Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von ammersee-tesla » 28. Sep 2019, 10:27

MSchaurer hat geschrieben:Ok. Also nächste Woche kommt einer von Samsung und schaut sich den Fernseher auf Garantie an.
Ja wenn ich den Fernseher einstecke passiert nix.


Und dem guten Samsungtechniker nicht auf den Tesla hinweisen.
Es kann sonst sein, dass der gute Mensch auf die gleiche Idee wie du kommt und eine Garantie pauschal ablehnt.
Dann hast du das Problem, nachzuweisen, dass die Hauselektrik und der UMC in Ordnung sind. Kostet Geld und Zeit.

Schönes Wochenende
Frank
1.ZOE seit 10.07.15
2.ZOE seit Mitte 2017
S 70 D seit 23.09.2015
Kona 64 seit 12.2018
Benutzeravatar
 
Beiträge: 882
Registriert: 17. Jul 2014, 12:55
Land: Deutschland

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von HorstS » 28. Sep 2019, 10:35

Auch bei einem dummen Zufall kann etwas defekt sein.

Bei mir im Haus ging vor ein paar Wochen plötzlich das Licht aus als Waschmaschine und Backherd gleichzeitig eingeschaltet waren. Leider ließ sich anschließend nichts mehr mit mehr als ca. 10 Watt Stromverbrauch im Haus betreiben.
Passiert ist das ganze natürlich an einem Sonntagnachmittag. ;)
Einen Termin für den Besuch eines Elektrikers bekam ich erst für Dienstag morgens. :o
Da geht dann erstmal die Angst los, ob denn die Kühltruhe lange genug kalt hält.

Der Fachmann stellte dann schnell fest, dass es zu einem Spannungseinbruch kommt, sobald ein Verbrauch stattfinden soll. Ursache war ein Kontaktproblem des Neutralleiters zwischen Hausanschluss und Hauptverteilerkasten. Er meinte dann noch, dass es dadurch auch zu Spannungsspitzen gekommen sein könnte.

Resultat: etliche Schaltnetzteile im Haus waren kaputt und mussten ersetzt werden.
Fernseher waren bei mir nicht betroffen, da die jeweils mittels Schalter an Steckdosenleisten stromlos gemacht werden (wegen unnötigem Standbyverbrauch).

P.S.: Die Kühltruhe erwärmte sich laut Anzeige auf bis zu -8 °C, so dass dort kein Totalschaden entstand.
 
Beiträge: 68
Registriert: 10. Apr 2014, 17:16
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von bero » 28. Sep 2019, 10:39

MSchaurer hat geschrieben:Ok. Also nächste Woche kommt einer von Samsung und schaut sich den Fernseher auf Garantie an.

Vom Elektroauto würde ich aber nix erzählen, das bringt den nur auf dumme Gedanken.
Model 3 LR AWD, AccBoost, schwarz/schwarz, 18"Aero, EAP+FSD, HW2.5, 2019-03
 
Beiträge: 1024
Registriert: 20. Feb 2019, 13:55
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von MSchaurer » 28. Sep 2019, 10:50

Also der Tesla lädt gerade wieder mit dem UMC 16A 1-phasig über einen Adapter an der 3-phasigen roten CEE Dose. An der gleichen Steckdose wo der Fernseher war hab ich mal einen CD-Spieler eingesteckt. Bisher läuft alles super. Keine Sicherung fliegt und nix ist kaputt.
 
Beiträge: 65
Registriert: 4. Jul 2019, 13:15
Land: Deutschland

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von Helvetier » 28. Sep 2019, 12:29

MSchaurer hat geschrieben:Also der Tesla lädt gerade wieder mit dem UMC 16A 1-phasig über einen Adapter an der 3-phasigen roten CEE Dose. An der gleichen Steckdose wo der Fernseher war hab ich mal einen CD-Spieler eingesteckt. Bisher läuft alles super. Keine Sicherung fliegt und nix ist kaputt.

Wieso denn an einer CEE 16/5 Steckdose über einen Adapter einphasig und dann noch mit 16A laden???? Das ergibt doch im N einen Strom von 16 A der je nachdem in der Phase des Fernsehers zu Überspannung -je nach Leitungswiderstand- führen kann!?
Eleganter ist doch beim SeC einen 3phasigen Adapter zu besorgen. Den gibt es zwar nicht für das M3. In meinem SeC (Bern) haben sie mir aber einen solchen des Model S für mein M3 gegeben. Funktioniert alles seit Monaten bestens.
Zuletzt geändert von Helvetier am 28. Sep 2019, 12:36, insgesamt 1-mal geändert.
M3 Dual Motor
VIN 5YJ3E7EB8KF22xxxx
HW 2.5
Version 2020.8.1
Navi: EU 2018.42-1729
iPhone 8
Empfehlungslink: 1'500km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 138
Registriert: 11. Sep 2017, 19:36
Land: Schweiz

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von krriel » 28. Sep 2019, 12:38

Entweder irgendwo in der Zuleitung zum Haus eine schlechte Verbindung im N-Leiter oder der Elektriker hat beim Anschluss der Sicherungsautomaten Blödsinn gemacht (z.B. die Sicherungsautomaten der CEE Steckdose hinter irgendwelchen anderen Sicherungsautomaten angeschlossen).
Um erstes auszuschließen solltest du mal die Spannung zwischen N-Leiter und PE messen, sollte nicht größer als 5V sein und die einzelnen Phasenspannungen zu N gemessen sollten +/- 5V gleich sein.
Es kann natürlich auch einfach sein das der neue TV von Werk aus einen defekt hat.

Un zu dem Kommentar von Helvetier: Ja einphasig laden mit 16A erzeugt 16A auf dem N-Leiter ist aber bei einer normalen Hausinstallation kein Problem und auch zulässig. Deutet aber auch auf ein Problem im N-Leiter wie oben geschrieben hin.
M3P LR AWD blau 02/2019, EAP+FSD, AP2.5, 2019.40.50.7
 
Beiträge: 434
Registriert: 23. Dez 2018, 20:27
Land: Deutschland

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von Lizzard » 28. Sep 2019, 12:49

e-tplus hat geschrieben:Nicht Überspannung - Unterspannung! Niedrigere Spannung = höherer Strom. Die Sicherung (LS = Leitungsschutzschalter) hat nicht wegen einem Kurzschluss sondern wegen Überlastung (zu hoher Strom) ausgelöst.

Bei uns ist ein Fön während des Ladens abgebrannt. Jetzt lädt der Wagen nur noch nachts.


mmh, wo hast Du das den gelernt?

IMHO gilt immer noch das I = U / R

P = U^2 / R

Wenn die Spannung runter geht geht auch die Leistung runter und es kommt nicht zu einen Überlastung.

Das M3 saugt mit maximal 16A. Wenn an dieser Sicherung noch was anderes mit dran hängt dann löst die Sicherung aus.

Das mit den Smart-TV Fernseher kenne ich auch. Da läuft ein ganz normales Betriebssystem auf einem Filesystem. Wenn die Sicherung auslöst wird das Filesystem _nicht_ richtig geschlossen. Dann kann es passieren das der Kasten nicht mehr bootet (Windows Nutzer kennen das zu genüge).

Unseren Phillips kann man mit gedrücktem Reset-Knopf booten. Dann wird alles zurück gesetzt.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 262
Registriert: 19. Apr 2018, 14:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von Helvetier » 28. Sep 2019, 12:56

krriel hat geschrieben:Un zu dem Kommentar von Helvetier: Ja einphasig laden mit 16A erzeugt 16A auf dem N-Leiter ist aber bei einer normalen Hausinstallation kein Problem und auch zulässig. Deutet aber auch auf ein Problem im N-Leiter wie oben geschrieben hin.

Dann sind wir uns ja einig! Nur meine ich, dass eine einphasige Belastung nur bis 10A zulässig ist....besonders dann, wenn dieselbe noch über Stunden ansteht.
M3 Dual Motor
VIN 5YJ3E7EB8KF22xxxx
HW 2.5
Version 2020.8.1
Navi: EU 2018.42-1729
iPhone 8
Empfehlungslink: 1'500km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 138
Registriert: 11. Sep 2017, 19:36
Land: Schweiz

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von krriel » 28. Sep 2019, 13:06

Helvetier hat geschrieben:
krriel hat geschrieben:Un zu dem Kommentar von Helvetier: Ja einphasig laden mit 16A erzeugt 16A auf dem N-Leiter ist aber bei einer normalen Hausinstallation kein Problem und auch zulässig. Deutet aber auch auf ein Problem im N-Leiter wie oben geschrieben hin.

Dann sind wir uns ja einig! Nur meine ich, dass eine einphasige Belastung nur bis 10A zulässig ist....besonders dann, wenn dieselbe noch über Stunden ansteht.


Die erlaubte Grenze liegt bei 4,6kW (20A) "Schieflast"
Ich bin mal gespannt was aus der Sache wird.
M3P LR AWD blau 02/2019, EAP+FSD, AP2.5, 2019.40.50.7
 
Beiträge: 434
Registriert: 23. Dez 2018, 20:27
Land: Deutschland

Re: Fernseher defekt wegen M3 Laden ?

von Samson39 » 28. Sep 2019, 13:17

Der Stromkreis für den UMC sollte mit einem eigenen FI-Schalter bestückt sein. Wenn man sicher gehen will, nimmt man einen FI-Typ B.
In dem älteren Test https://www.goingelectric.de/forum/view ... hp?t=23045 , hat der UMC bestimme Gleichstromfehler nicht erkannt. Will sagen: der TV könnte durch Gleichstrom aus dem Auto beschädigt worden sein.
Ich würde zunächst mal ein einem öffentlichen AC-Lader testen, ob die auch "rausfliegen". Z.b. bei Ikea, Obi oder so.
 
Beiträge: 156
Registriert: 6. Aug 2019, 13:48
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bellatesla, ChriSpi, DirkK, FrecherFuchs, michele und 6 Gäste