Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von UTs » 17. Aug 2016, 09:59

Offtopic: von welchem Forum sprichst Du, Teekay?
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5495
Registriert: 4. Jan 2013, 05:23
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von frank.pigge » 18. Aug 2016, 23:37

frank.pigge hat geschrieben:@nodojo: Sende mir doch bitte, wenn Du magst, per persönliche Nachricht oder an Frank.Pigge@DVAG.de das amtliche Kennzeichen. Ich werde den Fahrer kurzfristig kontaktieren und mit ihm sprechen.


Meine Frau kennt keine Konkurrenz, außer meine rote Freundin...[emoji7]



Hier noch mal mein Angebot - ich hatte ähnliches schon mal mit einem Fahrlehrer gemacht, hier im Forum zu lesen, das hat gut funktioniert. Ich denke ich hab einen funktionierendes Händchen mit einem Menschen in so einer Situation zu reden. Ich bin inzwischen nicht so schnell mit Meinungsäußerung, vielleicht hat er das wirklich nicht gerafft, deshalb finde ich es gut wenn jemand persönlich mit ihm sprechen würde.


Meine Frau kennt keine Konkurrenz, außer meine rote Freundin...[emoji7]
Im Leben glücklich zu sein, ist ein Geschenk. Dass ein Auto noch ein i-Tüpfelchen sein kann, ist unglaublich für den, der es hat...: Model S P90D und P85+ sowie Model X P90DL
 
Beiträge: 1839
Registriert: 27. Sep 2014, 23:59
Wohnort: Wehrheim
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von Talkredius » 19. Aug 2016, 08:30

So sehr ich den Ärger verstehen kann, hier noch ein paar andere Aspekte :

a) die Angabe *Tesla*fahrer schnorrt.. ruft natürlich sofort entsprechende Emotionen hervor, dort die reichen Teslafahrer und hier die armem Crowdfunder
auch wenn es in diesem Fall tatsächlich ein Tesla ist.

b) Warum sind sich viele so sicher, dass er das in vollem Bewußtsein gemacht hat ? Elektromobilität kommt im Alltag an, das heißt
b.1) Nicht jeder neue EVist weiß wie das mit dem Laden (Abrechnung) so wirklich funktioniert
b.2) Nicht jeder weiß wie viel eine Ladung oder kW/h ungefähr kostet
b.3) Auch der ein oder andere notorische Schnorrer fährt u.U. jetzt einen Tesla
Edit 2 : Auch hier sollte gelten in dubio pro reo

c) Wenn der Tesla dort über Tage gestanden hat, hätte ich ihm einen Zettel unter die Windschutz gelegt und den Fahrer zu einem Kaffee eingeladen. Beim Kaffee hätte ich ihm dann das Prinzip des Crowd Founding erklärt

d) wer auf Spendenbasis eine Ladestation einrichtet, muss auch einkalkulieren, dass mal jemand nicht bezahlt, Gründe sind vielfältig (siehe b)), selbst ich habe es einmal einfach vergessen :oops: Als selbst auferlegte Buße habe ich 3 DSK'en gespendet ;)
Wer das nicht will oder ertragen kann, muss halt ein Bezahlsystem einführen, z.B. über TNM

Edit : bei meiner eigenen Ladestation habe ich bisher immer zu viel Geld bekommen, das habe ich dann immer dem TFFeV gespendet, denn eigentlich will ich gar keines :mrgreen:
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3779
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von p.hase » 19. Aug 2016, 08:37

ich sehe das schon lange kommen: wenn die breite masse der bevölkerung versteht wie weit so ein tesla mit einer akkuladung kommt und verstanden hat wozu die supercharger eigentlich da sind wird es die ersten zerkratzten teslas geben. das gilt ausnahmslos für PHEVs auch. leider?
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von nodojo » 19. Aug 2016, 08:40

Also..

zu Punkt a. dieser Titel hat mir ein Moderator in einer PN geraten zu nehmen anstatt "Leute, so geht es nicht"

zu Punkt b1. Ein Aufkleber auf der Ladebox weisst unmissverständlich darauf hin, dass eine Stromspende erwartet wird.
zu Punkt b2. M.w. zeigt der Tesla nach dem Ladevorgang an, wieviel KWH geladen wurde. Daraus lässt sich mit gesunden Menschverstand eine Summe berechnen.
zu Punkt b3. Mag sein

zu Punkt c. Das hat der Standortbetreiber dann ja auch gemacht. Das mit dem Kaffee aber nicht, wohl aber den Hinweis die Stromspende nicht zu vergessen.
zu Punkt d. Darüber wird bereits intern diskutiert.
Noch kein Tesla..aber eine ZOE. Hauptsache Elektrisch :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Okt 2015, 22:42
Wohnort: Jaderberg
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von Talkredius » 19. Aug 2016, 08:52

p.hase hat geschrieben:ich sehe das schon lange kommen: wenn die breite masse der bevölkerung versteht wie weit so ein tesla mit einer akkuladung kommt und verstanden hat wozu die supercharger eigentlich da sind wird es die ersten zerkratzten teslas geben. das gilt ausnahmslos für PHEVs auch. leider?


Sicherlich wird es auch ein paar stark verhärmte EV'ler geben, die sich animiert fühlen jeden ladenden Tesla zu hassen, für die habe ich nur Mitleid übrig.
Aber dies ist, so meine Erfahrung, eine verschwindend geringe Minderheit sowohl in der Bevölkerung als auch unter den EV'lern
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3779
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von p.hase » 19. Aug 2016, 09:00

ich meinte nur die nicht-EV-bevölkerung. also die petrolheads. wenn die die konstellation steuerfreiheit - kostenloser strom - anschaffungspreis - supercharger - akkureichweite durchschauen, dann gibts auf die löffel. ich z.b. werde mit dem i-miev immer nur bemitleidet. :D
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von volker » 19. Aug 2016, 09:10

Mitleid gibt's umsonst, Neid muss man sich verdienen. :mrgreen:

Die von dir postulierte Eruption des Volkszornes müsste heute schon längst die existierenden Verbrenner-Luxuskarrossen treffen. Davon ist aber wenig zu sehen, höchstens in einigen Quartieren in Berlin.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11148
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von siggy » 19. Aug 2016, 09:11

Das wurden Pioniere schon immer. Ich ziehe den Hut vor jedem ION, Zoe und anderen die mit wenig Akku fahren.
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 350.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3043
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von p.hase » 19. Aug 2016, 09:20

kleinakku macht spass. was tun wir uns langweilen wenn die kapazitäten grösser werden? sorry für offtopic. so ein S40 mit beigen stoffsitzen... das wärs...
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste