Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Mazn » 13. Feb 2017, 16:50

gablandy hat geschrieben:.......
Nach Auskunft der Stadtwerke kann keine ausreichend hohe Anschlußleistung gewährleistet werden, um einen einwandfreien, schwankungsfreien Betrieb zu gewährleisten. Das Müchner Stromnetz ist für die massenhafte Installation von Ladestationen in Häusern schlichtweg überhaupt nicht bzw. nur unzureichend gewappnet.


Hättest du für mich bitte den Namen des Mitarbeiters der SWM der diese Aussage getätigt hat
Danke
Gruß Marcus
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Franko30 » 13. Feb 2017, 17:37

Oh, ich glaube jetzt wird es interessant. :-)
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4049
Registriert: 21. Sep 2013, 22:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von trimaransegler » 13. Feb 2017, 18:56

Wofür zahlen wir bitte den exorbitant hohen Netzbeitrag, wenn argumentiert wird, das Netz sei zu schwach - bitte von den eingenommenen Netzentgelten verstärken und nicht die Managergehälter außer Landes schaffen :D :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5426
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Papsele » 13. Feb 2017, 22:41

Ich hab die Lösung.
Bei uns im Nord-Osten gibt es genug Wohnungen und genug Strom - der auch noch hochprozentig grün ist.
Super Natur und und und.
P.s. An Arbeit mangelt es ein wenig.
Aber das ist ja nur ein Schwachpunkt.

Im Ernst. Die Landbevölkerung wird wieder steigen. Weil man dort Energie günstig herstellen kann.
Und der Arbeitsweg wird mit L5 zurück gelegt.

Grüße Martin

Es ist schon traurig für München.
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 639
Registriert: 29. Mai 2015, 23:06
Wohnort: Grimmen
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Elektroniker » 14. Feb 2017, 09:34

Es ist wohl schlicht Fakt, dass die massenhafte Installation von unbeschränkten 11kW-Steckdosen in Privatgaragen das Stromnetz in den Städten überfordern wird.
Aber es gibt ja Abhilfe: Lademanagementsysteme. Die werden wohl in dicht besiedelten Gebieten unverzichtbar werden, wenn das Elektroauto endlich den Durchbruch schafft.

Sicherlich werden die Netzbetreiber auch die Verteilnetze noch etwas aufrüsten müssen.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Mazn » 14. Feb 2017, 11:00

Elektroniker hat geschrieben:Es ist wohl schlicht Fakt, dass die massenhafte Installation von unbeschränkten 11kW-Steckdosen in Privatgaragen das Stromnetz in den Städten überfordern wird.
Aber es gibt ja Abhilfe: Lademanagementsysteme. Die werden wohl in dicht besiedelten Gebieten unverzichtbar werden, wenn das Elektroauto endlich den Durchbruch schafft.

Sicherlich werden die Netzbetreiber auch die Verteilnetze noch etwas aufrüsten müssen.

Jepp
die Feinheiten sind:....unbeschränkten......Lademanagementsysteme
Und was das Aufrüsten der Netze betrifft.... für Geld geht alles. Aber wenn der Netzbetreiber mit einer Summe x kommt dann ist es schnell vorbei mit der Liebe zum Elektroauto und den grünen Gedanken...

Fakt ist mal folgendes: Bevor gebaut wird kommt es nach Angabe des Leistungsbedarfs zur Netzverträglichkeits Prüfung.
Selbst wenn ich in einen Mietshaus wohne und mein Zählerstrang nur auf 25 A abgesichert ist dann ist es Problenmlos möglich neben der Leitung in den Keller und zu meiner WaMa und Trockner noch eine Leitung zu meinem Kfz Stellplatz zu legen. Und mit ein bisschen Lastmanagement in meinem Stromkreis wird es sicher möglich sein zu 90% des Tages über eine 11 KW Wallbox problemlos mein e Auto zu laden.

@ gablandy
Ich erwarte immer noch eine Antwort

Gruß
Marcus
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von gablandy » 14. Feb 2017, 18:25

Von den Stadtwerken gibt es wohl unterschiedliche Aussagen:
Eine Dame namens Göbb sagt: Alles kein Problem
Der Bauträger hat aber mit den Herren Richter und Werburg gesprochen, die technische Probleme sehen.
Aus meiner Sicht hat der Bauträger verpennt, den er hätte ja ein paar Ladeplätze vorsehen können. Jetzt gibt es eben schon Pläne und Käufer, deswegen darf jetzt ohne WEG Beschluss nix mehr passieren, auch wenns noch gar nicht gebaut ist. Da aber noch nicht alle Wohnungen verkauft sind kann auch noch keinen WEG Beschluss geben. Nach Bauträger müssten alle 15 Stellplätze mit 11w ausgerüstet werden, was einen eigenen Trafo im Haus mit deutlichen Mehrkosten bedeuten würde. Die SWM haben natürlich ein Lastmanagement bis zum Zähler, dürfen aber privat nix anbieten. Leider ist rechtlich alles auf Verhinderung ausgelegt.
P85D seit Ende Juli Bestellung April
 
Beiträge: 104
Registriert: 4. Mai 2015, 10:09
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Trabbisachse » 14. Feb 2017, 18:47

In der beschriebenen Sache bitte an den Technologieberater der HWK München, Dr. Christl wenden. Es gibt positive Erfahrungen mit vergleichbaren Projekten.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 664
Registriert: 18. Mär 2013, 01:16
Wohnort: Zwickau
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von Mazn » 14. Feb 2017, 19:42

@ gablandy
Danke für die Ausführung. Den Netzbetreibern wird in solchen Fällen gerne ein "Verhindern" unterstellt, was aber meiner Erfahrung nur in sehr seltenen Fällen der Wahrheit entspricht.
In den allermeisten Fällen ist es einfach eine Mischung aus Vergessen, Unwissenheit und Preisdruck durch die Bauträger.
Meiner persönlichen Meinung nach sind die Bauträger blöd. Was kostet es bei dem Bauvolumen mehr, wenn die Leistung um einige Wallboxen erhöht wird und zusätzlich zu jedem Stellplatz eine Stromleitung mit eingeplant wird. Das ist "Kleingeld" die durch geschickte Werbung sich zig mal bezahlt macht.

Beim jetzigen Fall würde ich dir aus eigener Erfahrung empfehlen, dem Bauträger bzw dem Maklervertrieb ganz hart das Messer auf die Brust zu setzen. Notartermin und damit Kauf nur wenn von deinem Zähler zum Stellplatz eine geeignete Zuleitung mit verbaut wird.

Ich wette das wirkt Wunder und geht dann doch zufällig irgendwie..... wie gesagt Erfahrung

Gruß Marcus
Der kein Mitarbeiter der SWM ist, nicht an den SWM beteiligt ist, ......
Aber ich habe öfters mit den SWM durch meine Mieter zu tun und habe die Erfahrung gemacht, dass die Jungs und Mädels ganz in Ordnung sind und stets versuchen zu helfen.
Und einige Mitarbeiter der SWM kenn ich ganz gut ;)
Und ich hasse es wenn jemanden der schwarze Peter zugeschoben wird und er eigentlich nichts dafür kann .
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Neubau Wohnanlage München Starkstrom nicht möglich

von nikwest » 14. Feb 2017, 20:42

Ich habe gerade eine ähnliche Diskussion mit meiner Hausverwaltung in München. Allerdings steht das Gebäude bereits seit 10 Jahren. Von den SWM kommt wohl negatives Feedback, wenn Hausverwaltungen anfragen. Meine Hausverwaltung hat auch gesagt bekommen, dass der bestehende Hausanschluss nicht ausreicht (3 x 100A für 15 Wohnungen). Ich persönlich sehe da kein Problem, da auch in naher Zukunft keine 15 Elektroautos gleichzeitig laden werden. Dann müsste allerdings ein Lastmanagement her.
Das wahre Problem scheint zu sein - wie ich gehört habe - dass die SWM über Jahrzehnte versäumt haben ihre Netzinfrastruktur dem doch nicht ganz unerheblichen Wachstum in München anzupassen.

Übrigens niemals das Wort Starkstrom in den Mund nehmen. Das ist ein Drehstromanschluss, der äquivalent zu 3 Steckdosen ist. Wenn eine Steckdose möglich ist, dann sollte auch problemlos ein Drehstromanschluss möglich sein.
 
Beiträge: 1764
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: eue.boettcher, Lizzard und 2 Gäste