Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von grizzzly » 13. Aug 2016, 11:27

Germering ist ned weit. Bin in Obermenzing.
Aber die Steckdose wird erst nächste Woche in der Garage installiert.

Aber klar meld Dich dann können wir was ausmachen !
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1909
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von TeeKay » 15. Aug 2016, 09:11

Das Nichtspenden ist nicht nur gegenüber dem Standortpaten unfair, sondern gegenüber allen Spendern, die an der Box mit Geld oder Arbeitszeit beteiligt sind. Berndte hat im vergangenen Jahr einen vollen Monat Arbeitszeit in den Bau von Boxen gesteckt. Dutzende Spender haben für 20 Boxen 20.000 Euro aufgebracht und die Standortpaten zusammen haben sicher auch einen Arbeitsmonat für die Bauplatzvorbereitung und Montage benötigt. 20 Elektriker waren auch noch zu bezahlen. Dazu kommt der erhebliche Aufwand für Koordinierung der Bauaktivitäten und Werbung der Standortpaten. Aufsummiert können wir also davon ausgehen, dass die im letzten Jahr montierten Boxen zusammen einen deutschen Durchschnitts-Jahreslohn an Spendenleistung kosteten.

Wenn nun ein Seppel daherkommt, den Luxus der Lademöglichkeit nutzt und dann für mehrfache Ladung (200kWh halte ich für übertrieben, da er die ja nicht nur in 3 Tagen laden, sondern auch verfahren musste) nur einen Euro und Sabotage der Infrastruktur (nicht aufgesteckte Abdeckkappe des Steckers, damit es reinregnet) übrig hat, missachtet er damit die Leistung aller Beteiligten des Crowdfunding-Projekts. Und diese Missachtung, die nun schon mehrmals auch an anderen Standorten vorkam, verdirbt vielen Beteiligten die Lust am Weitermachen. Dieser Schaden ist noch größer als der nicht bezahlte Strom und dafür gönne ich dem Münchner ein 12V Battery Low Schützproblem mit im Auto vergessenen Schlüssel, Autopapieren und Handy bei einer Reise in der Ukraine, Türkei oder Teneriffa.

Disclaimer: Ich selbst lade in Ermangelung eigener Lademöglichkeiten bevorzugt bei als kostenlos ausgewiesenen Ladesäulen. Crowdfunding Wallboxen sind in den seltensten Fällen als kostenlos ausgewiesen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von Kahlidoc » 15. Aug 2016, 13:58

Servus miteinander,
schnorren geht gar nicht! Es ist auch völlig i. O. solche Typen an den Pranger zu stellen, aber bitte Roß (komplettes Kennzeichen) und (Reiter) posten. Wir fahren auch ein weisses Model S mit Münchner Kennzeichen M UH 2277E und wollen nicht in Sipppenhaft genommen werden. Es gibt auch Münchner mit Charakter und Anstand!
Beste Grüße
Karl
MS 70D von 03/16 bis 12/17
MS 90 D seit 06/17
PV 14KWp seit 2013
Powerwall 2 seit 02/18
 
Beiträge: 173
Registriert: 18. Jan 2016, 19:41
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von nodojo » 16. Aug 2016, 14:05

Wer einen weissen Tesla aus München kennt und meint das Kennzeichen zu kennen, darf mich gerne per PN anschreiben. Ich werde ihm dann sagen, ob er es war.
Aber öffentlich werde ich es nicht posten. Das geht schon aus Datenschutzgründen nicht.
M-UH 277 E war es übrigens nicht. :D
Noch kein Tesla..aber eine ZOE. Hauptsache Elektrisch :-)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: 27. Okt 2015, 22:42
Wohnort: Jaderberg
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von siggy » 16. Aug 2016, 16:23

Dazu gab es oben schon ein Angebot mit dem Kennzeichen den Namen zu eruieren. Warum wird das nicht gemacht? Dann ist die Kuh vom Eis[emoji106]


Gesendet von iPad mit Tapatalk
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 340.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2943
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von volker » 16. Aug 2016, 19:01

Weil da Anstand und Etikette dagegen sprechen, im TFF Forum eine öffentliche Bloßstellung vorzunehmen. Bitte akzeptiere das.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11114
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von siggy » 16. Aug 2016, 21:39

Ich meinte nicht öffentlich benennen sondern die angebotene Lösung von Frank in Erwägung ziehen. Im Sinne von dann mitteilen der Betreffende hat sich erklärt und die Sache ist gegessen. Alternativ pm an mich und ich löse den Müchner durch Zahlung an den Standortpaten. Dann machen wir hier zu. Und alle sind zufrieden.


Gesendet von iPad mit Tapatalk
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 340.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2943
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von p.hase » 17. Aug 2016, 00:19

die zeit verfliegt rasant, einhergehend mit der entwicklung der e-autos. letztes jahr noch bin ich in einem anderen bekannten forum für das wort "schnorrer" eine woche lang gesperrt worden! dort wurde auch herausgearbeitet, daß schmarotzer per definition eindeutig besser zutrifft als schnorrer. so im duden nachzulesen!

ich finde das wort crowdfunding nicht für jeden verständlich. steht das etwa so auf der ladestation?
Panasonic Wallbox für Renault ZOE Smart VW Tesla ICCB Ladecontroller Ladekabel 10/14A Silber-Schuko auf TYP2 zu verkaufen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 536
Registriert: 7. Nov 2013, 13:23
Wohnort: Stuttgarter Speckgürtel
Land: Deutschland

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von siggy » 17. Aug 2016, 06:24

Dazu wurde schon ein Bild gepostet. Mein Kenntnisstand ist der das das auf der Box steht. Mein eigenes Foto dazu ist ungeeignet da man den Text auf der Box nicht lesen kann darauf. Evt auch bei goingeelectric.
IMG_6839.jpg
IMG_6839.jpg (70.02 KiB) 344-mal betrachtet
Dateianhänge
IMG_6838.jpg
IMG_6838.jpg (121.15 KiB) 344-mal betrachtet
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 340.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2943
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Teslafahrer schnorrt an Crowdfunding-Ladebox!

von TeeKay » 17. Aug 2016, 09:21

p.hase hat geschrieben:die zeit verfliegt rasant, einhergehend mit der entwicklung der e-autos. letztes jahr noch bin ich in einem anderen bekannten forum für das wort "schnorrer" eine woche lang gesperrt worden!

Nein, du wurdest von mir eine Woche gesperrt, weil du pauschal alle Menschen, die an als kostenlos gekennzeichneten Lademöglichkeiten laden, so bezeichnetest. Die Nutzung eindeutig als kostenlos gekennzeichneter Ladesäulen hat überhaupt nichts mit dem hier geschilderten Fall zu tun. Aber das weißt du auch selbst - wurde dir schließlich oft genug erklärt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste