Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Snuups » 13. Mär 2017, 01:41

Derzeit werden EVs mit winzigen Batterien ausgestattet. Wenn dieses Problem erkannt und behoben wird geht auch schnelleres laden. Auch wenn Lieferwagen und LKW dazu kommen wird es schnell sehr starke Ladestationen geben müssen.

Schnelles Laden kann man ja dann auch teurer verkaufen als langsames.

Das EVs weiterhin mit 20 - 60 kWh Stunden Batterien ausgestattet werden dürfte bald schon Geschichte sein.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4780
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von steysi » 13. Mär 2017, 08:08

Leto hat geschrieben:
Elektroniker hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Genug 350kWh Säulen an einem Platz werden ein Zuleitungsproblem, wenige ein Verfügbarkeitsrisiko. Ich bin eher für zuverlässig verfügbare 100kW.

Sehe ich nicht so.
Wenn Du einen ganz bestimmten Andrang an Reisenden rechnest, den Du gerade so ohne Schlangestehen abfertigen willst, dann kommst Du mit weniger 350kW-Ladern und kürzerer Ladezeit auf genau dieselbe erforderliche Anschlussleistung der Gesamtanlage wie mit mehr 100kW-Ladern und längerer Ladezeit.
Das gleicht sich schlicht aus.
Insofern sind dann weniger 350kW-Lader besser, weil die einzelnen Kunden weniger lange Ladezeiten haben.
Dabei gehe ich mal davon aus, das auf lange Sicht alle Autos die 350 kW gleichermaßen auch ausnützen können.

Beste Lösung daher:
Möglichst viele 350-kW-Lader, was halt der Stromanschluss hergibt.
Und ist in größerer Bedarf da, dann legt man da eine anständige 30-kV-Leitung hin und gut is.


Ich sage mal vorher das Tesla in den nächsten 3 Jahren 0% der aktuellen SuCs auf 350kW erweitert und der Rest des tollen Joint Ventures 0 Autos (PKW) die mit 350kW CCS laden können anbieten. Also ist das Fantasy und ich bin Science Fiction Fan.


Das glaube ich nicht.
Für 2019 oder 2020 steht auch ein MS Nachfolger an.
Und nachdem Herr Musk das dt. Schnelladenetz mit geplanten 350kW schon als Kinderspielzeug bezeichnet hat, würde ich ein MS2 erwarten, welches mit mindestens 700kW laden kann...
schau ma mal....
3 Jahre sind heutzutage viel Zeit für Änderungen und Innovationen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 18. Okt 2016, 07:49
Wohnort: Hofstetten
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Leto » 13. Mär 2017, 09:02

steysi hat geschrieben:Das glaube ich nicht.
Für 2019 oder 2020 steht auch ein MS Nachfolger an.
Und nachdem Herr Musk das dt. Schnelladenetz mit geplanten 350kW schon als Kinderspielzeug bezeichnet hat, würde ich ein MS2 erwarten, welches mit mindestens 700kW laden kann...
schau ma mal....
3 Jahre sind heutzutage viel Zeit für Änderungen und Innovationen.


Sobald das Wort ""glauben" kommt bin ich raus, denn mit Religion kann ich nichts anfangen. Ich kann sehen das ich 2013 ein Auto gekauft habe mit 85 kWh Akku der mit 100+ kW geladen hat. Ende 2016 dann eines das 90 kWh hatte und vielleicht wenige % schneller geladen hat. Aktuell gibt es 100 kWh zu kaufen die kaum schneller laden. Tesla hat ein SuC Netz ausgerollt bei dem ihm nicht mal die Ladeplätze gehören oder gepachtet sind und ich ziemlich sicher bin das keine komplette Überarbeitung drin ist in der ähnlichen Zeitspanne des initialen roll outs, inkl. der drastischen Erweiterung der Netzanschlussleistung. Eine revolutionäre Änderung wie Du sie herbei"betest" kann ich in den letzten Jahren nicht erkennen, eher eine langsame Evolution (an die Kreationisten unter uns: Ja, es war die Evolution und nicht der liebe Gott in ein paar Tagen, das mit der Welt)...

Das ist hier nicht das SW Business und Musk / Tesla kriegen aktuell den Reality Check bzgl. des Unterschiedes einer wackelig in ß zu releasenden SW oder einer Lösung die 100 tausend fach auf der Straße tagtäglich funktionieren und in den Händen von DAUs sicher sein muss weil man nach einem Unfall nicht einfach rebooten kann. Anders als eine Rakete die halt auch mal explodiert auf der Startrampe und nur fliegt wenn die Bedingungen entsprechend sind. EVs sind eine Revolution gewesen bzgl. des konsequenten Umsetzens, aber keine der technischen Machbarkeit. Ich wünsche ja mal das ein Wunder-Akku kommt und hier einen Evolutionssprung auslöst aber leider haben aber auch alle Konzepte der letzten 4 Jahre zu keinem solchen Sprung in der am Markt verfügbaren Technologie geführt, oder?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von steysi » 13. Mär 2017, 09:47

Leto hat geschrieben:
steysi hat geschrieben:Das glaube ich nicht.
Für 2019 oder 2020 steht auch ein MS Nachfolger an.
Und nachdem Herr Musk das dt. Schnelladenetz mit geplanten 350kW schon als Kinderspielzeug bezeichnet hat, würde ich ein MS2 erwarten, welches mit mindestens 700kW laden kann...
schau ma mal....
3 Jahre sind heutzutage viel Zeit für Änderungen und Innovationen.


Sobald das Wort ""glauben" kommt bin ich raus, denn mit Religion kann ich nichts anfangen.


zum Thema 'Glaube'.
Die biblische Definition ist: '... der Glaube ist die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge obwohl man sie nicht sieht...'

Hat also nichts mit blindem Glauben oder blinder Hoffnung zu tun.
Alle MS von denen Du sprichst sind aus der gleichen Generation. Innerhalb einer Generation erwarte ich auch keine Evolutionssprünge.

Ich spreche von der nächsten Generation und EM wird sicher nicht in aller Ruhe abwarten bis Ihn die deutsche Konkurrenz z links überholt.

Die verschiedenen von VW, BMW, Daimler und Porsche angekündigten Fahrzeuge sind bekannt.

Und ich bin überzeugt, dass die nächste Tesla Generation das wieder in den Schatten stellen wird.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 18. Okt 2016, 07:49
Wohnort: Hofstetten
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von NortonF1 » 13. Mär 2017, 09:54

Naheris hat geschrieben:
Manitux hat geschrieben:
einstern hat geschrieben:Welche Hersteller stehen denn schon heute bereit, mit Produkten für eine 350 kW Infrastruktur?

Andere Frage: welche Fahrzeughersteller gibt es schon, die mehr als 50kW Anschlussleistung können?

Hyundai. 80kW im Ioniq.


Es sind (leider) nur 70KW, diese hält er aber bis 80%SoC.
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung, 10/14-11/16 Leaf, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro 10/18-4/20 Kona E jetzt Kia E-Niro; 2 x PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1614
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35
Wohnort: 65817 Eppstein
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von redvienna » 13. Mär 2017, 10:07

Ich weiß nicht wann der Joint Venture der dt. Hersteller startet.

Aber diese Infos sprechen Bände.

Das EU-Projekt mt bis zu 350kW geht im Frühling 2017 los.
Dauer 2017 - 2018.

Ich vermute 2-4 Stalls je Standort.

Eine Ladestation wird ja wohl nicht 500k kosten....


https://smatrics.com/news/smatrics-ultra-e#


https://www.allego.eu/wp-content/upload ... ease-1.pdf


https://ec.europa.eu/inea/en/connecting ... -tm-0367-s



https://futurezone.at/digital-life/smat ... 45.469.082
Zuletzt geändert von redvienna am 13. Mär 2017, 10:08, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Leto » 13. Mär 2017, 10:08

steysi hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:
steysi hat geschrieben:Das glaube ich nicht.
Für 2019 oder 2020 steht auch ein MS Nachfolger an.
Und nachdem Herr Musk das dt. Schnelladenetz mit geplanten 350kW schon als Kinderspielzeug bezeichnet hat, würde ich ein MS2 erwarten, welches mit mindestens 700kW laden kann...
schau ma mal....
3 Jahre sind heutzutage viel Zeit für Änderungen und Innovationen.


Sobald das Wort ""glauben" kommt bin ich raus, denn mit Religion kann ich nichts anfangen.


zum Thema 'Glaube'.
Die biblische Definition ist: '... der Glaube ist die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge obwohl man sie nicht sieht...'

Hat also nichts mit blindem Glauben oder blinder Hoffnung zu tun.
Alle MS von denen Du sprichst sind aus der gleichen Generation. Innerhalb einer Generation erwarte ich auch keine Evolutionssprünge.

Ich spreche von der nächsten Generation und EM wird sicher nicht in aller Ruhe abwarten bis Ihn die deutsche Konkurrenz z links überholt.

Die verschiedenen von VW, BMW, Daimler und Porsche angekündigten Fahrzeuge sind bekannt.

Und ich bin überzeugt, dass die nächste Tesla Generation das wieder in den Schatten stellen wird.


MS/MX sind die nächste Generation nach dem Roadster, und auch da ist nicht so viel passiert :roll:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Hein_Mück » 13. Mär 2017, 12:29

steysi hat geschrieben:...die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge ...

Zumindest bei mir passt ob dieser wirren Wortfolge der Forenbereich 'Ladestation'. Aber Religion ist ja generell ein eher emotionales Thema ..

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.12.11.2

1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1095
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von steysi » 13. Mär 2017, 20:40

Hein Mück hat geschrieben:
steysi hat geschrieben:...die gesicherte Erwartung erhoffter Dinge ...

Zumindest bei mir passt ob dieser wirren Wortfolge der Forenbereich 'Ladestation'. Aber Religion ist ja generell ein eher emotionales Thema ..

Bye Thomas


Die 'wirre Wortfolge' war ein Bibelzitat und auch als solches gekennzeichnet ...
sollte aber nur der Aufheiterung dienen. Ich bin auch nicht religiös.
Was man aber zusammenfassend sagen kann ist, dass ich der Auffassung widerspreche 'Glauben heisst 'nix wissen'.

[emoji4]

https://bibelbetrachtung.blogger.de/stories/2383435/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 18. Okt 2016, 07:49
Wohnort: Hofstetten
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von redvienna » 13. Mär 2017, 20:51

Vermuten wäre das passendere Wort.

Wir sind ja nicht alle Teslajünger. :lol:

Mich interessieren auch E-Autos anderer Marken. ;)
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Ednax, Electric_Blue, Kumasasa, Magpie [Bot], Memento und 3 Gäste