Ionity: Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Elektroniker » 11. Mär 2017, 22:53

Leto hat geschrieben:Genug 350kWh Säulen an einem Platz werden ein Zuleitungsproblem, wenige ein Verfügbarkeitsrisiko. Ich bin eher für zuverlässig verfügbare 100kW.

Sehe ich nicht so.
Wenn Du einen ganz bestimmten Andrang an Reisenden rechnest, den Du gerade so ohne Schlangestehen abfertigen willst, dann kommst Du mit weniger 350kW-Ladern und kürzerer Ladezeit auf genau dieselbe erforderliche Anschlussleistung der Gesamtanlage wie mit mehr 100kW-Ladern und längerer Ladezeit.
Das gleicht sich schlicht aus.
Insofern sind dann weniger 350kW-Lader besser, weil die einzelnen Kunden weniger lange Ladezeiten haben.
Dabei gehe ich mal davon aus, das auf lange Sicht alle Autos die 350 kW gleichermaßen auch ausnützen können.

Beste Lösung daher:
Möglichst viele 350-kW-Lader, was halt der Stromanschluss hergibt.
Und ist in größerer Bedarf da, dann legt man da eine anständige 30-kV-Leitung hin und gut is.
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Leto » 11. Mär 2017, 23:08

Elektroniker hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:Genug 350kWh Säulen an einem Platz werden ein Zuleitungsproblem, wenige ein Verfügbarkeitsrisiko. Ich bin eher für zuverlässig verfügbare 100kW.

Sehe ich nicht so.
Wenn Du einen ganz bestimmten Andrang an Reisenden rechnest, den Du gerade so ohne Schlangestehen abfertigen willst, dann kommst Du mit weniger 350kW-Ladern und kürzerer Ladezeit auf genau dieselbe erforderliche Anschlussleistung der Gesamtanlage wie mit mehr 100kW-Ladern und längerer Ladezeit.
Das gleicht sich schlicht aus.
Insofern sind dann weniger 350kW-Lader besser, weil die einzelnen Kunden weniger lange Ladezeiten haben.
Dabei gehe ich mal davon aus, das auf lange Sicht alle Autos die 350 kW gleichermaßen auch ausnützen können.

Beste Lösung daher:
Möglichst viele 350-kW-Lader, was halt der Stromanschluss hergibt.
Und ist in größerer Bedarf da, dann legt man da eine anständige 30-kV-Leitung hin und gut is.


Ich sage mal vorher das Tesla in den nächsten 3 Jahren 0% der aktuellen SuCs auf 350kW erweitert und der Rest des tollen Joint Ventures 0 Autos (PKW) die mit 350kW CCS laden können anbieten. Also ist das Fantasy und ich bin Science Fiction Fan.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von redvienna » 12. Mär 2017, 08:05

Na schau an ein Hellseher.

Es könnte knapp werden da sich in 3 Jahren doch einiges ändern kann.

150 - 220 kW werden es wohl werden. Ob sich die vollen 350 kW auch mit kompatiblen Autos ausgehen ? Samsung hat den Akku dafür ja schon angekündigt jedoch für 2021.

http://automotive-technology.de/samsung ... e-ab-2021/
Zuletzt geändert von redvienna am 12. Mär 2017, 09:34, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von einstern » 12. Mär 2017, 09:15

Welche Hersteller stehen denn schon heute bereit, mit Produkten für eine 350 kW Infrastruktur?
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5427
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von redvienna » 12. Mär 2017, 09:21

Frage mich am Sonntag in der Früh nicht nach Namen. :lol:

ABB, EVgo and Chargepoint with 400 kW.

In jedem Fall sind es 2-3 und bis Sommer stehen in den USA und Europa die ersten Ladestationen mit 4 Stalls oder so.

In Europa gehe ich von ABB als Lieferant aus und wie hat die andere Firma schnell geheißen ? :D
Ach ja Phönix Contact - das Video ist so lustig !

Aha Autos ab nächstem Jahr - das wäre 2017.

So noch eine Firma Efacec.

https://www.youtube.com/watch?v=vbUs6tpv7IE

http://www.charinev.org/news-detail/new ... he-ground/

https://electrek.co/2017/02/27/high-pow ... abb-tesla/

https://electrek.co/2017/01/05/chargepo ... icle-range

https://electrek.co/2016/12/15/electric ... alifornia/
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Manitux » 12. Mär 2017, 21:22

einstern hat geschrieben:Welche Hersteller stehen denn schon heute bereit, mit Produkten für eine 350 kW Infrastruktur?

Andere Frage: welche Fahrzeughersteller gibt es schon, die mehr als 50kW Anschlussleistung können?

Es gibt hierzulande nur Designstudien und Concept-Cars mit Fanatsiewerten, die hübsch und aufwendig auf Messen gebracht werden, nur um zu zeigen, dass man mit dem Rest der Welt mithalten möchte.
Wozu brauchen wir Designstudien, bei denen alles neu erfunden werden muss. Den Tank durch Batterien ersetzen und den Viertakter mit Getriebe durch einen BLDC - so einfach wäre das ;)

Auch wenn 350kW oder mehr angeboten werden, die Technik (im Fahrzeug, am Stecker) ist doch noch lange nicht so weit. Die 400kW Ausgangsleistung von Chargepoint werden offensichtlich auf 8 Säulen verteilt.

Mit 400km/h laden (80kW) dürfte vorerst so ziemlich die Grenze sein. Darüber wird's kompliziert mit Kühlung, Alterung usw.
Auch wenn es bald mal "bessere" Zellen geben sollte, eine wesentliche Steigerung ist nicht so einfach.
Die anderen sind nur beim tanken schneller, oder über 213 km/h
 
Beiträge: 31
Registriert: 12. Mär 2015, 21:16
Wohnort: Friedberg (Bayern)
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von redvienna » 12. Mär 2017, 21:31

Naja da würde ich nicht so schwarz malen.

1.) Tesla ist doch schon auf 145 kW (Netto 115 kW oder so)
2.) CCS mit 150 kW kommt schon 2018 beim Audi Q6 e-tron oder wie der sonst heißen wird.
3.) CCS mit 350 kW kommt ebenfalls, vermutlich jedoch erst 2020 / 2021 = 20 min. für 400 - 500 km nachladen ist schon der Hammer
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 09:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Melanippion » 12. Mär 2017, 21:52

Mit der Südlink-Gleichspannungsleitung geht es dann direkt in die Batterie. Vorbei die Zeiten des Gleichrichtens.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1457
Registriert: 27. Mär 2016, 12:22
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Naheris » 13. Mär 2017, 00:04

Manitux hat geschrieben:
einstern hat geschrieben:Welche Hersteller stehen denn schon heute bereit, mit Produkten für eine 350 kW Infrastruktur?

Andere Frage: welche Fahrzeughersteller gibt es schon, die mehr als 50kW Anschlussleistung können?

Hyundai. 80kW im Ioniq.
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Großes Joint Venture der dt Hersteller für 350-kW-Netz!

von Ralf_W » 13. Mär 2017, 01:17

Man wird sich mit den Fahrzeugen herantasten an die 350 kW. Die Technik entwickelt sich schnell, schaut mal 250 Wochen nach hinten, wo wir da standen und jetzt schaut 250 Wochen nach vorn. Es ist durchaus sinnvoll die Ladeinfrastruktur heute auf Zukunft gebaut aufzustellen. Die Lader können ja auch kleinere Leistungen bedienen.
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2117
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste