Plug´n Roll in der CH, kennt das wer?

Öffentliche und private Lademöglichkeiten...

Plug´n Roll in der CH, kennt das wer?

von Cupra » 15. Mai 2019, 18:47

Kennt jemand diesen Anbieter bzw. hat damit schon Erfahrungen gemacht?

https://plugnroll.com/elektroautofahrer/ladeanleitung/
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2019.12.1.1 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3378
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz

Re: Plug´n Roll in der CH, kennt das wer?

von atomsmart » 15. Mai 2019, 19:26

Ja, habe vor einem halben Jahr damit einen Ladeversuch mitten in der Stadt Zürich versucht. Stand an dieser Ladestation und habe ein laden nicht fertig gebracht. Trotz vorhandenem Login konnte ich den Ladevorgang nicht starten. X-mal auf verschiedene Art und Weise versucht. Habe mich furchtbar aufgeregt, war im Stress und es war ein fürchterlicher, nasser und windiger Herbstabend, Frau und Kinder standen daneben und nichts ging. Dann wieder alle einsteigen und umparkieren (Wer Zürich kennt, der weiss wie schwierig es an einem Abend ist um einen Parkplatz in der City zu finden). Seither mache ich einen riesigen Bogen um Plug'nRoll.
Model S75D FL in Schwarz mit AP1 - EZ 09.2016 - Premium Interieur - Kaltwetter-Paket - Spass-Generator
Haibike Fully E-Bike
Flyer Tandem E-Bike
Link für Gratis Supercharching
Benutzeravatar
 
Beiträge: 248
Registriert: 9. Sep 2018, 16:52
Wohnort: Aargau

Re: Plug´n Roll in der CH, kennt das wer?

von rpauli » 19. Mai 2019, 20:58

Ich habe in den Wintermonaten mehrfach erfolgreich in Davos-Platz beim Bahnhof geladen. Abgerechnet habe ich mit der EinfachStromLaden Karte von Maingau - hat bestens funktioniert, andere hätten es wohl auch getan.
Die Rhätische Bahn scheint ihre Bahnhöfe in Zusammenarbeit mit Plug‘n‘Roll auszurüsten. Weitere Plug‘n‘Roll Stationen nebst denen an den Bahnhöfen findet man dort in der Gegend aber auch.

Wenn ich den Beitrag von oben lese, dann bestätigt mich dies in meiner Meinung, dass das Gefummele mit den Apps bestenfalls für die Suche nach Ladestationen taugt, nicht aber, um das Laden zu starten respektive abzurechnen.

Dank Google lässt sich die Suche im Tesla aber auch ja länger desto besser ohne die Apps auf dem Handy, sondern direkt im Navi durchführen - online Zugang mit Suchfunktion sei Dank. Mit Eingabe von „Ladestation ORTSCHAFT“ oder nur „Ladestation“ für die aktuelle Position bringt es doch schon einigermassen brauchbare Ergebnisse. Es scheint, dass mindestens die Betreiber von grösseren Netzen von Ladestationen diese bei Google registrieren oder dass Google deren Daten absaugen kann. Netterweise steht bei den Suchergebnissen meistens auch der Betreiber. Mit etwas auswendig gelerntem Wissen, mit welchen Betreibern die eigene Ladekarte zusammenarbeitet (Dank an goingelectric) und der (meiner Meinung nach viel besseren ;) ) RFID Karte/Clip, hat man in Kombination schon eine Lösung ohne die Fummelapps beisammen. Den Komfort einiger dieser Apps hat es schon mal locker abgehängt...
S75D, 06.2018, EAP+FSD, MCU2, AP2.5
 
Beiträge: 52
Registriert: 15. Apr 2018, 20:27
Wohnort: CH


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: zmozmo und 1 Gast