Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 9. Okt 2018, 07:39

Ich denke eher dass es anders rum kommt, denn wer schneller lädt nutz die Infrastruktur weniger lang und ermöglicht eine höhere Auslastung / Umsatz am Tag.

Je schneller geladen werden kann desto besser. Auch die Leistungsspitze sollte da kein Thema sein.

je höher die Volllastzeit desto niedriger die Kosten je kWh. Die Frage wird eher sein, ob es einen Mengenrabatt weiterhin geben wird wie es heute schon der Fall ist durch die stellenweise feste Abrechnung je Ladevorgang.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Hendrik » 9. Okt 2018, 13:01

Wuseln hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:ionity hat ja gegenüber fastned & Tesla auch noch den Vorteil, dass sie gerade den kapitalintensiven Ausbau mit deutlich niedrigeren Zinsen finanzieren können.

Sorry, it’s not really sustainable at volume production & doesn’t incent optimal behavior. We probably should have ended this earlier.



Ionitys Refinanzierungskosten sind nicht wirklich niedriger, eine Querhaftung der Gesellschafter gibt es nicht. Daher ist die Refinanzierung auf die zukünftigen Cash Flows sowie den Wert der Standorte abzustellen; dafür gibt eine Bank kein wirklich billiges Geld.


Ich denke nicht, dass ionity Anleihen oder komplexe Bankfinanzierungen mit hohen Zinssätzen nutzen müsste. Die Gesellschafter würden dann eher Eigenkapital oder Darlehen für ionity geben.

@Spidy, danke für das Video. 100 Stationen bis Ende des Jahres ist ja schon ziemlich ambitioniertes Ziel. Wenn sie das schaffen, dann sollten 400 Ende nächsten Jahres auf jeden Fall erreichbar sein.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2050
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von smartgrid » 9. Okt 2018, 22:28

OS Electric Drive hat geschrieben:...
je höher die Volllastzeit desto niedriger die Kosten je kWh.

Äh, nein. Macht Tesla ja auch nicht, da kostet schnelleres Laden auch mehr als langsameres Laden am SuC in D.

Beachtlich finde ich den pace ...aktueller Stand: 12 live und 24! In Bau 8-)
 
Beiträge: 3228
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Land: anderes Land

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von OS-Electric-Drive » 10. Okt 2018, 08:13

eigentlich kostet es dort genau das gleiche, je nach Auslastung. Wenn man mit 116kW lädt kostet die kWh 17,5Ct und mit 60kW dann 17Ct.
Ist ein faires Preismodell. Wenn Tesla noch etwas weiter denkt dann wird die Ladung unter 60kW deutlich teurer, denn der blockiert die Ressource und es kommt fast kein Geld raus.

Aktuell gibt es ja noch keine richtigen Preismodelle aber in der freien Wirtschaft ist es in der Regel sehr häufig zu finden dass Mehr sich positiv auf den Einheitspreis auswirkt.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Spidy » 18. Okt 2018, 20:01

Grade bei electrive.net gesehen.

IONITY Tracker
 
Beiträge: 1351
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Teslaswiss » 18. Okt 2018, 21:38

Interessant, viele Oorte haben nur 4 Charger:-/
Seit 24. Juni 2015 mit Teslagrinsen unterwegs:-)
Per 13. September 2017 mit X grinsen:-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1055
Registriert: 11. Mär 2015, 15:11
Wohnort: Seuzach
Land: Schweiz

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von smartgrid » 23. Okt 2018, 23:32

Aktuelles Chart zum Ionity-Ausbau. Format für Gehirn 1.0 angepasst ;)

Ich bin begeistert vom Fortschritt - die 100 Station bis 31.12.18 werden sie zwar nicht schaffen, aber der Gesamtzeitplan für die 400 sieht machbar aus. Ich freu mir für alle CCS-Fahrer :!: :D

ionitychart.JPG
Ionity rules
 
Beiträge: 3228
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Land: anderes Land

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von volker » 23. Okt 2018, 23:40

Danke dass du auch auf mein altes Hirn Rücksicht nimmst.
Bild
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von Hendrik » 24. Okt 2018, 00:11

smartgrid hat geschrieben:Aktuelles Chart zum Ionity-Ausbau. Format für Gehirn 1.0 angepasst ;)

Ich bin begeistert vom Fortschritt - die 100 Station bis 31.12.18 werden sie zwar nicht schaffen, aber der Gesamtzeitplan für die 400 sieht machbar aus. Ich freu mir für alle CCS-Fahrer :!: :D

ionitychart.JPG


Gehirn 1.0 braucht noch etwas Hilfe: Was ist Plan Live? Der ist am 1. Januar 2020 ja noch unter 400, also nicht erreicht?

In den letzen Wochen sind die ja noch knapp unter 5 pro Woche und der Winter kann Arbeiten auch verlangsamen. Es geht voran, die 400 Ende nächsten Jahres zu erreichen sieht für mich aber schon nach einer Herausforderung aus.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2050
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

von smartgrid » 24. Okt 2018, 00:28

Hendrik hat geschrieben: Was ist Plan Live?


Plan-Live (die gelbe Kurve) ist das Ergebnis einer Forschungsarbeit amerikanischer Wissenschaftlern mit Hilfe von Quantencomputern und Neuronalen Netzen die Hochlaufkurve von Ionity-Station zu berechnen.

Oder anders ausgedrückt:
ich hab mal angenommen, dass Ionity bis 31.12.2020 den Meilenstein "400 Ladeparks in Betrieb" spätestens erreicht und das als Zielwert in xls eingetragen. Ein linearer Verlauf ist nicht anzunehmen. Die Abweichung entsprechen dem puren Zufall und folgen keiner Logik. Einfach zufällige manuelle Wertanpassungen. Lediglich zu Beginn bin ich von einer flachen Steigung ausgegangen, da die Lernkurve zu Beginn sowohl bei der Beantragung/Planung als auch bei der Umsetzung stark steigen dürfte und der Effekt aber erst nachgelägert eintreten dürfte. Die grüne Kurve müsste die gelbe bald überholen.
 
Beiträge: 3228
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Land: anderes Land

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: snert und 5 Gäste