The NEW MOTION- warum so teuer?

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von grizzzly » 20. Nov 2016, 11:09

Teuer hin oder her.
In München gibt es genau 1!! Schnelladesäule ChaDeMO von denen und die funktioniert immer noch nicht mit dem Tesla Adapter.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1978
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von trayloader » 20. Nov 2016, 11:14

grizzzly hat geschrieben:Teuer hin oder her.
In München gibt es genau 1!! Schnelladesäule ChaDeMO von denen und die funktioniert immer noch nicht mit dem Tesla Adapter.


Funktioniert 1a.
Es gibt VIER.Alle funktionieren.
Erst testen, dann röhren.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... r/chademo/

Back to topic please, das hat hier eigentlich nichts verloren.
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1881
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05
Land: Deutschland

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von grizzzly » 21. Nov 2016, 16:31

Also zumindest die Allego Säule in der Mies van Rohe Str hat letzte Woche mit dem Tesla ChaDeMO Adapter nicht funktioniert...
Der Adapter funktioniert allerdings tadellos bei Aldi.. liegt also nicht am Adapter.

Danke für die freundliche Formulierung!
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1978
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von Technics1200LTD » 21. Nov 2016, 16:51

Beim SeC den ChaDeMO Adapter auf die neueste Firmware updaten lassen, könnte das Problem lösen.

grizzzly hat geschrieben:Also zumindest die Allego Säule in der Mies van Rohe Str hat letzte Woche mit dem Tesla ChaDeMO Adapter nicht funktioniert...
Der Adapter funktioniert allerdings tadellos bei Aldi.. liegt also nicht am Adapter.

Danke für die freundliche Formulierung!
Bestellt 01.04.2016 MS90D Facelift, seit 15.06.2016 in Betrieb :-)
Mein Referral-Link http://ts.la/ibrahim914
Benutzeravatar
 
Beiträge: 899
Registriert: 23. Okt 2015, 12:00
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von TeeKay » 21. Nov 2016, 17:24

olbea hat geschrieben:Beispiel innogy, welche in meinem Heimatort eine Bürgermeistersäule aufgestellt haben.
Laden mit Wechselstrom: Bis zu 16 A (11 kW) für 4,95 €/h
Laden mit Wechselstrom: Bis zu 32 A (22 kW) für 7,95 €/h
Wenn ich mit meinem 70er leer ankomme dann kann ich mit 11kw ca 6h laden.
Das sind 30€ und weil es dann schon tiefe Nacht ist muss Ich entweder um zB. 3 Uhr morgens raus um mein Auto umzuparken oder ich muss weitere 30€ Blechen, nur weil ich doch gerne ausschlafe, wenn ich meine Familie besuche.

Nö, must du nicht. Du stellst ja vor dem Ladebeginn in der Innogy App ein, wie viele Stunden du bezahlen willst. Dann bezahlst du und die Säule schaltet nach der bezahlten Zeit den Strom ab. Und wenn dir das zu teuer ist, bieten ja Innogys Kooperationspartner und Innogy selbst diverse Tarifmodelle an, die je nach Nutzungsszenario günstiger sind als der Zeittarif. Ich nutze die Innogy Säulen derzeit mit einer Stromflatrate. Andere nehmen den kWh-Tarif von BEW. Wieder andere den Vertrag von Innogy. Oder du lädst dir die App ZE Pass oder Charge&Pay runter und zahlst pro Stunde nur 3,98 (Renault-Besitzer) bis 4,23 Euro - auch mit 22kW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von olbea » 21. Nov 2016, 18:30

TeeKay hat geschrieben:
olbea hat geschrieben:Beispiel innogy, welche in meinem Heimatort eine Bürgermeistersäule aufgestellt haben.
Laden mit Wechselstrom: Bis zu 16 A (11 kW) für 4,95 €/h
Laden mit Wechselstrom: Bis zu 32 A (22 kW) für 7,95 €/h
Wenn ich mit meinem 70er leer ankomme dann kann ich mit 11kw ca 6h laden.
Das sind 30€ und weil es dann schon tiefe Nacht ist muss Ich entweder um zB. 3 Uhr morgens raus um mein Auto umzuparken oder ich muss weitere 30€ Blechen, nur weil ich doch gerne ausschlafe, wenn ich meine Familie besuche.

Nö, must du nicht. Du stellst ja vor dem Ladebeginn in der Innogy App ein, wie viele Stunden du bezahlen willst. Dann bezahlst du und die Säule schaltet nach der bezahlten Zeit den Strom ab. Und wenn dir das zu teuer ist, bieten ja Innogys Kooperationspartner und Innogy selbst diverse Tarifmodelle an, die je nach Nutzungsszenario günstiger sind als der Zeittarif. Ich nutze die Innogy Säulen derzeit mit einer Stromflatrate. Andere nehmen den kWh-Tarif von BEW. Wieder andere den Vertrag von Innogy. Oder du lädst dir die App ZE Pass oder Charge&Pay runter und zahlst pro Stunde nur 3,98 (Renault-Besitzer) bis 4,23 Euro - auch mit 22kW.

Danke für die Tipps. Ich werde mir mal die Tarife ansehen. Auch wenn es mich Nervt, das wir für den Strom hunderte von Tarifen und abrechnungsmethoden haben. Einen Vertrag will ich eigentlich nicht abschließen. Ich würde dort ja nur ca. ein mal im Monat laden.
| Model S 70D, Deep Blue Metallic |
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1138
Registriert: 8. Apr 2015, 16:41
Wohnort: Edingen (Baden)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von Franko30 » 1. Dez 2016, 22:42

Sorry Doppelpost
Zuletzt geändert von Franko30 am 1. Dez 2016, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4049
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von Franko30 » 1. Dez 2016, 22:44

olbea hat geschrieben:Danke für die Tipps. Ich werde mir mal die Tarife ansehen. Auch wenn es mich Nervt, das wir für den Strom hunderte von Tarifen und abrechnungsmethoden haben. Einen Vertrag will ich eigentlich nicht abschließen. Ich würde dort ja nur ca. ein mal im Monat laden.


Ja, das ist echt krass. Habe gerade mal die Preise für die Allego Säulen am Autohof Satteldorf gecheckt mit Ladeleistung 22 kW und effektiv geladenen 21 kWh pro Stunde Ladezeit (ich will das ja nicht schönrechnen):

Die Charge & Pay App von Bosch zeigt dort für alle Typ2 Ladepunkte 23,36 EUR/h an, kein Unterschied zwischen 22 kW und 43 kW.

Nehme ich die Bosch App Z.E. Pass zusammen mit meiner ZOE VIN, sind es 23,10 EUR/h für jeden Typ2 Ladepunkt, kein Unterschied zwischen 22 kW und 43 kW.

Nehme ich The New Motion sind es 21,60 EUR/h bei den 43 kW Ladepunkten und (Trommelwirbel) 3,60 EUR/h an den 22 kW Ladepunkten.

Also grob entweder 17 Cent/kWh und 1 EUR/kWh (oder 50 Cent /kWh wenn man einen ZOE hat der mit 43 kW laden kann. Vorausgesetzt natürlich man sucht erstmal die korrekte Seriennummer des 22 KW Ladepunkts aus der App raus und findet diese dann an den Ladesäulen - die Ladeleistungen der Ladepunkte sind an diesen nämlich nicht angeschrieben...).

Oder EnBW 22 kW in Künzelsau: Zwischen 6,60 EUR/h (Plugsurfing/Z.E. Pass) und 6,82 EUR/h (Charge & Pay)

Krass!

Frank
Model S 90D (Das Schiff 3) & Model X Signature P90D (The next big thing)
If you take any conservative position on a social or economic issue and boil away all the rhethoric, what you are left with is 'I got mine, screw you!'
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4049
Registriert: 21. Sep 2013, 21:29
Wohnort: Schwäbisch Hall
Land: Deutschland

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von trayloader » 21. Jun 2017, 15:14

Ein "schönes" Update habe ich für die Münchener.

VORSICHT vor der Allego CHADEMO Ladestation bei der CSU Zentrale, Mies van der Rohe Strasse



Nicht nur, daß der Ladevorgang "wacklig" ist (2x Abbruch), sondern die
Abrechnung von TNM wird mit obszönen 70ct/KwH in Rechnung gestellt.

Damit ist für mich jegliche Seirosität seitens Allego in Zweifel gezogen.
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1881
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05
Land: Deutschland

Re: The NEW MOTION- warum so teuer?

von harlem24 » 21. Jun 2017, 15:26

Allego war mal kurz bei 82ct/kWh.
Gibt aber mittlerweile genügend Alternativen, diese Stationen günstiger zu nutzen, u.a. mit der naturstromkarte oder der Entega Flatrate.
Man muss ja keine "normale" NM oder PS karte mehr nehmen.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1754
Registriert: 20. Sep 2016, 21:50
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste