Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Hendrik » 20. Nov 2019, 15:15

bero hat geschrieben:Und soweit ich das gesehen habe, schreitet der Ausbau bei Tesla auch aktuell immer noch wesentlich schneller voran als bei Ionity.

Die müssen noch ordentlich Gas, Verzeihung, Strom geben!


Tesla hat in Europa dieses Jahr 56 Stationen eröffnet (https://supercharge.info/charts)
Ionity hat in Europa dieses Jahr 126 Stationen eröffnet (https://ionity.evapi.de/#/charts)

Leicht OT: Electrify America hat in den USA seit Februar 240 Stationen eröffnet:
https://electrek.co/2019/02/14/electrif ... g-network/
https://www.electrifyamerica.com/locate-charger
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2052
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von RobT » 20. Nov 2019, 15:41

Hendrik hat geschrieben:Tesla hat in Europa dieses Jahr 56 Stationen eröffnet (https://supercharge.info/charts)
Ionity hat in Europa dieses Jahr 126 Stationen eröffnet (https://ionity.evapi.de/#/charts)

Leicht OT: Electrify America hat in den USA seit Februar 240 Stationen eröffnet:
https://electrek.co/2019/02/14/electrif ... g-network/
https://www.electrifyamerica.com/locate-charger


Was ich als grossen Nachteil bei Ionity sehe, ist das sie meistens nur 4 charger (stalls) bauen. Bei einigen wenigen Stationen sind es 6 stalls oder nur 2. Das erscheint mir sehr wenig, besonders da Tesla bis zu 20 stalls baut.
Zuletzt geändert von RobT am 20. Nov 2019, 15:44, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 624
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 20. Nov 2019, 15:43

Dafür aber alle mit 350kW, da ist man schneller weg, was bringt mir ein 30kW Stall ? Mit den neuen Akkus ist das Konzept mit dem Teilen der Leistung über zwei Stalls einfach nicht mehr zeitgemäß und man weiß bis heute nicht an welchem Stall man die höchste Leistung erwarten kann.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14682
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von RobT » 20. Nov 2019, 15:45

OS Electric Drive hat geschrieben:Dafür aber alle mit 350kW, da ist man schneller weg, was bringt mir ein 30kW Stall ? Mit den neuen Akkus ist das Konzept mit dem Teilen der Leistung über zwei Stalls einfach nicht mehr zeitgemäß und man weiß bis heute nicht an welchem Stall man die höchste Leistung erwarten kann.


Gibt kein Auto, das mit 350 kW lädt.
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 624
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Eugenius » 20. Nov 2019, 15:47

RobT hat geschrieben:Was ich als grossen Nachteil bei Ionity sehe, ist das sie meistens nur 4 charger (stalls) bauen. Bei einigen wenigen Stationen sind es 6 stalls oder nur 2. Das erscheint mir sehr wenig, besonders da Tesla bis zu 20 stalls baut.

und für 5. und 6. Stall ist schon alles vorbereitet. D.h. sobald der Ansturm kommt, wird schnell hochgerüstet.

Nicht vergessen, Tesla Finanziert die Ladeparken durch die Autos. Ionity und co. durch verkauf von Strom (also noch gar nicht).
Hat jemand schon mal erlebt, dass Ionity voll war? Ich habe es nur einmal in einem Youtube Video bei Taycan Vorstellung gesehen...
Somit braucht man heute noch nicht so viele Stalls...
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2664
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 20. Nov 2019, 15:50

RobT hat geschrieben:
Gibt kein Auto, das mit 350 kW lädt.


Noch nicht, aber bald und dann? Man macht mit den 350kW Ladern auf jeden Fall nichts falsch. Auch das M3 kann dort mit 200kW laden und der Porsche mit 250kW. Da müssen ja schon per Zufall alle vier zur genau gleichen Zeit belegt sein dass da nicht einer in 5min weg fährt, solange brauche ich bei Tesla um den schnellsten Stall zu finden auch wenn es dumm läuft :)

Freut Euch doch dass es vorwärts geht, ohne Fastned hätte ich nicht so eine tolle Heimreise aus Hannover gehabt. Ich finde es geil dass da was passiert und ausgebaut ist das doch dann auch schnell.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14682
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von goetzingert » 20. Nov 2019, 15:55

Auch bei IONITY würde Leistungssharing sinn machen und dafür mehr Stalls. Wenn ein IPace lädt könnte nebenan noch ein EGolf, I3 oder IONIQ laden auf Stall B.
Ich finde das Leistungssharing im Moment nur deshalb ein wenig unschön, da einem im Navi nicht der B Stall mit der meisten Restleistung angezeigt wird.
 
Beiträge: 1084
Registriert: 22. Jan 2018, 08:51
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 20. Nov 2019, 15:57

Das wird schon seit 2013 nicht im Navi angezeigt und wird vermutlich auch nie angezeigt werden, ein DC Lader mit 350kW kann ich locker auf 200kW reduzieren oder weniger. Das ist ja das tolle an dieser Technik jeder Stecker hat in der Theorie volle Leistung und am Netz kann ich dann auf ca. 1MW ausregeln und die Leistung verteilen und zwar jeden einzelnen Wagen.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14682
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von goetzingert » 20. Nov 2019, 16:01

Ich kann aber nicht statt 4 mit 350KW, 8 mit 175KW laden.

Und außer dem ETron haben ja die meisten Autos eine ziemlich steil abfallende Kurve, ab ca. 40%.
Daher könnte man locker mehr Stalls als die maximal mögliche Summenleistung aufstellen.
 
Beiträge: 1084
Registriert: 22. Jan 2018, 08:51
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Eugenius » 20. Nov 2019, 16:06

Ich glaube die Jungs und Mädels von Ionity und co. haben das Problem auf dem Schirm. Wenn das wirklich zu einem Problem wird, wird entsprechend reagiert.
Alternative zur Leistungsreduzierung wäre auch ein Stromspeicher um die Spitzen zu glätten und um den Trafo möglichst klein zu halten (Netzanschluss kostet ja auch Geld).
Model ≡ LR AWD
Für Dich und für mich 372 kWh (~1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2664
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: stw und 5 Gäste