Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von smartgrid » 27. Jan 2018, 21:03

SLAM hat geschrieben:Da es kein load sharing geben soll, entsprechen 6 Ladepunkte 12 Tesla SUC Ladepunkten.

Wenn das Thema fliegen soll, reicht die Anzahl nich taus, um die Verbrennerfraktion für den Umstieg zu begeistern.
Am SuC tummelt sich nur ein Hersteller - bei Ionity sind es viele. Von daher wäre es sinnvoller gewesen, die Loadsharing-Variante zu wählen, damit mehr Fahrzeug bedient werden können - und wie im Video beschrieben ist es unwahrscheinlich, dass alle Ladende gleichzeitig die hohe Leistung abrufen werden.
 
Beiträge: 3228
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Land: anderes Land

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von SLAM » 27. Jan 2018, 21:47

segwayi2 hat geschrieben:Im Prinzip machen sie 1zu1 Tesla mit dem Unterschied von mehr Leistung und das über alle Anschlüsse halbiert wird (Gesamtanschlussleistung). Damit werden die beiden kritisierten Punkte des SuC (Leistungsteilung und absolute Leistung) verbessert. Ich hoffe nur sie halten sich nicht sklavisch an 6 er Ladepunkte denn jeder SuC Erfahrene weiss wie wichtig die hohe Anzahl an einem Standort ist. Und innogy muss ja für mehr als eine Marke reichen. SuCs versorgen ja gerade mal den Nischenanbieter Tesla und werden jetzt schon wegen Verfügbarkeitssorgen kritisiert. Ich hätte gedacht Innogy baut Standorte ab 12 Ladepunkte aufwärts. Ein 6er ist ja sehr schnell belegt.


Sagt ja keiner, daß bei Bedarf nicht entsprechend aufgestockt wird.

Aber irgendwie muß man ja beginnen. Und wenn man erstmal nur 600 Ladepunkte erstellen kann (Beispiel !), ist es eben besser 100 Standorte a 6 statt nur 10 Standorte a 60 zu errichten.

Das Optimum kann man errechnen. Und das liegt bei 4 pro Standort solange man mit der absoluten Zahl der Ladepunkte weit unter der Endzahl = Marktsättigung liegt. Mit 6 pro Standort ist man erstmal gut aufgestellt.

Hat auch den Vorteil, daß man sehr schnell eine Rückmeldung über die optimale Verteilung in der Fläche und sich ausbildende hot spots erhält und dann in einer zweiten Runde diese gezielt füllen kann.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Eberhard » 27. Jan 2018, 23:24

Realistisch werden es selbst beim Misson-E nur max. echte 280kW sein. 99% werden zwischen 40kW-100kW laden. Dafür ist der Trafo in jedem Fall ausreichende, bzw hat sogar noch Reserven für weitere Ladepunkte.
Ich hatte gehofft, das man sich mit den Multi-Punkt 350kW Ladern von der übichen Einzelladern (Power-Module) verabschiedet. Besser wäre Mittelspannung->Trafo->Gleichrichtung->DC-ZwischenSpannung 900V-1000V-> DC/DC Wandler Ladepunkt -> eAuto.
Am 1000V Zwischenspannungskreis ließe sich noch problemlos eine HV-Batterie anschließen oder natürlich auch eine PV-Anlage.
Ein 350kW-Lader um dann nur mit 40kW einen i3 oder eGolf zu laden halte ich für Perlen vor die Säue zu schmeißen.
seit 8/13 P85+ 444.600 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 19.12.19 Model 3 LR rot ohne erkennbare Mängel
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5534
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Ralf_W » 27. Jan 2018, 23:48

@Eberhard, den HV DC Bus war genau das was ich für Fürholzen geplant hatte, mir aber keiner bauen wollte. Ich gebe die Hoffnung nicht auf dass wir auf die Lösung noch kommen, mit Pufferbatterie am DC Kreis und PV Einspeisung auf den DC Kreis.

Zur Anzahl Ladepunkte, hatte Herr Zeh ja gesagt, dass man dort mit den Ladepunkten variiert je nach Bedarf. Das ist ja das schöne für Ionity, dass er das alles schon mal gemacht hat...
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2116
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Eberhard » 28. Jan 2018, 00:33

Ja, der Christian hat bei Tesla einiges gelernt, besonders, wie man es auf keinem Fall machen sollte.
seit 8/13 P85+ 444.600 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 19.12.19 Model 3 LR rot ohne erkennbare Mängel
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5534
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von DerSchwabe » 28. Jan 2018, 23:54

SLAM hat geschrieben:
Max90 hat geschrieben:Vortrag von Christian Zeh, der das Tesla SUC in Europa mit aufgebaut hat, und jetzt bei IONITY ist:

https://www.youtube.com/watch?v=VNF8zYTULOI

Ganz interessant, denke ich, zumal er mit Sicherheit die guten Sachen vom Tesla Suc mit einplanen wird und aus den Fehlern gelernt haben wird.


Guter und fundierter Vortrag. Ich hab mal die Präsentation angefordert.


Gruß SLAM


Hi SLAM,
hast du die Folien bekommen oder irgendwo gefunden?
Wäre auch daran interessiert, der Vortrag hört sich echt gut an...
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von SLAM » 29. Jan 2018, 14:34

Es ist Montag.... So schnell geht das sicher nicht.

Ich Lad das PPT hoch, wenn ich die Erlaubnis bekomme...


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Bones » 6. Feb 2018, 19:30

IONITY NETWORK

Bild

Na denn man to.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5038
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von OS-Electric-Drive » 6. Feb 2018, 19:54

Ja wie geil ist das denn bitte... Aber sowas von fett... Jetzt geht es endlich los... Ich liebe Wettbewerb :-)
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14652
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von redvienna » 6. Feb 2018, 19:57

Die Karte war mir schon bekannt.

Jetzt ist sie aber größer. Man kann genauer vergleichen. ;)

Die Unterschiede zum Tesla Supercharger Ausbau bestehen in den 4 Mittelmeerinseln (5x auf Sizilien), 2x Ungarn, einige in Polen und in den baltischen Staaten sowie einer in Montenegro.

Der Rest deckt sich ziemlich. Was aber natürlich nichts macht.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Elex und 7 Gäste