Seite 33 von 82

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 11:39
von DerSchwabe
redvienna hat geschrieben:Do the math :)

Hier meine kleine Statistik

Wenn man 2013 weglässt kommt man im Schnitt auf 84 pro Jahr. (ok 2017 ist noch nicht vorbei)

Also kommt man auf rund 600 Standorte per Ende 2020. :D Wobei ja Tesla expandieren möchte. So gesehen sind auch 700 - 800 denkbar.


Und nicht vergessen: es ist gut, dass nun auch endlich andere ein Schnelladenetz aufbauen. Der Tesla CCS Adapter wird nicht lange auf sich warten lassen und dann können "wir" beide Netze nutzen. Ich freue mich.

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 11:41
von redvienna
Tja hoffen wir, dass der Adapter dann 100 oder sogar 150 kW kann. ;)

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 5. Nov 2017, 12:03
von DerSchwabe
redvienna hat geschrieben:Tja hoffen wir, dass der Adapter dann 100 oder sogar 150 kW kann. ;)


was für mich ausreichend sein würde. Sooo lange kann man den Tesla sowieso nicht mit >100kW laden.

Und die Säulen müssen es auch erst mal können. Nicht eine alleine, aber die x Ladepunkte pro Standort. Ich gehe davon aus das auch hier nur mit Wasser gekocht wird und mit einem Tesla ähnlichem Load balancing begonnen wird.

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 11:51
von Max90
Vortrag von Christian Zeh, der das Tesla SUC in Europa mit aufgebaut hat, und jetzt bei IONITY ist:

https://www.youtube.com/watch?v=VNF8zYTULOI

Ganz interessant, denke ich, zumal er mit Sicherheit die guten Sachen vom Tesla Suc mit einplanen wird und aus den Fehlern gelernt haben wird.

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 12:40
von SLAM
Max90 hat geschrieben:Vortrag von Christian Zeh, der das Tesla SUC in Europa mit aufgebaut hat, und jetzt bei IONITY ist:

https://www.youtube.com/watch?v=VNF8zYTULOI

Ganz interessant, denke ich, zumal er mit Sicherheit die guten Sachen vom Tesla Suc mit einplanen wird und aus den Fehlern gelernt haben wird.


Guter und fundierter Vortrag. Ich hab mal die Präsentation angefordert.

Und mein Modell Ladepunkt-Belegung mal auf bis zu 10 pro Standort (6 ist ja mittlere Anzahl, was 12 SUC Ladepunkten entspricht, da volle Leistung geplant) erweitert.


Gruß SLAM

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 12:42
von Ralf_W
Herr Zeh hat in dem Vortrag einiges öffentlich gemacht, was mich sehr freut.
1. Es sind Leute dabei die etwas vom Thema Ladeinfrastruktur und Emobilität verstehen, das ist nicht immer so beim Thema!
2. Es gibt Partner, z.B. T+R, OMV...
3. Es gibt Bau und Planungspartner, z.B. ALPIQ in der Schweiz
4. Es tut sich etwas im Hintergrund
5. Es sind 400 Ladestationen mit durchschnittlich 6 Ladepunkten, je nach Bedarf...
6. Informationen zur Technik noch einmal erklärt, 1250 kVA Trafo, abgesetzte Ladeelektronik, abgesetztes Frontend
7. Zukauf von verschiedenen Hardwarelieferanten
8. Die Genehmigungsverfahren für Ladestationen sind alles andere als einfach :-(.
9. Es werden Ladestationen dieses Jahr eröffnet.
u.v.m.

In einem früheren Vortrag von Porsche war auch eine Karte der neuen HPC Ladestationen mal zu sehen, die dem des Superchargernetzwerks sehr ähnelt.

Kurz die OEMs sind aktiv an der Umsetzung und das nicht alleine :-)

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 13:35
von blinddog
Was ist als max. Ladestrom im 350kW-Netz geplant? Für 350A bräuchte man ja noch keine Kabelkühlung.

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 13:37
von tripleP
blinddog hat geschrieben:Was ist als max. Ladestrom im 350kW-Netz geplant? Für 350A bräuchte man ja noch keine Kabelkühlung.



1000 V x 350A = 350kW

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 13:47
von blinddog
tripleP hat geschrieben:
blinddog hat geschrieben:Was ist als max. Ladestrom im 350kW-Netz geplant? Für 350A bräuchte man ja noch keine Kabelkühlung.

1000 V x 350A = 350kW

Kein höherer Strom im 500V-Bereich?

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

BeitragVerfasst: 27. Jan 2018, 13:50
von tripleP
blinddog hat geschrieben:Kein höherer Strom im 500V-Bereich?


500V x 350A = 175kW ;)

EDIT:
Aber gemäss neuesten Bekanntgaben sollen ja auch 500kW bald möglich werden.
Dann mit 1000 V x 500 A = 500kW.

Oder eben 500V x 500A = 250kW.

https://www.phoenixcontact.com/assets/d ... _LoRes.pdf