Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von Cupra » 5. Jun 2017, 12:10

Was mit bei den Gemeinschatfsgarage immer noch interessiert bei dem Lastmanagement.. Das ist ja dafür da dass die begrenzte vorhandene Leistung so auf alle Teilnehmer aufgeteilt wird dass der Anschluss nicht überlastet wird. Wenn jetzt eine Garage 8 Stellplätze hat und die Anschlussleistung aber nicht ausreicht um alle 8 Fahrzeuge gleichzeitig mit 11kW oder 16,5 oder was auch immer zu laden, wie entscheiden die Systeme welche Fahrzeuge voll geladen werden und welche am nächsten Tag dann statt des Autos das Taxi nehmen? Bzw. woher wissen die Stationen wer wie viel drin haben muss am nächsten Tag? Oder bekommen dann halt alle nur 3/4 voll? Aktuell ist das ja selten der Fall, aber so Systeme sollten ja so gebaut werden dass man sie nicht alle 3 Jahre neu machen muss...
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 6
Historie: 33/3/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4506
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von Mathie » 5. Jun 2017, 12:18

Alfred hat geschrieben:Hallo Mathie,

hast Du Deine Teilungserklärung fertig ?
Ich möchte auch ein Haus mit 5 Wohneinheiten bauen. Da habe ich dann das gleiche Problem.
Gruß
Alfred


Schick mir mal eine PN mit Deinen Kontaktdaten, dann schicke ich Dir was zu.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9141
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von tripleP » 5. Jun 2017, 12:33

Cupra hat geschrieben:Was mit bei den Gemeinschatfsgarage immer noch interessiert bei dem Lastmanagement.. Das ist ja dafür da dass die begrenzte vorhandene Leistung so auf alle Teilnehmer aufgeteilt wird dass der Anschluss nicht überlastet wird. Wenn jetzt eine Garage 8 Stellplätze hat und die Anschlussleistung aber nicht ausreicht um alle 8 Fahrzeuge gleichzeitig mit 11kW oder 16,5 oder was auch immer zu laden, wie entscheiden die Systeme welche Fahrzeuge voll geladen werden und welche am nächsten Tag dann statt des Autos das Taxi nehmen? Bzw. woher wissen die Stationen wer wie viel drin haben muss am nächsten Tag? Oder bekommen dann halt alle nur 3/4 voll? Aktuell ist das ja selten der Fall, aber so Systeme sollten ja so gebaut werden dass man sie nicht alle 3 Jahre neu machen muss...


Deshalb brauchts Typ 2 an den Stellplätzen, damit ist die Leistung variabel ansteuerbar. 6A ist beim Tesla das Minimum, also ca. 4kW (3-phasig). Kann dann auch gleich mit PV verbunden werden, falls vorhanden und gewünscht.
Software: Maximale verfügbare Leistung geteilt durch Anzahl ladende Fahrzeuge. Da wird dann eben bei allen gleichmässig gedrosselt.
(Habe ich bei mir zu Hause auch so, beide Typ 2 können 22kW, Hausanschluss aber 40A).
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4389
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von fabbec » 5. Jun 2017, 12:44

6a ist das allgemeine Minimum im Typ2 Protokoll (6-80A)

Somit für jedes eAuto!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2783
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von Mittelhesse » 5. Jun 2017, 12:47

fabbec hat geschrieben:6a ist das allgemeine Minimum im Typ2 Protokoll (6-80A)

Somit für jedes eAuto!


das ist schnöde Theorie, biete einer ZOE mal 10A 3Phasig an, sie wird sich strickt weigern, da ist 3x13A das Minimum (mehrfach probiert).
1Phasig geht sie unter 10A
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version:2020.4.1 und am 31.01.20
46.184 km (31.01.20)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2660
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von fabbec » 5. Jun 2017, 12:49

Mittelhesse hat geschrieben:
fabbec hat geschrieben:6a ist das allgemeine Minimum im Typ2 Protokoll (6-80A)

Somit für jedes eAuto!


das ist schnöde Theorie, biete einer ZOE mal 10A 3Phasig an, sie wird sich strickt weigern, da ist 3x13A das Minimum (mehrfach probiert).
1Phasig geht sie unter 10A


Die alte Zoe ist ja auch bekannte Zicke ;-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2783
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von Mittelhesse » 5. Jun 2017, 12:50

fabbec hat geschrieben:Die alte Zoe ist ja auch bekannte Zicke ;-)


eher bekennende Ladezicke, oder auch der fahrende Stromprüfer :twisted:
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version:2020.4.1 und am 31.01.20
46.184 km (31.01.20)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2660
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von tornado7 » 5. Jun 2017, 15:21

Wer sich in Europa ein Fzg mit 1-Phasen-Lader kauft ist aber auch selber schuld, wenn dann wegen dem Lastmanagement in der TG halt zeitweise nur noch 1.4 kW in seinen Wagen reingehen.

Zudem dürfte das wohl eher ein theoretisches Problem sein, denn um 20 Uhr sind die Backöfen aus, um Mitternacht die meisten Fzg voll und dann können immernoch 6 Stunden mit 7.4 kW einphasig geladen werden, also 45 kWh dazukommen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3509
Registriert: 25. Dez 2015, 11:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von cko » 5. Jun 2017, 16:19

fabbec hat geschrieben:6a ist das allgemeine Minimum im Typ2 Protokoll (6-80A)

Somit für jedes eAuto!

Mein Tesla lädt im Moment gerade dreiphasig mit 5A.
Tesla fahren ist wie schweben auf einem Sonnenstrahl.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2259
Registriert: 10. Nov 2015, 15:34
Wohnort: zwischen HH und HB
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Lastmanagement Ladestationen in Gemeinschaftstiefgarage

von fabbec » 5. Jun 2017, 16:21

cko hat geschrieben:
fabbec hat geschrieben:6a ist das allgemeine Minimum im Typ2 Protokoll (6-80A)

Somit für jedes eAuto!

Mein Tesla lädt im Moment gerade dreiphasig mit 5A.

Ja über Tesla Touch begrenzt :-)
Über pwm ist 6A das Minimum
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2783
Registriert: 8. Nov 2013, 20:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste