Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Naheris » 29. Nov 2016, 16:44

Zur normalen Garantie gehört aber auch das Zentraldisplay, der Bordcomputer, alle Sensoren für den AP, die Klimaanlage/Heizung und die Radaufhängung. Das kann dann schon teuer werden, wenn es mal den Geist aufgibt. Tesla bietet zudem in Europa keinerlei Garantie-Verlängerung. Alle anderen Hersteller tun das. Nach der bisherigen Argumentation vertraut Tesla damit zwar seinem Drive-Train, aber nicht dem Rest. ;)

Aber zum Thema zurück.

So groß ist der CCS-Stecker übrigens gar nicht. Den zusätzlichen DC-Pin sollte man ohne prohibitiven Aufwand in einen Tesla integrieren können. Die Frage ist nur, ob Tesla intern auf 800V wechseln und damit die volle Ladeleistung abgreifen können wird. Mit 400V sollte ja nur eine geringere Ladeleistung möglich sein, oder?

Auf wieviel A ist der CCS2-800V-Stecker eigentlich genormt?
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von OS Electric Drive » 29. Nov 2016, 16:57

tvdonop hat geschrieben:
OS Electric Drive hat geschrieben:Wie immer... Nur Tesla kann es... Aber auf was gibt denn Tesla 8 Jahre Garantie? Richtig...

Ick versteh dir nicht - wie der Berliner sagt. Alle freuen sich (und mahnen an, dass aus der Ankündigung auch was praktisches folgen muss...) Niemand sagt, dass ein 350kW Lader was schlechtes sei. Nur leider, leider steht das bislang alles nur auf dem Papier und das ist bekanntermaßen geduldig. Ich denke wir alle hier freuen uns über jede verlässliche und barrierefrei zugängliche Ladestation. Umso mehr Leistung umso besser. Also kein Grund zur Forenuserbeschimpfung. Entspann dich...


Beschimpfung? Wo habe ich was oder wen beschimpft`Geht's noch?
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14324
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von merlinfive » 29. Nov 2016, 16:58

lt wiki ist ccs 480V AC mit 63A und DC bis 850V / 125A
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von reniswiss » 29. Nov 2016, 17:00

OS Electric Drive hat geschrieben:Das Ding kommt, und Tesla muss sich warm anziehen! Der i3 kann auch 50kW laden mit 18kWh Wenn der Akku 90kWh oder 100kWh hat kann er mit der "alten" i3 Technologie schon locker 277kW

Extrapolieren ist gefährlich und die Resultate oft falsch. So wohl auch hier.
Nehmen wir einen Ladewirkungsgrad von 93 % an, so sind bei 277 kw knappe 20 kW Wärme abzuführen. So einfach ist das alles nicht. Zumal der Akku volumetrisch nicht viel grösser werden darf und die ganze Wärme damit im gleichen Bauraum anfällt. Trotzdem darf keine Zelle zu warm werden. Das ganze dürfte thermisch etwas komplizierter werden.
Cash is King
 
Beiträge: 2562
Registriert: 29. Sep 2015, 03:29
Wohnort: Region Winterthur
Land: Schweiz

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von OS Electric Drive » 29. Nov 2016, 17:15

Das ist richtig, und dass man da thermisch etwas anders ran muss ist auch klar!. Ich wollte nur zeigen dass man NICHT soooo weit davon weg ist. Auch wenn da "nur" 200kW in der ersten Generation drüber gehen so ist das Ding auf jeden Fall mehr auf Zukunft als der SUC.

Tesla hat auch schon viel angekündigt und nicht alles auf die Straße gebracht. Und das Model 3 gibt es bislang ja auch nicht und auch noch keine Zellfertigung in der Gigafactory. Die muss auch erst noch gebaut werden. Da reichen ein paar Fundamente nicht aus.

Ich sitze hier wirklich mitten drin und bei Porsche wird gerade echt hart gearbeitet. Ich habe auch schon einige Dinge gesehen bei meinem Besuch verschiedener Firmen die ich halt nicht erzählen darf. Aber nachdem was ich gesehen habe würde mich es sehr wundern dass es diesemal auch nur ein leeres Versprechen wäre.

Wer sich erinnert, diesen Lader habe ich schon vor mehr als einem halben Jahr hier beschrieben....
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14324
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von segwayi2 » 29. Nov 2016, 17:23

OS Electric Drive hat geschrieben:
Tesla hat auch schon viel angekündigt und nicht alles auf die Straße gebracht. Und das Model 3 gibt es bislang ja auch nicht und auch noch keine Zellfertigung in der Gigafactory. Die muss auch erst noch gebaut werden. Da reichen ein paar Fundamente nicht aus.
.



Der Verlgleich ist ja mal voll daneben findest du nicht? :roll:
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8900
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Naheris » 29. Nov 2016, 17:48

merlinfive hat geschrieben:lt wiki ist ccs 480V AC mit 63A und DC bis 850V / 125A

Das wären dann ganze 30 kW bzw. 106 kW respektive. ;) Ich denke, da muss schon mehr gehen.

Der folgende Artikel besagt: >350A für PKW, >630A für NFZG. Das käme dann auch mit den 350kW so in etwa hin (sollen ja "bis zu 1000V sein, nicht nur 800V).
http://www.elektroniknet.de/elektronik-automotive/elektromobilitaet/ladezeiten-von-elektrofahrzeugen-im-minutenbereich-133723.html

@OS:
Nicht wundern. So Dinge (inkl. Anschuldigungen, man sei Aggressiv) passieren hier dauernd, wenn man über Sachen schreibt, die nicht ins Schema "nur Tesla kann das - alle Anderen sind Idioten" oder "Tesla ist unfehlbar" passen. Da muss man einfach durch. ;)
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von tripleP » 29. Nov 2016, 17:55

Nicht rumstreiten - ist doch gut was die da mit CCS Vorhaben.

Ich frage mich, wie lange Tesla noch wartet bis und ob auf CCS gewechselt wird. Da führt wohl kein Weg daran vorbei.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4414
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Naheris » 29. Nov 2016, 18:03

Vor allem in der USA wird es den Vorteil haben, dass die Teslas dann auch ohne Adapter an Typ-1 laden können werden. Das geht ja bisher nur mit einem kleinen Aufsatz. Aber die SuCs sind halt mit einer CCS1-Buchse nicht kompatibel. Da müsste Tesla dann eine Wahl zwischen "SuC umrüsten / SuC-Adapter (Neu-SuC auf Alt-Fahrzeug) sowie bis zur Umrüstung aller SuC-Standorte auch ein SuC-Adapter(Alt-SuC auf Neu-Fahrzeug) bereitstellen" oder "SuCs belassen / SuC-Adapter (SuC auf Neu-Fahrzeug) bereitstellen" treffen. Beides ist für Tesla kostspielig, und ein SuC-auf-CCS1-Buchse-Aufsteck-Adapter dazu wohl noch recht unhandlich.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von tripleP » 29. Nov 2016, 18:09

Einfach gedacht:
An den Superchargern einfach ein zweites Kabel mit CCS montieren.
Dann könnten die bisherigen Fahrzeuge noch genau gleich laden und die Neuen könnten am neuen CCS Kabel laden und an den eigentlichen CCS Ladern.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4414
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste