Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

Technische Probleme und deren Lösung...

Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von kerberos » 18. Okt 2019, 11:20

Liebe Teslafahrergemeinde,

langsam geht mir die Notfallspurhaltekorrektur auf die Nerven, da diese bei mir nun zum dritten Mal eine gefährliche Verkehrssituation erzeugt hat.

Zu den Vorfällen:
Jedesmal trat das Problem im gleichen Baustellenbereich auf, wenn man die linke Fahrspur (Breite < 2,10 m) benutzte. Allerdings nicht immer (fahre die Strecke fast täglich). Autopilot war jeweils deaktiviert.
Im verengten zweispurigen Baustellenbereich lenkte das Fahrzeug plötzlich von selbst nach rechts. Die automatische Lenkbewegung erfolgte dabei sehr schnell (schneller als der normale Autopilot zurzeit in der Lage wäre), auch war ein deutliche höherer Kraftaufwand zum notwendigen Gegenhalten notwendig.

Man sieht den daraus folgenden Schlenker in den Videos zwischen 0:53 - 0:56.
Weiters kommt kritisch hinzu, dass ca. auf meiner Höhe auf der rechten Fahrspur ebenfalls ein Fahrzeug fuhr. Ich kann nicht sagen, wie weit das Fahrzeug allein nach rechts gefahren wäre, das wollte ich dann doch nicht testen.
Der Abstand zur linken Fahrbahntrennung lag bei ca. 20 cm. Ich schätze die Spurhaltekorrektur wollte eine falsch detektierte Kollision mit der linken Trennwand vermeiden.

Auf jeden Fall hatten alles Insassen einen Schrecken!

Kann man sowas irgendwie an TESLA melden? Noch lieber wäre mir wenn man diese ganzen "Helferlein" dauerhaft ausschalten könnte (geht ja zur Zeit nur für aktuelle Fahrt).



Frontkamera https://www.dropbox.com/s/5zkq0b8c4vg63 ... t.mp4?dl=0
Rechtekamera https://www.dropbox.com/s/xunvjvcp1wo4l ... t.mp4?dl=0
M3 Base Performance / schwarz / schwarz / ohne FSD / 19" / AHK

31/07/2019 bestellt
13/08/2019 Zahlungsaufforderung erhalten
27/08/2019 COC Papiere und final invoice
02/09/2019 Auslieferungstermin WIEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Registriert: 5. Aug 2019, 11:35
Wohnort: Tirol
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von Mr.Darcy » 18. Okt 2019, 11:23

Du kannst das am besten in Englisch an customersupport@tesla.com melden.
You can use my referral code to get 1500 free Supercharger kms: https://ts.la/dirk68874

=- Für bessere Lesbarkeit verwende ich keine Abkürzungen -=
 
Beiträge: 2607
Registriert: 22. Dez 2018, 12:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von Bukowski » 18. Okt 2019, 11:25

Nicht neues. Da es derzeit meines Erachtens keine funktionierenden Kommunikationskanäle zu Tesla gibt wüßte ich nicht, was man da machen kann.

Für mich ist das Ausschalten dieses Quatschs mittlerweile zur Einsteigeroutine geworden, wird zusammen mit dem Gurtanlegen erledigt.
M3, LR.

Ich bin Weinkenner. Wenn ich Wein trinke, merke ich sofort: aah, Wein. (Han Twerker)
 
Beiträge: 66
Registriert: 9. Mai 2019, 17:12
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von Schwarzzenti » 18. Okt 2019, 11:32

kerberos hat geschrieben:Liebe Teslafahrergemeinde,

langsam geht mir die Notfallspurhaltekorrektur auf die Nerven, da diese bei mir nun zum dritten Mal eine gefährliche Verkehrssituation erzeugt hat.

Zu den Vorfällen:
Jedesmal trat das Problem im gleichen Baustellenbereich auf, wenn man die linke Fahrspur (Breite < 2,10 m) benutzte. Allerdings nicht immer (fahre die Strecke fast täglich). Autopilot war jeweils deaktiviert.
Im verengten zweispurigen Baustellenbereich lenkte das Fahrzeug plötzlich von selbst nach rechts. Die automatische Lenkbewegung erfolgte dabei sehr schnell (schneller als der normale Autopilot zurzeit in der Lage wäre), auch war ein deutliche höherer Kraftaufwand zum notwendigen Gegenhalten notwendig.

Man sieht den daraus folgenden Schlenker in den Videos zwischen 0:53 - 0:56.
Weiters kommt kritisch hinzu, dass ca. auf meiner Höhe auf der rechten Fahrspur ebenfalls ein Fahrzeug fuhr. Ich kann nicht sagen, wie weit das Fahrzeug allein nach rechts gefahren wäre, das wollte ich dann doch nicht testen.
Der Abstand zur linken Fahrbahntrennung lag bei ca. 20 cm. Ich schätze die Spurhaltekorrektur wollte eine falsch detektierte Kollision mit der linken Trennwand vermeiden.

Auf jeden Fall hatten alles Insassen einen Schrecken!

Kann man sowas irgendwie an TESLA melden? Noch lieber wäre mir wenn man diese ganzen "Helferlein" dauerhaft ausschalten könnte (geht ja zur Zeit



Kann ich so nicht bestätigen. Auf unserer Urlaubsfahrt mit gefühlten 50 Baustellen ist dies zu keiner Zeit aufgetreten. Teilweise noch näher an die linke Leitplanke gefahren und rechts mehrere Autos überholt.

Schwarzzenti
26.5.19 bestellt
04.6.19 Anruf, Auto fertig Lieferung Ende >Juni Neuss
04.6.19 VIN im Quellcode
05.6.19 SMS Lieferterminankündigung
13.6.19 Übergabetermin/Rechnung
26.6.19 Auslieferung
SR+ weiß, AHK
01/2020 Powerwall 2
 
Beiträge: 48
Registriert: 1. Jun 2019, 15:50
Land: Deutschland

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von Clemens81 » 18. Okt 2019, 11:37

Ich hatte dies auch schon ein paar Mal! Das ist wirklich nervig und teilweise auch gefährlich!
Leider kann man die Funktion nur temporär und nicht dauerhaft ausschalten.
Ist mit V10 auch nicht besser geworden.
Zum Glück kommt der Fehler nicht sehr oft vor.
M3 Performance / Grau / schwarz / FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 75
Registriert: 29. Jan 2019, 15:01
Land: Deutschland

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von AndyMt » 18. Okt 2019, 11:42

Passierte bei meinem auch immer wieder mal. Seit einem Monat schalte ich das Feature auch vor jedem Losfahren aus, lästig, aber nun ja... Nächste Woche Freitag lasse ich den ganzen AP vom SeC deaktivieren. Dann werden Phantombremsungen und Beschleunigungen auf falsche Geschwindigkeiten der Vergangenheit angehören. Ich hoffe nur das klappt auch wirklich...
Tesla M LR-AWD Rot/Schwarz/18" leider mit TACC/AP...
Bild inkl. Standheizung
Erhalte 1500 km freie Superchargernutzung:
https://ts.la/andreas79779
Benutzeravatar
 
Beiträge: 686
Registriert: 4. Feb 2019, 11:32
Wohnort: Münsingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von Bukowski » 18. Okt 2019, 11:46

Schwarzzenti hat geschrieben: Kann ich so nicht bestätigen. Auf unserer Urlaubsfahrt mit gefühlten 50 Baustellen ist dies zu keiner Zeit aufgetreten. Teilweise noch näher an die linke Leitplanke gefahren und rechts mehrere Autos überholt.

Schwarzzenti


Ähh, Sie überholen Autos rechts? § 5 Abs. 1 StVO ist aber schon bekannt?
M3, LR.

Ich bin Weinkenner. Wenn ich Wein trinke, merke ich sofort: aah, Wein. (Han Twerker)
 
Beiträge: 66
Registriert: 9. Mai 2019, 17:12
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von AndyMt » 18. Okt 2019, 11:49

Wenn er an die linke Leitplanke ranfuhr, dann hat er Fahrzeuge die auf der rechnen Spur fuhren überholt :). War aber etwas verwirrend geschrieben.
Tesla M LR-AWD Rot/Schwarz/18" leider mit TACC/AP...
Bild inkl. Standheizung
Erhalte 1500 km freie Superchargernutzung:
https://ts.la/andreas79779
Benutzeravatar
 
Beiträge: 686
Registriert: 4. Feb 2019, 11:32
Wohnort: Münsingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von olp3310 » 18. Okt 2019, 11:56

Ich fahre mehrmals die Woche aktuell durch eine Baustelle an der A8 vor Karlsruhe. Dort geht es auf der linken Spur sehr eng zu und rechts hat man i.d.R. eine LKW-Wand. Ich hatte dort bislang keinen automatisierten Lenkeingriff. Man merkt aber recht schnell, dass man den Abstandstempomaten dort besser nicht einsetzt.
Model ☰ LR AWD Midnight Silver black Aero mit AHK
Bestellt 29.04.2019 Abgeholt am 31.05.2019 14:00 Uhr
Freie Nutzung der Supercharger für bis zu 1500 km.
Nutze bei Deiner Bestellung diesen Link: https://ts.la/patric23452
 
Beiträge: 132
Registriert: 6. Mai 2019, 11:16
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gefährliches Eingreifen von Notfall-Spurhaltekorrektur

von CCD » 18. Okt 2019, 12:05

Hm ich fahre durch diesen Streckenabschnitt ca. 2x in der Woche und hatte noch nie irgendeinen Eingriff von der Spurhaltekorrektur. Bin auch schon mal im AP durch, ohne Probleme
 
Beiträge: 96
Registriert: 26. Dez 2018, 12:57
Land: Oesterreich

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dyarne und 3 Gäste