Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von Kumasasa » 23. Dez 2019, 00:51

Das Dach vom Prius ist aus Kunststoff - zumindest bei meinem.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.16.2.1 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5235
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von Teslafuture » 23. Dez 2019, 01:07

Na ja, ich habe die Solar Schiebedach Version und somit ist da auch eine Menge an Glas verbaut,aber darum geht es ja nicht.
Es fiel mir nur auf das generell beim Model 3 die Scheiben scheinbar öfter einen Defekt haben.
Ob das jetzt das Dach, die Front-oder auch Heckscheibe betrifft.
Ich frage mich nur wie es zu dieser Häufigkeit bzw. Anfälligkeit kommt ?
Ich bin nicht einer von denen die, sollte ich mir mal ein Model 3 zulegen, diese Dinge als "minor issues" betrachten, schließlich legt man für dieses Fahrzeug eine Menge Kohle hin !
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. Mär 2019, 10:39
Land: Deutschland

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von Mathie » 23. Dez 2019, 07:21

Teslafuture hat geschrieben:Es fiel mir nur auf das generell beim Model 3 die Scheiben scheinbar öfter einen Defekt haben.
Ob das jetzt das Dach, die Front-oder auch Heckscheibe betrifft.
Ich frage mich nur wie es zu dieser Häufigkeit bzw. Anfälligkeit kommt ?

Was ist denn die Häufigkeit von Scheibenproblemen beim Model 3? Ist diese auffällig im Vergleich zu anderen Autos?

Ich habe dazu keinerlei Daten, es gab hier im Forum einige Berichte, aber mir scheint, dass es generell viele Glasschäden an Autos gibt, sonst gäbe es nicht so viele Filialen von Autoglasereien.

Ich bin nicht einer von denen die, sollte ich mir mal ein Model 3 zulegen, diese Dinge als "minor issues" betrachten, schließlich legt man für dieses Fahrzeug eine Menge Kohle hin !


Ich weiß nicht, ob es überhaupt ein „Issue“ gibt und falls ja, ob es „minor“ oder „major“ ist.

Die Zufriedenheit mit dem Model 3 hier im Forum ist jedenfalls sehr hoch. Stand heute würden 96% der Fahrerinnen und Fahrer wieder ein Model 3 kaufen und nur 1% würde das Auto nicht wieder kaufen, weil das Auto sie nicht überzeugt:

viewtopic.php?f=62&t=33549&hilit=Umfrage#p860635

Falls Du Dich wirklich für das M3 interessierst, lass Dich nicht von gefühlter Statistik kirre machen!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von Teslafuture » 23. Dez 2019, 09:55

Hm,ok vielleicht lass ich mich da täuschen, aber ich bin schon der Meinung hier schon häufig von Rissen in den Scheiben gelesen zu haben.
Häufiger jedenfalls, als ich es von anderen Fahrzeugen gewohnt bin.
Ich hoffe mir bald mal ein Model 3 ausleihen zu können um mich selbst von dem Fahrzeug überzeugen zu können.
Vor allem interessiert mich hier was offentsichtlich keiner der vielen Tesla-Kanäle je testet und das ist die Kurzstreckentauglichkeit ( täglich ca. 10 km) im Winter sowie der Verbrauch der dabei entsteht, wenn man das Fahrzeug möglichst nur ein mal pro Woche auf 80-85 % lädt und auf ca. 20 % runterfährt.
Wieviele Kilometer bleiben von der Ladung übrig ?
Auf Heizung soll dabei selbstverständlich nicht verzichtet werden,schließlich sollen die Scheiben ja nicht beschlagen.
Sicherheit geht vor Verbrauch !
Zuletzt geändert von Teslafuture am 23. Dez 2019, 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 29
Registriert: 25. Mär 2019, 10:39
Land: Deutschland

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von FFF » 23. Dez 2019, 10:02

Teslafuture hat geschrieben:Vor allem interessiert mich hier was offentsichtlich keiner der vielen Tesla-Kanäle je testet und das ist die Kurzstreckentauglichkeit ( täglich ca. 10 km) im Winter sowie der Verbrauch der dabei entsteht, wenn man das Fahrzeug möglichst nur ein mal pro Woche lädt.
Tja, warum testet das keiner? 1x /Woche laden, 10km/d fahren, ergibt 70km pro Ladung. Ich kriege in meinem S momentan auf der Kurzstrecke durchaus 300Wh/km Verbräuche (mit Heizung 22° und 2x Popo-Heizung), ergo 21kWh/Woche. Geben wir noch 25% (hypothetische) Verluste drauf, wären wir bei rd. 27kWh. Selbst mit Schnarchladen an der Schukodose ist das über Nacht nachgeladen. Wo genau siehst Du ein Problem?
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2263
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von tingel » 23. Dez 2019, 10:17

Der Vergleich mit anderen Fahrzeugen ist schwierig, denn Tesla hat so eine aktive Community, da erfährst Du fast alles. Die Prius haben sicher auch eine große Fangemeinde, die wird sich aber möglicherweise nicht so rege austauschen, sodaß Probleme nicht so prominent zu Tage treten.
Im Winter kann man das Beschlagen der Scheiben auch durch ein einen kleinen Spalt weit geöffnetes Fenster vermeiden. Ist aber nicht jedermanns Sache.
Model 3 Performance seit 23.02.2019, Wallbox seit 25.02.2020
 
Beiträge: 250
Registriert: 13. Jan 2019, 20:04
Wohnort: Dresden
Land: Deutschland

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von Mathie » 23. Dez 2019, 11:04

Teslafuture hat geschrieben:Hm,ok vielleicht lass ich mich da täuschen, aber ich bin schon der Meinung hier schon häufig von Rissen in den Scheiben gelesen zu haben.
Häufiger jedenfalls, als ich es von anderen Fahrzeugen gewohnt bin.


Das könnte möglicherweise daran liegen, dass Du gerade allgemein viel über das Model 3 liest. Wie viele Postings zum Model 3 hast Du in den Letten Wochen gelesen und wie viele zum sagen wir mal Golf?

Generell gehen Scheiben heute aus konstruktiven Gründen (Fläche, Winkel) häufiger kaputt als früher: https://www.welt.de/motor/news/article1 ... stern.html

Ich glaube Du arbeitest Dich gerade an einem für eine informierte Kaufentscheidung wenig relevanten Thema ab.

Gruß Mathie,
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von Mr.Darcy » 23. Dez 2019, 11:52

Wieviele wurden denn hier gemeldet? Ich kann da an vielleicht ein halbes Dutzend erinnern, die hier ausführlich beraten wurden. Bei über 8000 Model 3 in Deutschland sind das unter 0,1%. Ist das nun hoch? Da wir aber keine Vergleiche zu anderen Autos haben, wird es schwierig, das zu bewerten.
You can use my referral code to get 1500 free Supercharger kms: https://ts.la/dirk68874

=- Für bessere Lesbarkeit verwende ich keine Abkürzungen -=
 
Beiträge: 2706
Registriert: 22. Dez 2018, 12:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von wolfk » 23. Dez 2019, 15:09

Mr.Darcy hat geschrieben:Wieviele wurden denn hier gemeldet? Ich kann da an vielleicht ein halbes Dutzend erinnern, die hier ausführlich beraten wurden. Bei über 8000 Model 3 in Deutschland sind das unter 0,1%. Ist das nun hoch? Da wir aber keine Vergleiche zu anderen Autos haben, wird es schwierig, das zu bewerten.

Die richtigere Berechnungsmethode wäre sicher:
Zahl der M3-Besitzer hier im Forum und die hier gemeldeten Schreibenbrüche als Grundlage nehmen und dann auf die in Deutschland zugelassenen hochrechnen...... :idea:
Toyota Yaris Hybrid: 01/2018 -
Touareg V6 Diesel am 29.11.2019 zurückgegeben.
Model Y wäre der Wunschnachfolger........
 
Beiträge: 126
Registriert: 14. Jul 2019, 14:32
Wohnort: Hameln
Land: Deutschland

Re: Dachscheibe Spannungsriss über Nacht

von hardwaretuner » 23. Dez 2019, 18:21

e-tplus hat geschrieben:Ist eher was für den Karosseriebauer.

Carglass macht aber ansonsten alle Scheiben. Auch ohne Notfall.


Nein machen sie nicht.
Cabrio Heckscheibe in Textil eingeklebt, musste ich selber machen.
Es muss bequem und Standard sein, ansonsten gehts nicht.
M3 AWD mit Performance und AHK, derzeit auf 19" mit Vredestei nganzjahresreifen.
 
Beiträge: 135
Registriert: 12. Aug 2019, 00:27
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Guillaume, Kontrabass, mgt, RedGlider, sattesla und 13 Gäste