafen die den Anschluss [emoji42]
TESMERALDA Model S 70D - PearlWhite - AP1
EZ 03.2016, VIN GF1206xx, Lifetime Wh/km 178
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1233
Registriert: 6. Okt 2015, 15:30
Wohnort: Zürich

Re: Laden in Italien

von Fivetonine » 9. Mär 2016, 16:10

Ich hab bei meinem letzten Besuch im SeC nach einem italienischen Stecker für den UMC gefragt - für den L-Stecker. Und tatsächlich, es gibt einen von Tesla, der direkt an den UMC andockt. Nur: Er kostet 120 Euro! Das hat mich nun gleich mal abgeschreckt - und ich hab mir folgenden Adapter um 7,99 bei Amazon bestellt. Der tut dasselbe, und kann mit dem Schuko-Adapter für UMC verwendet werden. Wichtig ist halt hier die Steckrichtung!

http://www.amazon.de/gp/product/B019THS56K
Work hard, play hard.
X100D
Blog: http://www.puertoricanrum.com

Jetzt 100€ Supercharging Credit beim Kauf eines neuen Tesla Model S/X erhalten: http://ts.la/markus5905
 
Beiträge: 210
Registriert: 22. Feb 2016, 05:36

Re: Laden in Italien

von volker » 9. Mär 2016, 17:00

Die Steckerkontakte haben nicht mal durchgehend Metall. Der "tut dasselbe" aber nur 4 Stunden lang, dann fängt es an nach heißem Plastik zu riechen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9813
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Laden in Italien

von Volker.Berlin » 9. Mär 2016, 17:06

volker hat geschrieben:Die Steckerkontakte haben nicht mal durchgehend Metall. Der macht "das gleiche" aber nur 4 Stunden lang, dann fängt es an nach heißem Plastik zu riechen.

Von e-driver gab es mal einen Adapterset (natürlich zu "e-driver Preisen") das mehr Kontaktfläche (und Dauerstromfestigkeit) versprach. Ich habe mir dieses Set geholt. Der ist schon um einiges heftiger (im Sinne von massiver, solider) als so ein durchschnittlicher Adapter aus dem Kaufhaus. Ich habe es mir allerdings verkniffen, ihn mit destruktiven Methoden auf seine innere Beschaffenheit hin zu untersuchen.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13746
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Italien

von Fivetonine » 9. Mär 2016, 17:33

volker hat geschrieben:Die Steckerkontakte haben nicht mal durchgehend Metall. Der "tut dasselbe" aber nur 4 Stunden lang, dann fängt es an nach heißem Plastik zu riechen.

Mit 13A würd ich den sicherlich nicht belegen. Aber 5-6A sollte so ein Stecker schon aushalten. Leider gibt es derzeit nicht viele Alternativprodukte.
Work hard, play hard.
X100D
Blog: http://www.puertoricanrum.com

Jetzt 100€ Supercharging Credit beim Kauf eines neuen Tesla Model S/X erhalten: http://ts.la/markus5905
 
Beiträge: 210
Registriert: 22. Feb 2016, 05:36

Re: Laden in Italien

von Yellow » 9. Mär 2016, 17:35

volker hat geschrieben:Die Steckerkontakte haben nicht mal durchgehend Metall.

Dat muss so! ;)
https://de.wikipedia.org/wiki/Stecker-Typ_L
So sehen L-Stecker nun mal aus!?

Wikipedia hat geschrieben:Fingersicherheit:
Schutzkragen um Steckdosen sind nicht vorgesehen. Fingersicherheit wird dadurch erreicht, dass die Kontaktstifte generell mit einem isolierten Schaft versehen sind


Ich habe übrigens exakt diesen Adapter und damit im Juli 2015 im Ferienhaus am Gardasee fast eine Woche lang ununterbrochen mit 6A geladen.
Tesla-Fahrer seit 03/2014
Bis 06/2015: P85 (34.000 km, 223 Wh/km)
Bis 12/2016: S85D (44.000 km, 222 Wh/km)
Seit 12/2016: X90D (51.000 km, 248 Wh/km), weiss, 20", 6-Sitzer, AP1, HEPA, AHK
Referral: http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 9057
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover

Re: Laden in Italien

von Volker.Berlin » 9. Mär 2016, 17:41

Volker.Berlin hat geschrieben:Von e-driver gab es mal einen Adapterset (natürlich zu "e-driver Preisen") das mehr Kontaktfläche (und Dauerstromfestigkeit) versprach.

Ich habe zumindest noch ein Bild davon gefunden:
image.jpg
image.jpg (51.39 KiB) 398-mal betrachtet

Laut Beschreibung ausdrücklich belastbar mit 16 A (der Adapter an sich, das sagt natürlich noch nichts über die Infrastruktur aus).
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 13746
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin

Re: Laden in Italien

von Guillaume » 9. Mär 2016, 17:45

Das verkauft e-Driver als Adapterset? Sehr lustig, ich frage lieber nicht nach dem Preis.

Das Set habe ich auch für ca. 10 EUR erstanden, kommt von Brennenstuhl, ist aber laut deren Aussage mit einer 10A Sicherung ausgestattet.
http://www.brennenstuhl.de/de-DE/steckd ... erung.html

Bei Amazon für 8 EUR erhältich: http://www.amazon.de/brennenstuhl-Reise ... B0102NDNZI :lol:

P.S.: Sorry, es gibt noch ein gleich aussehendes Set, welches anscheinend keine 10A-Sicherung hat sondern tatsächlich für 16A geeignet ist:
http://www.amazon.de/Brennenstuhl-15080 ... uctDetails
 
Beiträge: 2921
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Wideglide und 6 Gäste