Spureinstellung / Achsvermessung

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von reifenreber.de » 24. Feb 2020, 17:28

T3SLArati hat geschrieben:Wieso hat er nicht weiter eingestellt?

Da ist ja noch immer viel verstellt! Teilweise in den Werten ja, aber beim Sturz vorne hat er nichts gemacht?!
Und hinten muss was ausgeschlagen/verbogen/kaputt sein weil der Wert im Sturz ist links ziemlich draussen.

EDIT: der hat nur an der Spur rumgedreht und keine richtige Fahrwerkseinstellung gemacht


Markiert uns doch bitte beim nächsten Mal oder werft uns kurz ne Mail ins Büro, dann können wir wenigstens mitsprechen ;)

Richtig, in dem Fall wurde am Sturz nichts eingestellt, wobei es aber auch keine Notwendigkeit dazu gibt. Die Werte liegen absolut in der Toleranz, das Fahrzeug fährt kerzengerade. Eine entsprechende Probefahrt wird ja trotz grüner Werte durchgeführt.

Woran man aber hier sehen soll, dass an der HA etwas ausgeschlagen ist, verstehe ich nicht. Wir liegen 0°35' vom absoluten Sollwert, der MIT Gewicht bei 1°00' liegt, entfernt und es läuft kein anderer Werte so dagegen, dass man hier davon ausgehen kann. Wird dann zudem der Fahrersitz mit 80kg belastet, liegen die Werte auch wieder im Grünen, der Querwert liegt weit in der Toleranz von +/-0°48'. Der Ausdruck ist bei nicht beschwertem Fahrzeug entstanden und ja, wir wissen auch, dass Tesla 150 lbs Belastung pro Sitz in der ersten Reihe vorgibt, was sich übrigens mit den Angaben von Hunter deckt, welche wir immer zur Gegenkontrolle nehmen. Da aber die Meisten zu 80% alleine fahren sind dies eben Erfahrungswerte, die uns teils von den Vorgaben abweichen lassen. Zudem war das Auto eh etwas leichter, da der Akku fast leer war ;)
Am Reifenabrieb wird man auf jeden Fall hier nichts feststellen, am Fahrverhalten sowieso nicht.

Zum Thema Sturz einstellen, wie es vorgegeben ist - auch für die Nicht-Profis, die es vielleicht einfach interessiert:

Die Service Manual sagt, dass man die Aufnahmeschrauben lösen soll und - Achtung, jetzt kommt's - ein Stemmwerkzeug oder einen großen Schraubendreher zwischen die Befestigungsmuttern des Dämpfers und der Karosserieöffnung schieben soll um die Brücke zu bewegen, ein zweiter Mann muss dann her und während Spannung drauf ist dann alles wieder festziehen. Geht nur so, da es im Vergleich zum S und X keine Exzenterschrauben gibt. Hier mal ein Bild wie groß diese Löcher überhaupt sind, viel Platz ist da nicht:

Tesla Domlager.JPG


Und mal im Ernst...es ist kein GT3 RS, der auf Rekordfahrt an der Nordschleife unterwegs ist und es auf jede Minute ankommt. Wir haben kein Fahrzeug herausgegeben bei dem die Ausgangswerte rot blinken, die Reifen über die Fahrbahn gezogen werden oder der Fahrachswinkel so daneben ist, dass man zwei Spuren für die Geradeausfahrt benötigt.

Hier noch die Sollwerte zu dem Fahrzeug. Auch wir zahlen 2700€ im Jahr dafür plus die Werte von Hunter aber somit kann dann jetzt jeder Mitleser hier sich selbst ein Bild davon machen wie weit das alles „daneben“ ist/war.

Sollwerte.JPG




Daniel
Zuletzt geändert von reifenreber.de am 24. Feb 2020, 22:35, insgesamt 1-mal geändert.
Marcus Reber
Gottlieb-Daimler-Str. 40
71711 Murr
 
Tel: 07144-29499 Fax:207746
info@reber-reifenhaus.de - https://www.reber-reifenhaus.de

Impressum: https://www.reber-reifenhaus.de/about/
Widerruf: https://www.reber-reifenhaus.de/widerruf-ba-pkw/
Benutzeravatar
 
Beiträge: 662
Registriert: 16. Sep 2017, 11:41
Land: Deutschland

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von darock » 24. Feb 2020, 17:37

Danke!
M3 LR AWD /18 Zoll Aero / Solid Black / Premium White Interior / Enhanced Autopilot(FSD SMS)

Bestellt/VIN/Bekommen: 06.01.2019 / 2199XX / 15.3.2019

Referral Code: https://ts.la/bernhard36803
 
Beiträge: 1059
Registriert: 4. Jan 2019, 14:43
Land: Oesterreich

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von SebNaf » 24. Feb 2020, 17:49

Danke für die ausführliche Antwort, Daniel! :-)
--
Sollte Dir meine Antwort geholfen haben, würde ich mich über die Nutzung meines Referral-Codes freuen.
Wir erhalten dann beide 1500km freies Supercharging. Danke!
https://ts.la/sebastian96030

Cybertruck und Model 3 bestellt. Nur Fliegen ist schöner.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 34
Registriert: 25. Jan 2020, 15:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von Lizzard » 24. Feb 2020, 20:01

Angeblich angaben aus dem Service Handbuch

Alle Angaben in Grad.

Ort Vorne Hinten
Sturz -0,50 +/-0,45 -1,00 +/-1,0
Sturz differenz L/R +/-0,60 +/-0,80
Spur +0,05 +/-0,15 -0,20 +/-0,15
Spur differenz L/R +/-0,10 +/-0,10
Nachlauf 5,70 +/-1,0 Unzutreffend
Nachlauf differenz L/R +/-1,0 Unzutreffend
Spurbreite (in Radmittenhöhe) 1580 mm 1580 mm
Performance (unbeladen) 151 +/-3 mm 155 +/-3 mm
Radstand 2875 mm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 258
Registriert: 19. Apr 2018, 14:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von dadull » 25. Feb 2020, 00:02

Gibt es die Werte auch für das SR+?

Ich fahre kommende Woche zur Spurvermessung und wäre gerne auf ein "Oh die Daten haben wir ja doch noch gar nicht" vorbereitet.
M3 SR+ / Midnight Silver
 
Beiträge: 65
Registriert: 25. Jun 2019, 23:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von Lizzard » 25. Feb 2020, 14:58

Die Werte sind (laut meiner Quelle) identisch, nur in der Höhe wird unterschieden.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 258
Registriert: 19. Apr 2018, 14:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von dadull » 25. Feb 2020, 15:38

Die Werte sind also anders wenn der Wagen tiefergelegt wurde?

Das ist nämlich der Grund weswegen ich zur Spurvermessung fahre.
M3 SR+ / Midnight Silver
 
Beiträge: 65
Registriert: 25. Jun 2019, 23:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von darock » 25. Feb 2020, 20:17

dadull hat geschrieben:Die Werte sind also anders wenn der Wagen tiefergelegt wurde?

Das ist nämlich der Grund weswegen ich zur Spurvermessung fahre.


Die Geometrie der Aufhängung ist dynamisch. Das heißt, mit dem ein- und Ausfedern sowie lenken entstehen verschiedene Effekte. Zu Beispiel ganz typisch für eine Doppelquerlenker Achse ist die recht gut definierbare Sturzverstellung beim Einfedern.

Durch die Tieferlegung ist er also so etwas wie immer eingefedert. Deswegen stimmt die 0-Spur nicht mehr ganz. Dynamische Spuränderungen sind etwas das man eigentlich gar nicht so gern hat. Bump steering Effekte bringen Unruhe in den Wagen beim Kurvenfahren. Minimale Spuränderungen sind aber völlig normal.

Lange rede kurzer sinn, Spur einstellen nach dem Tieferlegen ist wichtig um den 0 Arbeitspunkt der Aufhängung wiederherzustellen.

Bernhard
M3 LR AWD /18 Zoll Aero / Solid Black / Premium White Interior / Enhanced Autopilot(FSD SMS)

Bestellt/VIN/Bekommen: 06.01.2019 / 2199XX / 15.3.2019

Referral Code: https://ts.la/bernhard36803
 
Beiträge: 1059
Registriert: 4. Jan 2019, 14:43
Land: Oesterreich

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von T3SLArati » 26. Feb 2020, 07:19

reifenreber.de hat geschrieben:
T3SLArati hat geschrieben:Wieso hat er nicht weiter eingestellt?

Da ist ja noch immer viel verstellt! Teilweise in den Werten ja, aber beim Sturz vorne hat er nichts gemacht?!
Und hinten muss was ausgeschlagen/verbogen/kaputt sein weil der Wert im Sturz ist links ziemlich draussen.

EDIT: der hat nur an der Spur rumgedreht und keine richtige Fahrwerkseinstellung gemacht


Markiert uns doch bitte beim nächsten Mal oder werft uns kurz ne Mail ins Büro, dann können wir wenigstens mitsprechen ;)

Richtig, in dem Fall wurde am Sturz nichts eingestellt, wobei es aber auch keine Notwendigkeit dazu gibt. Die Werte liegen absolut in der Toleranz, das Fahrzeug fährt kerzengerade.....

.... Hier noch die Sollwerte zu dem Fahrzeug. Auch wir zahlen 2700€ im Jahr dafür plus die Werte von Hunter aber somit kann dann jetzt jeder Mitleser hier sich selbst ein Bild davon machen wie weit das alles „daneben“ ist/war.

Sollwerte.JPG




Daniel


Guten Morgen!
Ich wusste nicht das ihr hier seid - danke für eure Stellungnahme!
Wenn es euren Qualitätsstandard entspricht, den Kunden eine Achsvermessung mit Einstellung zu verkaufen und dann alleinig die Spur einzustellen, (also lediglich eine Spurvermessung mit Einstellung) ist das natürlich eure Sache!
Ja, es sind Toleranzen angegeben, aber es nicht zu tun — Mit der Begründung: „Es ist eh noch im Toleranzbereich“, und „Das Auto fährt eh gerade“, das ist nicht der Qualitätsanspruch den ich an meine Arbeit Stelle!
Ihr sagt, dass die Erfahrung euch gelehrt hat, bzw. wenn der Kunde darinsitzt, dass die Werte passen und das Auto gerade fährt (mag sein) - dazu kann ich nichts sagen, dazu fehlt mir die Erfahrung (in diesem Vergleich und mit diesen Einstellwerten), denn ich habe es nie genauso ausgetestet - weil wir die Erfahrung gemacht haben, dass der Autopilot sehr empfindlich auf die Achseinstellwerte (auch wenn Sie im Toleranzbereich sind) reagiert!

Aus reinem Interesse, werde ich das in den nächsten Wochen austesten.
Ich stelle diese Werte an einem unserer M3 ein, dokumentieren wie sich die Werte ändern (so wie ihr es angegeben habt) unter folgenden Aspekten:
-wenn nur der Fahrer darinsitzt,
-wenn man mit den Gewichten arbeitet,
-wenn man ohne Gewichte auf die Sollwerte stellt und dokumentieren die Entwicklung mit entsprechender Probefahrt.
 
Beiträge: 187
Registriert: 15. Feb 2020, 16:21
Land: Oesterreich
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Spureinstellung / Achsvermessung

von AT-Zimmermann » 26. Feb 2020, 08:16

Das größte Problem sehe ich, wenn die Werte für den Sturz links und rechts zu unterschiedlich sind. Das heißt, im Grenzbereich nichts anderes, als dass das Fahrzeug in einer Linkskurve einen ANDEREN Grenzbereich hat, als in ner Rechtskurve.
Wer behauptet, dass alles gut ist, wenn die Werte für z.B. Sturz irgendwo innerhalb der Toleranz liegen, der ist das entsprechende Auto noch nie im Grenzbereich gefahren.

Hinzu kommt noch, durch den unterschiedlichen Sturz verursacht, der unterschiedliche Lenkrollhalbmesser...in Spurrinnen verhält sich das Fahrzeug links und rechts dann unterschiedlich.
Und nein, natürlich fährt nicht jeder Kunde sein Auto im Grenzbereich, aber dann könnte man ja auch Billigreifen empfehlen, weil es ja kein Sportwagen ist. Hier bringt man doch dann als Werkstatt das (durchaus gute) Argument, dass in einer Notsituation jederzeit das Fahrzeug wenn auch unfreiwillig an seine Grenzen kommen kann, oder?

Oder anders ausgedrückt: Ich sage immer dass der Reifen der einzige Kontakt zur Fahrbahn ist und man hier nicht am falschen Ende sparen sollte. Das Fahrwerk ist die einzige Verbindung zwischen Rad und Fahrzeug - Weniger wichtig?
 
Beiträge: 463
Registriert: 12. Aug 2015, 14:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: ammersee-tesla, daba, Furlinger, Google Adsense [Bot], joschka, slackner, tkfsns und 6 Gäste
cron