Tank&Rast Ladestationen

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Südstromer MS85 » 10. Jan 2018, 15:23

Gemeint war, das man an über zig tausenden AC Säulen seinen Tesla laden kann. Bitte richtig lesen und kapieren.
Bei den meisten ist der SuC im Bereich von 10 Prozent aller Ladungen.

Bei Tesla bist Du ihren Säulen und AGB ausgesetzt.
Der MS ist unser erster schöne Kombi
MS85 / Pano / DL / AP / Tec

Tesla Empfehlungsprogramm: http://ts.la/sebastian5322
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1791
Registriert: 13. Sep 2017, 07:06
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Naheris » 10. Jan 2018, 16:37

Das mit dem lesen und kapieren einfordern halte ich für amüsant. Es ging hier nämlich die gesamte Zeit um Schnellladung und nich AC-Ladung. Aber wenn Du meinst, man kommt mit 16,5 kW AC bequem vom Nordkapp bis Andalusien, dann darfst Du das gerne mal ausprobieren. Ich fahre dann meinen in der DC-Ladeleistung ziemlich beschränkten e-Golf mit. Trotzdem wette ich, dass ich schneller ankomme als Du ohne SuC.

Und das war, was ich meinte, und vermutlich auch die meisten hier verstanden haben.

Nimm Dir also bitte selber Deinen Rat zu herzen: "Bitte richtig lesen und kapieren".
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von grizzzly » 10. Jan 2018, 17:09

Ich hab heute die T%R Säule in Höhenrain an der A96 südlich von München nagefahren und versucht per Chademo dort zu laden.

So wie es dort stand auf die website... und blubs ich konnte zwar die Ladestationsnummer eingeben aber dann hat die Website leider die Säule nicht freigeschaltet. Welch ein S...Dre..

Das heisst für mich sind die T&R Säule ab heute nicht mehr nutzbar. Denn 10min mit ner App rumspielen ist indiskutabel.
Dort ist das O2 Netz derart schlecht das man schon 2min warten muss bis per "LTE" die webiste aufgeht und dann nur Fehlermeldungen produziert.

Was bin ich froh nen tesla zu fahren und diese Ladesäulen nicht zu brauchen!!!!
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2072
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Naheris » 10. Jan 2018, 17:35

Man kann irgendwo auf der Innogy-Homepage eine Säule freischalten lassen ohne die App? Interessant! Hast Du die URL noch? Zu finden ist das nämlich nirgends. Das wäre für eine Ladesäule ohne Handyempfang in einem Netz für einige Leute sicherlich sehr hilfreich. Danke!
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von grizzzly » 10. Jan 2018, 17:42

In dem Display der Säule stand das man entweder mit der App oder der website:
epowerdirect.com
dort laden könne.

Da ich die App nicht habe und auch mein Handy nicht mit x App's versauen will die ich dann doch nie brauche habe ich es über die website probiert. (Ich war ja nur neugierig wie das jetzt funzt).
und als ich den Ladepunkt "BC-0041-0" eingegeben habe (Chademo Höhenrain Richtung Nord).
gings nicht weiter, da er den Ladeepunkt nicht kennt.

btw. wenn ich hier im Büro mit WLAN den Ladepunkt eingebe dann geht es JETZT.... aber gut da bin ich dann auch etwas zu weit weg vom Kabel....

Die website sagt mir übrigens jetzt 22,2€/Std an kosten für Chademo... na Klasse.
Und man muss vor Ladebeginn angeben wie lang man laden will... was für ein Bu....it!!!
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2072
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tank&Rast Ladestationen

von tripleP » 10. Jan 2018, 17:47

Naheris hat geschrieben:Man kann irgendwo auf der Innogy-Homepage eine Säule freischalten lassen ohne die App? Interessant! Hast Du die URL noch? Zu finden ist das nämlich nirgends. Das wäre für eine Ladesäule ohne Handyempfang in einem Netz für einige Leute sicherlich sehr hilfreich. Danke!


Das spielt keine Rolle, Naheris.

Ob App oder Homepage oder Voodoo Zauber --> Alles unnütz. ;)

Hinfahren, einstecken, fertig. Das gibt es ;) Und es ist sogar klar was es kostet.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4417
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Naheris » 10. Jan 2018, 17:56

Es war kein Einwand sondern eine ehrliche Frage, wo man das über die Homepage machen kann. Natürlich ist SuC einfacher. Das habe ich doch nie in Frage gestellt.
______________________

Danke für die Klärung grizzzzly. Und ja, es berichten einige Leute, dass die App instabil sei. Bei mir klappt sie, bei anderen Android-Nutzern nicht. Das liegt vielleicht am Handy.

Und ja, die Kosten für das E-Roaming ohne Vertrag sind in der Tat hoch. Mit Vertrag ist es ein wenig besser (irgendwo bei 15,50€/h). C&F hat 11,90€/h, aber ist noch nicht umgeschaltet. Innogy hat sich nicht gerade mir Ruhm bekleckert die Säulen kostenpflichtig zu machen ohne sich vorher darum zu kümmern, das Roaming-Partner derzeit nicht funktionieren. Zum Teil funktionieren derzeit sogar Innogy-eigene Verträge über ehemalige Stadtwerke nicht. Ganz großes Kino. ;)

Edit: Auch nicht schlecht. Das Zertifikat von epowerdirect.com ist ungültig. Klasse gemacht von Innogy. Dafür haben sie also ein Jahr länger gebraucht als ursprünglich angekündigt. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Tank&Rast Ladestationen

von joergen » 10. Jan 2018, 18:15

Das Zertifikat ist halt nur für www.epowerdirect.com gültig.
Aber die Webseite hat am Handy trotzdem eine Ewigkeit geladen. Ich dachte schon, es geht gar nicht.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1966
Registriert: 29. Sep 2016, 09:29
Wohnort: Offenbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tank&Rast Ladestationen

von grizzzly » 10. Jan 2018, 18:33

ach ja stimmt... mit dem Zertifikat hab ich mich auch erst noch ca 5 min gestritteen bei der tollen Internetanbindung....

PS iphone 6 mit aktuellem IOS.
Ich hab da an sich ganz gerne geladen einfach um zu zeigen das die Säule auch verwendet wird..
Aber ich glaub ab sofort ist das Vergangeheit.
Denn von daaus komm ich mit 10% Rest nach Hause und egal wie schnell der mit Chademo lädt... zuhause ist billiger ;-)
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2072
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tank&Rast Ladestationen

von Sucseeker » 10. Jan 2018, 19:58

Naheris hat geschrieben:Wer bei ENBW laden will und ein anderes Fahrzeug ohne die Ladekarten kauft ist halt selber schuld. Über das Ladenetz sollte man sich beim Kauf nämlich schon ein bisschen Gedanken machen. Und da halte ich derzeit VAG wegen Preis und BMW wegen Abdeckung für allen anderen Konzepten überlegen. Tesla ist auch eine sehr gute Lösung bei Weitstrecknfahrten, aber nicht beim Destination Charging.


Du kennst aber schon diese Karte: https://www.tesla.com/de_DE/findus#/bou ... %20charger
Die schwarzen Punkte, die Dir die Sicht auf die Städte versperren sind übrigens alles Tesla-Destination-Charger (DeC).

Ich bin gerade in Hochsölden, nicht nur mein Hotel hat drei!! DeC, du kannst quasi nicht Essen gehen ohne in Sölden/Obergurgel/Hochgurgel etc. über einen DeC zu stolpern. Es gibt in Hochsölden sogar noch zwei neue DeC, die sind so neu, dass Sie noch auf keiner Karte sind. Das heißt jedes zweite Hotel hat ein DeC in Hochsölden.

Ansonsten:
Öffentliche Ladesäulen = 0
CCS-Lader = 0

Kosten bei meinem ca. 35 DeC-Ladevorgängen bisher: 90% = 0 Euro, sonst von 5 -18 Euro quer Beet (Für eine 100% Ladung wohlgemerkt).

Die Tesla Destination Charger sind genial und bislang einmalig in der Automobilwelt!

Grüße SuCseeker
SIE:12/14 S85 Grey-21"
ER:09/17 XP100D Grey-22"
EX:03/15-09/16:62tkmSP85D,09/16-11/17 27tkmX90D
FOR FUN:02/12 Tesla Roadster white, 07/12 Tesla Roadster orange, BMW C evolution, Nissan e-NV200 Evalia - Smart ED
PV51kWp/Tesla-PV-Speicher 110kWh
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1953
Registriert: 27. Sep 2014, 21:46
Wohnort: Hessen
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste