In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von TeeKay » 17. Apr 2017, 20:47

Mittelhesse hat geschrieben:Frank hat berichtet das der Pächter damit anscheinend nicht glücklich ist. Es fällt viel Fläche weg, umständliche Kühlung, ein Trafo im MW Bereich nur für die Wasserstoff Tankstelle, etc.

Die einzig funktionierende Infrastruktur am Flughafen BER ist die Total-Tankstelle. Da gibts neben Benzin, Diesel auch Wasserstoff, Erdgas und Autogas. Die Flächenverbräuche der Technik sind auf dem Satellitenbild sehr gut erkennbar. Übrigens waren zumindest im ersten Jahr ständig Techniker an der H2-Technik zugange, läuft wohl auch nicht so richtig rund.

Total-H2.png


Ob eine H2-Tankstelle mehrere Autos parallel betanken kann, hängt von der verbauten Technik ab. Derzeit werden ja eine ganze Reihe an Konzepten getestet. Von der Containerlösung, die den Wasserstoff vor Ort aus Erdgas erzeugt bis zur Großlösung mit stationärem Speicher und LKW-Anlieferung. Die Containersysteme dürften keinesfalls mehrere Autos gleichzeitig bedienen können. Nach einer Betankung brauchen die meines Wissens nach erstmal 20min Regenerationszeit und können pro Tag auch nur H2 für eine Hand voll Autos erzeugen.

Die in Berlin verbauten Lösungen mit LKW-Anlieferung sind da schon leistungsfähiger. In der Nähe vom Euref-Campus können 2 Autos parallel betankt werden. Dafür braucht es aber auch 2 voneinander unabhängige Systeme, die den aus Tanks entnommenen Wasserstoff verdichten und ins Auto pressen. Die für 2 parallel betreibbare Zapfsäulen nötige Technik nimmt fast soviel Platz ein wie die ganze Erdöl-Tankstelle.

Die von Linde für Containerlösungen gelieferten Verdichter brauchen pro Zapfsäule 2,7x4,3m Platz. Also pro Stellplatz noch einmal die gleiche Fläche für den Verdichter. Pro Stunde können die maximal 30l Wasserstoff kompromieren. Ob das auch im Dauerbetrieb möglich ist, bezweifle ich aber. Und wenn doch, dann würde allein der Elektromotor für den Verdichter 75kW Leistung abrufen. Also mehr, als ein Supercharger-Stall.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von Suhpi » 7. Mai 2017, 04:08

Hallo Ihr E-Auto-Fahrer und -experten,

hier meldet sich der - zumindest im Raum Heilbronn - erste private Wasserstoffauto-Fahrer.

Eure Diskussion, was besser ist, ob Batterie- (eigentlich müsste es Akku- heißen) betrieb oder Wasserstoff als Treibstoff mit Brennstoffzellentechnik, finde ich schade. Hier sollte die Elektromotor-Gemeinde an einem Strang ziehen und sich nicht als "ohne-Auspuff-Fahrer" darstellen (auf welchem Niveau bewegen wir uns denn?).

Auch die Diskussion, ob die Tankstellen durch wenige Anbieter dargestellt wird, finde ich müßig, wenn ich mir die vier großen Stromanbieter in Deutschland anschaue (ich weiß, natürlich gibt es auch viele, aber kleine PV-und Windkraftanlagen-Betreiber).

Die Tankstelle in Bad Rappenau, um die es hier eigentlich geht, sollte ursprünglich Ende März 2017 aufmachen, verzögert sich leider jedoch wegen der anscheinend umfangreichen Abnahmemaßnahmen. Auf diese Tankstelle habe ich "gesetzt" und war u.a. der terminliche Auslöser für den Kauf des Brennstoffzellenautos.
Der enorm erscheinende Umfang einer Wasserstofftankstelle hat mich am Anfang auch irritiert, resultiert aber daraus, dass der Wasserstoff mit bis zu 850 bar in den 700 bar aufnehmenden Autotank gedrückt wird (Leitungsdruckverluste). Schöner geht manches sicherlich, aber längst nicht jedes Stromkraftwerk sieht beeindruckend optisch wertvoll aus.
Ach ja, die ganzen - ausbaufähigen - Wasserstofftankstellen findet Ihr unter
https://cleanenergypartnership.de/h2Tan ... obile.html
auf dem topaktuellsten Stand.
Selbstverständlich dürften es schon jetzt mehr Tankstellen sein, doch das Netz steht am Anfang seines Ausbaus und reicht mir, um die von mir favorisierten Strecken zu meistern.
Umwerfend schön sieht das Kabel zum eindeutig längeren Aufladen des akkubetriebenen Autos auch nicht aus, wenn wir ehrlich sind. Aber ich denke, dass sich das alles im Laufe des Zeit bessern oder akzeptabler wird.

Vielleicht zu Brennstoffzellenauto: Es befindet sich in dem von mir gefahrenen Hyundai ix35 Full Cell letztlich auch ein Akkumulator, der ausschließlich mit Bremsenergie aus bis zu 120 km/h gespeist wird. Bei höheren Geschwindigkeiten werden ausschließlich die konventionellen Bremsen benutzt. Wie ist das bei Tesla?

Grüße,
Christoph
 
Beiträge: 1
Registriert: 6. Mai 2017, 21:27

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von merlinfive » 7. Mai 2017, 07:32

Hallo erstmal ,

bei Tesla wird bei jeder Geschwindigkeit die Rekuperation genutzt mit bis 67KW soweit ich ablesen konnte bei zus benötigter Bremsleistung werden die mechanische Bremsen zus. genutzt.

Für mich wäre ein Wasserstoff Auto nicht sinnvoll aufgrund der Strecken die ich fahren muß , auch wäre mir bei einem 700bar Tank unwohl zumindest nach einigen Jahren , Thema Korrosion .

Und da der Wasserstoff aktuell meist aus Erdgas ( fossiler Brennstoff) hergestellt wird fällt es für mich auch.
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
162617Km ~231Wh/Km , Model 3 für meine Frau reserviert , http://ts.la/oliver1703
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1389
Registriert: 23. Nov 2014, 13:09
Wohnort: Rexingen

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von redvienna » 7. Mai 2017, 07:38

2 Bilder die je mehr als 1000 Worte sagen. ;)

PS: Nicht umsonst haben die meisten Autohersteller die Herstellung von Brennstoffzellenautos ziemlich eingeschränkt.
(Derzeit nur Hyundai, Toyota und Honda)
Dateianhänge
Hydrogen vs. Electric car.jpg
HydrogenChart.jpg
HydrogenChart.jpg (15.46 KiB) 560-mal betrachtet
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von UTs » 7. Mai 2017, 08:19

Hallo Christoph, toll das du dich hier angemeldet hast. Es würde mich sehr freuen, wenn du immer wieder von deinen Erfahrungen berichtest.

Uli
Empfehlungslink: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5307
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von snooper77 » 7. Mai 2017, 09:37

Suhpi hat geschrieben:Hallo Ihr E-Auto-Fahrer und -experten,

hier meldet sich der - zumindest im Raum Heilbronn - erste private Wasserstoffauto-Fahrer.

Eure Diskussion, was besser ist, ob Batterie- (eigentlich müsste es Akku- heißen) betrieb oder Wasserstoff als Treibstoff mit Brennstoffzellentechnik, finde ich schade. Hier sollte die Elektromotor-Gemeinde an einem Strang ziehen und sich nicht als "ohne-Auspuff-Fahrer" darstellen (auf welchem Niveau bewegen wir uns denn?).


Hallo Christoph,

Schön, dass du hier deine Erfahrungen teilst! Ich finde aber, dass eine faktenbasierte Diskussion zur Umweltverträglichmeit verschiedener Antriebssysteme (inkl. Treibstoffherstellung) absolut erlaubt sein muss. Propaganda und gefährliches Halbwissen gibt es nämlich schon mehr als genug da draussen.

Nur, weil eine Auto keinen Auspuff hat (oder aus diesem nur Wasserdampf kommt), heisst das noch lange nicht, dass es automatisch umweltverträglich ist. Wir wollen uns hier "auf einem Niveau bewegen", auf welchem man seriöse, vorurteilsfreie Diskussionen über solche Themen haben kann. Ich hoffe, du siehst das ähnlich!
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5842
Registriert: 21. Mär 2014, 15:26
Wohnort: Zürich

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von OS Electric Drive » 7. Mai 2017, 15:22

Ob ich nun mit syntetischem Gas / Benzin fahre oder H2 kommt irgendwo auf das gleiche raus. Im großen Bild funktioniert H2 nicht ebenso wie Biodiesel, Holz zum Heizen etc...

Ich denke dass H2 in 5 Jahren komplett vom Markt verschwunden sein wird. "Hätte" man vor 15 Jahren richtig investiert auch in die Hauskraftwerke BHKW mit Stückzahlen dann wäre da schon was gegangen aber nun ist es leider zu spät.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von segwayi2 » 9. Mai 2017, 16:53

Hi Christoph,
ich finde es einen mutigen Schritt den du da getan hast. Aber auch wenn es offtopic ist, wieso hast du dich bei gleichen Anschaffungskosten gegen einen Tesla entschieden? Nur wegen der längeren Ladezeit? Das würde mich mal interessieren wieso Wasserstoff bei gegebenem Angebot an Autos und Tankplätzen gegen ein BEV, speziell Tesla den Vorzug erhielt.
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
250.000 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7707
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von OS Electric Drive » 9. Mai 2017, 19:02

Ich war früher auch ein großer Fan von H2... seitdem ich aber 2004 an der UNI in Stuttgart in einem Projekt war und über einen F-Cell WR Hersteller in die Sache involviert wurde war mir schnell klar dass hier der Wunsch eher Vater des Gedanken war!
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10017
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: In Bad Rappenau entsteht eine Wasserstoff Tankstelle

von Sedna » 9. Mai 2017, 21:05

Suhpi hat geschrieben:Vielleicht zu Brennstoffzellenauto: Es befindet sich in dem von mir gefahrenen Hyundai ix35 Full Cell letztlich auch ein Akkumulator, der ausschließlich mit Bremsenergie aus bis zu 120 km/h gespeist wird.


Bis du dir da sicher? Gibt es da eine Quelle dazu?

Der ix35 Akku hat 1kWh, bei 1,5C kannst du damit 1,5kW rekuperieren, das ist 40(!)mal weniger als beim Model S, das ist doch nicht wirklich relevant in der Bilanz?

Trotzdem Super dass du dich hier angemeldet hast! ;-)

Gruß,
Sedna
 
Beiträge: 106
Registriert: 8. Aug 2015, 10:04

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Semrush [Bot] und 1 Gast