Tank&Rast Ladestationen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Tank&Rast Ladestationen

von UTs » 28. Mai 2017, 21:47

+1
Wobei: so richtig geht es erst dann los, wenn es mindestens 4 Lader je T&R sind, die eindach freizuschalten, online erkennbar ist, ob sie frei sind und von jedem Fahrzeug, welches mit mindestens 50ke laden kann, genutzt werden können.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5518
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von UTs » 28. Mai 2017, 21:47

+1
Wobei: so richtig geht es erst dann los, wenn es mindestens 4 Lader je T&R sind, die einfach freizuschalten, online erkennbar ist, ob sie frei sind und von jedem Fahrzeug, welches mit mindestens 50kw laden kann, genutzt werden können.
Zuletzt geändert von UTs am 29. Mai 2017, 12:44, insgesamt 2-mal geändert.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5518
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von egn » 29. Mai 2017, 06:15

harlem24 hat geschrieben:Interessant wird es, wenn wirklich alle 400 T&R Standorte mit einem Lader ausgerüstet sind.
Denn, sie packen halt überall mindestens einen Lader hin, also an jede Raststätte, auch dort wo keine Tanke ist.
Dann kann es passieren, dass wie auf der A3 alle 20km ein Schnelllader mit dem Potential für wahrscheinlich bis zu 150kW steht.


Was nützt Dir dass wenn die einzige Ladestation gerade durch jemanden belegt ist der 1 h lädt?
Wartest Du dann oder führst Du weiter zur nächsten Station - die dann wieder belegt oder kaputt ist?

Klar ist jede Ladestation mehr ein Plus, aber wenn weniger Standorte mehrere Ladestationen hätten dann wäre es für die Ausnutzung viel effizienter und für den Nutzer weit weniger stressig.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Naheris » 29. Mai 2017, 12:37

Es wird doch ganz sicher nicht bei einer Ladestation je Standort bleiben. Ist ja schon heute an einigen Standorten so (v.A. in BaWü dank EnBW).

Alle E-Mobilitisten heute wissen doch, dass es zu Problemen kommen kann. Das nimmt man halt in Kauf. Den Nicht-Teslas bringen aber ein dichtes Netz mehr als viele Säulen an ein paar ausgesuchten Standorten. Insofern erscheint mir die Taktik von T&R wesentlich besser. Ja, man muss ggf. warten oder auf die andere Seite wechseln um schnell laden zu können. Aber man kommt inzwischen ganz passabel und ohne viel Planung auch ohne Tesla elektrisch durch halb Deutschland.

Hätte T&R die derzeitigen Säulen gebaut, aber immer 3 je Standort, dann hätten wir nur etwa 40% der Standorte. Dann würde hier auch gemeckert, dass nur so wenige Standorte existieren und nichts vorwärts geht. Und die meisten nicht-Teslanauten würden immer noch nicht sonderlich gut vorwärts kommen, dafür aber ganz genial viele Ladesäulen mit endlos reservierten Parkplätzen vorfinden, die nie einer nutzt, und die wirtschaftlich ein komplettes Desaster wären.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 01:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von UTs » 29. Mai 2017, 12:53

Viele Wege führen nach Rom ;-) .
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5518
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Ralf W » 29. Mai 2017, 13:58

Was wären denn Eure Wunschvorstellungen an eine Ladestation bei T+R?

1. Ladepunkte nächstes Jahr wie viele an einer Station ?2 (Ist), 4, 6, 8?

2. Abstand alle wieviel km? 120 km, jede Raststätte?

3. Wie wichtig wäre ein Dach? Die wenigsten SUC haben eins, bei Tankstellen haben jedoch die meisten ein Dach...

4. Anhängerbetrieb, durchfahren oder rückwärts vorwärts rein wie am SUC?

Ich bin gespannt auf Eure Antworten :-)
Zuletzt geändert von Ralf W am 29. Mai 2017, 14:10, insgesamt 1-mal geändert.
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2079
Registriert: 7. Nov 2014, 21:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von elrond » 29. Mai 2017, 14:05

Ralf Wagner hat geschrieben:1. Ladepunkte nächstes Jahr wie viele an einer Station ?2 (Ist), 4, 6, 8?


4 - bei starker Frequentierung auch 8 oder 12

Ralf Wagner hat geschrieben:2. Abstand alle wieviel km? 120 km, jede Raststätte?


80-120 km

Ralf Wagner hat geschrieben:3. Wie wichtig wäre ein Dach? Die wenigsten SUC haben eins, bei Tankstellen haben jedoch die meisten ein Dach...


Wäre ein "nice to have". Kann sein, dass ich das anders sehe, wenn ich das erst mal im strömenden Regen davor stehe und erst mal zig Tasten drücken und mit Freischaltungskarten o.ä. herumhantieren muss. :mrgreen:

Ralf Wagner hat geschrieben:4. Anhängerbetrieb, durchfahren oder rückwärts vorwärts rein wie am SUC?


Ist mir persönlich egal - aber auch nur deswegen, weil ich keinen Anhänger nutze.
Model S 85 D
 
Beiträge: 823
Registriert: 28. Feb 2015, 01:26
Wohnort: Timmendorfer Strand
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von UTs » 29. Mai 2017, 16:15

UTs hat geschrieben:+1
Wobei: so richtig geht es erst dann los, wenn es mindestens 4 Lader je T&R sind, die eindach freizuschalten, online erkennbar ist, ob sie frei sind und von jedem Fahrzeug, welches mit mindestens 50ke laden kann, genutzt werden können.

Meine Antworten habe ich ja schon geschrieben;-)
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5518
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von AQQU » 29. Mai 2017, 16:25

Ralf Wagner hat geschrieben:1. Ladepunkte nächstes Jahr wie viele an einer Station ?2 (Ist), 4, 6, 8?
2. Abstand alle wieviel km? 120 km, jede Raststätte?
3. Wie wichtig wäre ein Dach? Die wenigsten SUC haben eins, bei Tankstellen haben jedoch die meisten ein Dach...
4. Anhängerbetrieb, durchfahren oder rückwärts vorwärts rein wie am SUC?


1. mit vier Ladesäulen (50kW+) beginnen; Lastmanagement je Säule an den vorhandenen ports (vgl. SuC)
2. 100-120 Kilometer
3. eben, da mit Karten, Display und Knöpfen hantiert werden muss: ja bitte; sowohl für Schlechtwetter, aber auch zuviel Sonne auf den Säulen/Displays
4. rückwärts rein; Poller, so dass kein Transporter/Bus/Gespann längs über alle Parkfelder falsch parken kann
5. eindeutige Beschilderung, Markierung und jemanden der sich zuständig fühlt - Hausrecht wahrnehmend - Falschparker abzustrafen
6. bei backend-/online Problemen automatische fallback-Schaltung auf gratis-ohne-Authentifizierung laden
Benutzeravatar
 
Beiträge: 817
Registriert: 1. Sep 2012, 19:13
Wohnort: Zug (Schweiz)
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tank&Rast Ladestationen

von segwayi2 » 29. Mai 2017, 16:45

hmmm das ist ne Planung wie sie jemand machen würde der Ahnung von der Materie hat. Das wird so nix AQQU ;)
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
290.000 km
71,2 kWh usable full pack
Vers.: 2019.40.2.3 40ef2d4d
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8803
Registriert: 24. Aug 2013, 10:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste