Seite 9 von 10

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 7. Jul 2017, 12:02
von Spürmeise
Kellergeist2 hat geschrieben:
Spürmeise hat geschrieben:
olbea hat geschrieben:Ich verstehe auch nicht, warum ich in 2017 noch immer verschiedene Ladekarten benötige.

Auch da kann New Motion nichts dafür

Ganz im Gegenteil!
Wir müssen hier New Motion, PlugSurfing & Co. unseren großen Dank erweisen, denn die machen den Ladekarten-Dschungel deutlich erträglicher.

Sag ich ja. New Motion kann doch nichts dafür, dass neben NM soviele Ladekarten benötigt werden (von Nicht-Tesla-Fahrern).

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 7. Jul 2017, 13:07
von olbea
segwayi2 hat geschrieben:Die anderen funktionieren auch prima auch wenn ich meist mit New Motion anfange und garnicht erst zu PS oder BEW komme. Man muss halt nur aufpassen das man nicht ausgeraubt wird 8-)

Ohja! :evil:

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 07:54
von Volker.Berlin
trimaransegler hat geschrieben:Habe seit Januar das Ladeticket 17 der LEW: Flatrate an allen RWE, sorry Innogy(sind ja die Guten :D )-Säulen. Das klappt eigentlich ganz gut - klar, kein Vergleich zum SUC-Netz von TESLA :D

Hier ist sogar die Rede von einem Ladekabel, das Dich automatisch identifiziert. Damit ist es dann tatsächlich genauso einfach, wie am Supercharger zu laden! Es ist nur die Frage, zu welchen Konditionen man so ein Kabel außerhalb der Werbepartnerschaft bekommen kann:
https://www.lew.de/energiezukunft/e-mob ... tnerschaft

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 08:38
von trimaransegler
Das gabs von RWE schon seit etlichen Jahren, Ein Freund hat das schon für umgebaute Autos gehabt und nutzt es bei der ZOE.

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 08:43
von harlem24
Das gab es wie gesagt schon früher. Konnte man bei Smart zum Auto bestellen.
Hat aber irgendwie niemand gemacht.

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 09:11
von Snuups
Alles was nicht barrierefrei nutzbar ist sollte man aus den Ladekatalogen komplett entfernen. Die Systeme sind eine Frechheit und blockieren die Verbreitung der Elektromobilität letztendlich massiv.

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 11:54
von OS Electric Drive
Von TNM gibt es auch so einen Mini Chip. Den kann man ja auch ans Kabel machen mit einem Kabelbinder...

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 14:28
von StefanSarzio
Ich kenne von denen nur die Ladekarte.

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 8. Jul 2017, 16:49
von Volker.Berlin
OS Electric Drive hat geschrieben:Von TNM gibt es auch so einen Mini Chip. Den kann man ja auch ans Kabel machen mit einem Kabelbinder...

Hilft Dir nix an RWE-Säulen, die haben keinen RFID-Reader.

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

BeitragVerfasst: 9. Jul 2017, 00:32
von Volker.Berlin
trimaransegler hat geschrieben:Das gabs von RWE schon seit etlichen Jahren...

Ja, ich weiß. Bei RWE war man überzeugt, dass das die Zukunft ist, bzw. dass die ID künftig gar nicht mehr im Kabel sitzen würde, sondern serienmäßig in jedem E-Fahrzeug verbaut sein würde. Das ist ja der Grund, warum die RWE-Säulen keinen RFID-Reader haben. Diese ganze Freischaltung zunächst per Telefon, später dann auch per App, war nur als Provisorium gedacht, genau wie das Spezial-Kabel: Alles nur Übergangslösungen, bis sich dann alle Autos selbst authentifizieren können.

Irgendwie ist es dann anders gekommen, aber man muss zugeben, dass die RWE an der Stelle echt visionär und möglicherweise ihrer Zeit voraus war. Aber die RWE dürfte ja auch bis heute der Betreiber mit den meisten Ladestationen in Deutschland sein, sogar mit Abstand, und sie hatten auch schon sehr früh ein Roaming (wenn auch mit gewissen Einschränkungen). Bei aller Kritik kann man der RWE nicht absprechen, dass sie sehr früh und durchaus ernsthaft auf Emobilität gesetzt hat.