Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von FrankfurterBub » 2. Sep 2016, 16:04

Keine Ahnung, ob ich bei den Vorrednern, die sich auf das neue Gesetz bzw. den Entwurf beziehen, auf "ignore" stehe, ich habe die Fundstelle jedenfalls schon gepostet. :oops: :cry:
Die relevanteste Stelle aus meinem Post (in diesem Thread):

FrankfurterBub hat geschrieben: [...] Zwar ist der Gesetzgeber "dran" (s. https://www.bundesrat.de/SharedDocs/ber ... 40-16.html), aber das ist noch nicht durch..[...]

Der wesentliche Punkt des Änderungsgesetzes für das WEG ist folgender:
[...]
2.
§ 22 wird wie folgt geändert:
a)
Dem Absatz 1 werden die folgenden Sätze angefügt:

"Die Zustimmung ist ferner nicht erforderlich zu baulichen Verände rungen, die für eine behindertengerechte Nutzung des Sonder- und Gemeinschaftseigentums oder für die Installation einer Ladeeinrichtung für ein elektrisch betriebenes Fahrzeug im Sinne des § 2 des Elektromobilitätsgesetzes erforderlich sind, wenn ein berechtigtes Interesse an der Maßnahme besteht und die Maßnahme nicht die Eigenart der Wohnanlage ändert; dies gilt nicht, wenn das Interesse an der unveränderten Erhaltung des gemeinschaftlichen Eigentums oder der Wohnanlage das Interesse an der Maßnahme überwiegt. Satz 3 kann durch Vereinbarung der Wohnungseigentümer nicht eingeschränkt oder ausgeschlossen werden."




Da wird nicht von "Steckdose" gesprochen, sondern von Ladeeinrichtung..
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von ihaire » 2. Sep 2016, 16:21

Sorry, da steht es ja schon, ganz am Anfang des Threads. :mrgreen:

Ich habe wohl nur den Postanfang gelesen und dachte dann, es geht um Gerichtsurteile. :oops:
 
Beiträge: 571
Registriert: 16. Feb 2015, 14:15
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von Carter » 2. Sep 2016, 19:13

Können wir etwas tun um diesem Gesetzesentwurf etwas "Druck/Unterstützung" zu verleihen?
Hatte sogar schon an eine Petition gedacht...

Dieses Gesetz wäre definitv ein Meilenstein!
Model ≡ reserviert am 31.03.2016
 
Beiträge: 258
Registriert: 17. Nov 2014, 10:55
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von JN1K » 3. Sep 2016, 11:35

ADAC Motorwelt, der Artikel behandelt das Thema:

http://contentviewer.adobe.com/s/ADAC%2 ... tml#page_1
MS 85 von 11/15 bis 02/17.
MS 75D von 03/17 bis 10/17
Alfa Romeo Stelvio, Stinker, von 03/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 332
Registriert: 23. Jan 2013, 19:26
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von TArZahn » 3. Sep 2016, 12:20

Der Link funktioniert bei mir nicht.
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2819
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von JN1K » 3. Sep 2016, 13:13

Firefox/Opera/edge -> funktioniert. Ich schicke Dir eine PM.
MS 85 von 11/15 bis 02/17.
MS 75D von 03/17 bis 10/17
Alfa Romeo Stelvio, Stinker, von 03/2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 332
Registriert: 23. Jan 2013, 19:26
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von TArZahn » 3. Sep 2016, 13:57

Am PC hat's doch funktioniert, nur am Tablet nicht. Danke.
Twizy seit 05/2013, Microlino reserviert, als Zweitwagen noch Model S: 85 10/14 - 04/19, P100D seit 04/19, PV 4,8 + 10 kWp + 8 kWp mit Powerwall
1500 km freies Supercharging
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2819
Registriert: 17. Apr 2014, 11:11
Wohnort: Friedrichshafen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von pollux » 5. Sep 2016, 13:44

Ja, das haben die deutschen Premiumhersteller schon gut hingekriegt. Bauen Elektroautos die primär für den Kurzstreckenverkehr im städtischen Bereich geeignet sind. Wohl wissend, dass es genau dort große Probleme mit den Lademöglichkeiten gibt. Zuhause oft nicht umsetzbar, öffentlich unzuverlässig. Seht ihr es ist noch nicht so weit mit der E-Mobilität. Für größere Reichweiten müssen wir auf den Wunderakku warten, für das Ladenetzwerk auf den Staat.

Dumm nur, dass Tesla den tollen Plan sabotiert hat. Jetzt kommen alle so langsam unter Zugzwang.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3043
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von Naheris » 5. Sep 2016, 18:34

In welcher Deutschen Stadt wohnst Du, in der man nicht mit 120km Reichweite von einem Haus auf dem Land an den Arbeitsort und wieder zurück kommt? :shock:
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: Was tun? Miteigentümer ist gegen Lademöglichkeit!

von pollux » 5. Sep 2016, 20:40

Naheris hat geschrieben:In welcher Deutschen Stadt wohnst Du, in der man nicht mit 120km Reichweite von einem Haus auf dem Land an den Arbeitsort und wieder zurück kommt? :shock:

Für diejenigen die auf dem Land wohnen ist das Laden ja meist auch kein Problem. Das gibt es oft Woneigentum, vielleicht sogar mit Solaranlage und Garage.
Aber 120 km Reichweite ist für eine Landbewohner nicht gerade attraktiv. Es reicht sicherlich hin und wieder, vielleicht sogar für die Pendelstrecke zur Arbeit. Das wars dann aber auch. Man braucht meist noch einen Zweitwagen mit Reichweite. Deshalb werden sich die deutschen Alibi-Elektroautos mit Minireichweite auch auf dem Land nicht durchsetzen.

In der Stadt, wo sie vielleicht öfter geeignet wären mangelt es halt an Lademöglichkeiten. Das werden sie sich auch nicht durchsetzen. Die Verbrennerlobby hat ihr Ziel also (zunächst mal) erreicht.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3043
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste