Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von KrassesPferd » 25. Okt 2019, 22:17

Ich würde prüfen wie die Angaben des Mittellochs der Felge sind. Messen ginge auch. Das Nabenmaß vom Model 3 kann man recherchieren. Auf dem Video sieht es nach deutlichem axialen Spiel aus, ich kann aber nicht erkennen, ob die Felge plan auf der Nabe aufliegt. Das muss natürlich sichergestellt sein. Wenn das Spiel tatsächlich in diesem Maß vorhanden ist, kann keine ausreichende Zentrierung erfolgen.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von H4MM3R » 26. Okt 2019, 02:45

KrassesPferd hat geschrieben:Der Kegel der Mutter zentriert nur den Bolzen im entsprechenden Loch. Die Zentrierung der Felge in Bezug zur Radnabe wird immer durch die Mittellochzentrierung, also das Felgenmittelloch, hergestellt. Die Radbolzen sind auf Dauer nicht dafür ausgelegt, die Axialkräfte alleine aufzunehmen. Deshalb muss die Zentrierbohrung der Felge auch immer zum Nabendurchmesser passen.

Es gibt einen Grund, weshalb diese Bohrungen immer zur Nabengröße passen. Passt es nicht, bietet der Hersteller entsprechende Zentrierringe an.


Sorry, OT, ich muss nochmal nachbohren. Sowas möchte ich als Maschinenbau-Dipl.-Ing. gerne einmal verstehen, denn logisch nachvollziehbar ist das obige für mich in keiner Form. Die Gründe:

1.) Die Zentrierringe zwischen Felge und Radnabe sind überwiegend aus Kunststoff und werden von Herstellern auch als "Montagehilfe" beschrieben. Es sollte Einigkeit darüber bestehen, dass Kunststoff keine besonders hohe Festigkeit und Formstabilität aufweist. Daher ist ein solcher Zentrierring sicher nicht in der Lage, irgendwelche radialen Kräfte aufzunehmen, geschweige denn zu übertragen und so Radbolzen zu entlasten. Schon gar nicht an sicherheitsrelevanten Bauteilen.
2.) "Die Radbolzen sind auf Dauer nicht dafür ausgelegt, die Axialkräfte alleine aufzunehmen". Radbolzen/Schrauben sind genau dafür da, Axialkräfte (also in Achsrichtung=Längskräfte) aufzunehmen. Wieso sind die deiner Meinung nach auf Dauer dafür nicht ausgelegt?
3.) Die Radbolzen dürfen nicht auf Abscherung / radial belastet werden. Daher sorgt die Reibung zwischen Felge und Nabe dafür, dass das auch nicht passiert. Aber ganz sicher nicht der Kunststoff-Zentrierring.
4.) Der Kegel der Mutter hat einen Winkel von 60°, ist also von den Konstrukteuren bewusst spitz gewählt worden. Bei spitzen Winkeln (also < 90°) ist die radial wirkende Kraft (also die zentrierend wirkende Kraftkomponente) deutlich größer, als die Kraftkomponente in Längsrichtung. Daher ist davon auszugehen, dass damit konstruktiv vermutlich die selbstzentrierende Paarung zwischen Mutter und Gegenstück (Felge) stark erwünscht ist. Wenn konstruktiv Zentrierfunktionen erforderlich sind, haben sich 60° Kegel bewährt.
5.) Werden fünf 60° Kegelmuttern mit je 175 Nm angezogen, so wird sich meiner Meinung nach die Felge so zentrieren, wie es die Mittelachse des entsprechenden Radbolzens und die Mittelachse der kegelförmigen Gegenbohrung der Felge es vorgeben. Ich glaube nicht, dass ein Kunststoffzentrierring den wirkenden Radialkräften festigkeitstechnisch irgendetwas entgegenzusetzen hätte.
6.) "Der Kegel der Mutter zentriert nur den Bolzen im entsprechenden Loch". Damit wird doch zwangsweise auch die Felge als Ganzes auf der Nabe ausgerichtet und zentriert. Ein Kunststoff-Zentrierring wird diesen Sachverhalt kaum ändern können und wird im Zweifelsfall den Kürzeren ziehen (müssen).
Model ☰ P+ (MidnightSilver/weiss, VIN 367XXX, AP 3.0)
bestellt: 26.07.19 // Übergabe: 12.08.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 265
Registriert: 13. Dez 2018, 13:16
Wohnort: nahe Lübeck
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von KrassesPferd » 26. Okt 2019, 08:59

Das Problem, das hier oben beschrieben wurde, also das eine Felge nicht zerntriert läuft, wenn man über die Nabe keine Zentrierung herstellt, ist bekannt und in vielen Foren nachlesbar. Ein besonderes Beispiel ist da der Audi TT, bei dem die Zentrierringe extrem passgenau sein müssen, da es sonst immer zu Unwuchten kommt. Die Felge wird über das Mittelloch zentriert (sonst könnte man es sich ja auch direkt sparen).

Ja, in der Theorie stimme ich zu, es müsste sich die Felge über die Muttern zentrieren lassen. Vermutlich schafft man das sogar, wenn man jede Mutter über Kreuz in sehr kleinen Schritten anzieht. Und ja, über die Reibhaftung dürfte das dann vielleicht sogar halten. Die Bolzen haben eine Härte von 8.8 / 10.9. Die Muttern haben eine Härte von 8.8. Somit muss ich mich dahingehend korrigieren, als dass die Bolzen die Kräfte beim Fahren wohl auch ohne Nabenzentrierung aufnehmen könnten.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von endurance » 26. Okt 2019, 09:17

Also ich war gestern auch mal beim SeC und habe den Gegencheck zu Sommerreifen machen lassen. Hintergrund ist, das meine Nokian A4 Winterreifen (18Zoll) nach ca. 1000km angefangen haben zu brummen - erst nur beim rekuperieren jetzt nach ca. 7tkm permanent und vor allem im Bereich 70-90km/h (danach ist Wind einfach zu dominant). Das klingt wie trocken laufende Lager oder ein Brummkreisel, deswegen wollte ich den Gegencheck um irgendeinen Lagerschaden auszuschließen. Druck 3.0-3.3 je nach Reifentemperatur. Wummern habe ich kaum und bis 50 ist es auch topleise auch in Kurven. Es nervt wirklich, aber andereseits war ich froh, dass es "nur" die Reifen sind.
Zu den Reifen gibt es viele gute Bewertungen (auch mit Kommentar leise) aber auch das Gegenteil (auf Tesla beschränkte Suche) - hängt dann wohl viel von den individuellen Umständen ab oder die leisen Reviews kamen in den ersten 1000km.
PV 18.8kWp - BHKW EcoPower 1.0 - SolarCarport - BMW i3 (no REX)
M3 LR w/w non p Aero 18 Zoll bestellt - bezahlt - zehn Termine - endlich got it!
Mein Blog: http://www.elektrifiziert.net
Tesla Refcode 1500km free SC: https://ts.la/olaf41297
 
Beiträge: 1325
Registriert: 3. Aug 2014, 06:56
Wohnort: Nearby Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von dee » 14. Nov 2019, 13:36

Habe meine Winterreifen (Pirelli Sottozero 3 M+S 3PMSF 235/35 R 20 92W TL XL) auf Brock B32 Felgen (8.5x20 5x114,3 ET35) am Dienstag montieren lassen und kann das Wummern sowie Vibrationen an Lenkrad und Gaspedal zwischen 80 und 120km/h bestätigen.

Hatte gehofft, dass sich das nach einer gewissen Zeit verbessert. Werde heute nochmal etwas testen und dann wohl auch reklamieren, schade!
Ref-Link: https://ts.la/david90497
-
M3P 2019 (s/w)
 
Beiträge: 80
Registriert: 9. Jul 2019, 08:05
Land: Deutschland

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von check2 » 16. Nov 2019, 15:27

Hallo,
ich habe vor ein paar Tagen wegen dem Wummern von den 235er-Pirellis auf die 245-Nokians (jeweils 20 Zoll) gewechselt und bin nun auch happy damit. Speziell das nervige Wummern und leicht Vibrieren im Lenkrad rund um 100 km/h ist fast komplett weg.
Als "Ersatz" habe ich das selbe Verhalten nun bei ca. 125 km/h, aber definitiv leichter wie bei den Pirellis.
VG
Stefan
Tesla ☰ Performance, Midnight-Silver, black, AP, FSD, Auslieferung München
Bestellt 13-04-2019
Rechnung 11-06-2019
Ausgeliefert 27-06-2019
 
Beiträge: 20
Registriert: 10. Apr 2019, 23:38
Land: Deutschland

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von ncri » 16. Nov 2019, 17:10

dee hat geschrieben:Habe meine Winterreifen (Pirelli Sottozero 3 M+S 3PMSF 235/35 R 20 92W TL XL) auf Brock B32 Felgen (8.5x20 5x114,3 ET35) am Dienstag montieren lassen und kann das Wummern sowie Vibrationen an Lenkrad und Gaspedal zwischen 80 und 120km/h bestätigen.


Hab die gleiche Kombi und das Problem nicht. Fährt sich sehr angenehm und leiser als mit den Sommerreifen.
 
Beiträge: 34
Registriert: 15. Sep 2019, 20:52
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von Der-Kieler » 16. Nov 2019, 19:03

Vibrieren in der Lenkung ist immer ein Mangel. Entweder schlecht gewuchtet oder die Reifen sind nicht rund (Höhenschlag) oder zu unwuchtig. Die letzten beiden Fälle lassen sich nur durch ersetzen beheben. Das wollen die Werkstätten natürlich nicht, weil das Arbeit macht. Deshalb versuchen sie einen mit erneutem Auswuchten (dann vibriert es bei einer anderen Geschwindigkeit) oder dem Spruch „geht nicht besser und kann man nichts machen“ über den Tisch zu ziehen.

Deshalb habe ich bei Reifen Reber gekauft, da der auf einer Hunter die Röder wuchtet. Da wird sowas gar nicht erst ausgeliefert.

Lasst Euch das nicht gefallen, denn die ganze Achsaufhängung leidet unter den Vibrationen!!!
Tesla Model 3 LR RWD blau mit AHK und FSD, Auslieferung am 04.06.19 in Hamburg
Es gibt keine dummen Fragen! - Ich beantworte Fragen von Neulingen gern auch per PM.
Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link: https://ts.la/lorenz75577
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1688
Registriert: 21. Mai 2019, 14:17
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von Shaun72 » 16. Nov 2019, 20:42

Bin nun auch schon 2x beim Auswuchten gewesen.
Und nun vibrieren die bei einer leicht verschobenen geschwindigkeit.
Wie kann man da was nachweisen, bevor man da abgewiesen wird? Ein Austausch werden die ja sicher nicht „einfach so“ machen.

Shaun
 
Beiträge: 93
Registriert: 9. Aug 2018, 10:48
Land: Deutschland

Re: Wummernde Winterreifen - Pirelli Sottozero 3

von Der-Kieler » 16. Nov 2019, 22:16

Shaun72 hat geschrieben:Bin nun auch schon 2x beim Auswuchten gewesen.
Und nun vibrieren die bei einer leicht verschobenen geschwindigkeit.
Wie kann man da was nachweisen, bevor man da abgewiesen wird? Ein Austausch werden die ja sicher nicht „einfach so“ machen.

Shaun

Wieso nachweisen?
Die sollen einwandfreie Ware + Dienstleistung liefern!

Setze eine Nachfrist zur Fehlerbehebung und sage, dass Du sonst den Auftrag rückgängig machst.
Tesla Model 3 LR RWD blau mit AHK und FSD, Auslieferung am 04.06.19 in Hamburg
Es gibt keine dummen Fragen! - Ich beantworte Fragen von Neulingen gern auch per PM.
Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link: https://ts.la/lorenz75577
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1688
Registriert: 21. Mai 2019, 14:17
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste