Vibration Bremsen M3P

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Vibration Bremsen M3P

von Telefonmann » 9. Sep 2019, 20:59

Die Bremsen müssen erst bestellt werden da sie nicht auf Lager sind.
Bin davon ausgegangen das ich sie auch nie wechseln muss.
Ich hatte vorher einen Hyudai Ioniq electric. Da waren die Bremsen nach 70tkm noch neuwertig.
Ich hatte mir von den Performance Bremsen mehr erwartet.
Model 3 performance, Pearl White, FSD, VIN:423xxx

16.6.19 bestellt
17.6.19 VIN im Quellcode
18.6.19 Rechnung erhalten
24.6.19 Zulassungsunterlagen erhalten
28.6.19 Übergabetermin in Neuss

Mein Empfehlungslink: https://ts.la/oliver29727
 
Beiträge: 9
Registriert: 18. Jun 2019, 08:28
Wohnort: Salzkotten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Vibration Bremsen M3P

von MrTCO » 9. Sep 2019, 21:13

Fahr mal zu nem unabhängigen Gutachter. Werde ich auch machen, falls sowas kommt. Ich hab inzwischen nen DIN/A4 voll mit Mängeln.
Falls das nicht über Kulanz/Garantie geht, gehe ich zum Anwalt und lasse mich beraten.
Model 3 Performance | Schwarz/ Schwarz | FSD | Felgen Carbon Grey
EZ 03/19 - Besuche im SeC: 5 - Tage im SeC 63 :evil:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2019, 17:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Vibration Bremsen M3P

von Telefonmann » 9. Sep 2019, 21:29

Ich fahr im Laufe der Woche mal bei meiner "alten" Werkstatt vorbei und lasse das checken.
Model 3 performance, Pearl White, FSD, VIN:423xxx

16.6.19 bestellt
17.6.19 VIN im Quellcode
18.6.19 Rechnung erhalten
24.6.19 Zulassungsunterlagen erhalten
28.6.19 Übergabetermin in Neuss

Mein Empfehlungslink: https://ts.la/oliver29727
 
Beiträge: 9
Registriert: 18. Jun 2019, 08:28
Wohnort: Salzkotten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Vibration Bremsen M3P

von darock » 9. Sep 2019, 21:32

Uwe-m3 hat geschrieben:Wie kann man denn "falsch" bremsen, wenn man eh kaum bremst?


Man kann sehr wohl falsch bremsen. Vor allem in der Einfahrphase einer neuen Bremse ist das sehr wichtig. Nicht umsonst haben einige Hersteller von Belägen spezielle Einfahrbeschichtungen die ein schnelles und gleichmäßiges erwärmen fördern. Das führt zu einem kontrollierten gleichmäßigen Materialübertrag von Belag auf Scheibe und damit zu einer optimal funktionierende Bremse.

Das ist eine high performance Bremse. Das Belagmaterial ist etwas anders als bei der Hausfrauenbremse am Golf TDI. Belagmaterialien von Bremsen mit sehr sportlicher Auslegung brauchen normal etwas Hitze um sich zu verfestigen. Wenig bremsen und nur so halbherzig bis gar nicht härtet das material nicht, lässt es auf der Scheibe schmieren und erzeugt genau das was ihr erlebt. Es bilden sich Nester von Belagmaterial auf der Scheibe. Diese kann man Wegbremsen. Dafür muss man die Bremse in Schritten heiß bremsen und dann eine ordentliche Vollbremsung OHNE ABS Einsatz machen. Nach einer Abkühlphase eventuell noch eine zweite, falls die erste nicht gereicht hat. Das Rad darf niemals stehen bleiben. Niemals bis zum Stillstand bremsen wenn die Bremse glühend heiß ist.

Das ein Belag ohne Hitze verglast ist dagegen wieder Mechanikergelaber für unbedarfte Kunden. Schwachsinn. Genauso wie verzogene Bremsscheiben. Gibt es nicht. Es ist immer ein ungleichmäßiger Materialauftrag.

Bernhard
M3 LR AWD /18 Zoll Aero / Solid Black / Premium White Interior / Enhanced Autopilot(FSD SMS)

Bestellt/VIN/Bekommen: 06.01.2019 / 2199XX / 15.3.2019

Referral Code: https://ts.la/bernhard36803
 
Beiträge: 1267
Registriert: 4. Jan 2019, 14:43
Land: Oesterreich

Re: Vibration Bremsen M3P

von bluppdiwupp » 9. Sep 2019, 21:39

darock hat geschrieben:
Uwe-m3 hat geschrieben:Wie kann man denn "falsch" bremsen, wenn man eh kaum bremst?


Man kann sehr wohl falsch bremsen. Vor allem in der Einfahrphase einer neuen Bremse ist das sehr wichtig. Nicht umsonst haben einige Hersteller von Belägen spezielle Einfahrbeschichtungen die ein schnelles und gleichmäßiges erwärmen fördern. Das führt zu einem kontrollierten gleichmäßigen Materialübertrag von Belag auf Scheibe und damit zu einer optimal funktionierende Bremse.

Das ist eine high performance Bremse. Das Belagmaterial ist etwas anders als bei der Hausfrauenbremse am Golf TDI. Belagmaterialien von Bremsen mit sehr sportlicher Auslegung brauchen normal etwas Hitze um sich zu verfestigen. Wenig bremsen und nur so halbherzig bis gar nicht härtet das material nicht, lässt es auf der Scheibe schmieren und erzeugt genau das was ihr erlebt. Es bilden sich Nester von Belagmaterial auf der Scheibe. Diese kann man Wegbremsen. Dafür muss man die Bremse in Schritten heiß bremsen und dann eine ordentliche Vollbremsung OHNE ABS Einsatz machen. Nach einer Abkühlphase eventuell noch eine zweite, falls die erste nicht gereicht hat. Das Rad darf niemals stehen bleiben. Niemals bis zum Stillstand bremsen wenn die Bremse glühend heiß ist.

Das ein Belag ohne Hitze verglast ist dagegen wieder Mechanikergelaber für unbedarfte Kunden. Schwachsinn. Genauso wie verzogene Bremsscheiben. Gibt es nicht. Es ist immer ein ungleichmäßiger Materialauftrag.

Bernhard


genau so. hervorragende Erklärung. nicht umsonst ist die Bremse vom Performance in allen Tests sehr gelobt worden.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 165
Registriert: 20. Jul 2019, 08:30
Land: Deutschland

Re: Vibration Bremsen M3P

von MrTCO » 9. Sep 2019, 22:05

Hallo Bernhard,
vielen Dank für deine ausführliche und informative Antwort.

Edit: Vergiss, was ich soeben geschrieben hab.. hab deine Beitrag falsch gelesen. Jetzt in korrigierter Fassung! :?
Bedeutet dies, dass man (ich) die Bremsen hätte richtig einbremsen müssen (wie von dir beschrieben), damit sie richtig funktionieren? Und heißt das auch, dass ich mir erst mal keine Sorgen machen muss?
VG
Model 3 Performance | Schwarz/ Schwarz | FSD | Felgen Carbon Grey
EZ 03/19 - Besuche im SeC: 5 - Tage im SeC 63 :evil:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2019, 17:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Vibration Bremsen M3P

von grizzzly » 9. Sep 2019, 22:37

Einer der größten Fehler die man einer Bremse antun kann ist sie im heißen Zustand abstellen oder noch schlimmer direkt nach hartem Bremsen stehen bleiben und die Klötze an die Scheibe drücken (im stehen).
Da kann ich jede Bremse nach 5min kaputt machen. Da langt 1 Bremsung aus 200+ auf 0 und dann 20sec mit Fuß auf der Bremse stehen bleiben und jede Bremse hat nen Schlag und rubbelt. Das kann mit einigen Bremsungen wieder weggehen oder aber auch bleiben.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2149
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Vibration Bremsen M3P

von MrTCO » 9. Sep 2019, 22:43

Klingt Logisch. Gabs bei mir aber nicht. Ich hoffe, ich bekomm meine freigebremst!
Model 3 Performance | Schwarz/ Schwarz | FSD | Felgen Carbon Grey
EZ 03/19 - Besuche im SeC: 5 - Tage im SeC 63 :evil:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2019, 17:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Vibration Bremsen M3P

von FireFox81 » 9. Sep 2019, 23:06

Wollt grad sagen, Scheiben können einen Schlag haben und auch bekommen, ich folge den Ausführungen von Bernhard nicht vollumfänglich, das ist aber meine bescheidene Meinung zur Sache. Jedoch muss klar sein, dass bei Stahlbremsen viel Halbwissen unterwegs ist. Hier wird niemand seine Anlage zerstören wenn er sich nicht mutwillig falsch verhält. Beläge können ungleichmäßig eingebremst werden, zu hart, zu thermisch belastet, falsches Tragbild, Kolben hängen leicht und drücken die Beläge unterschiedlich, Gleitschienen total verkokt...
Aber nix was nicht easy zu machen ist, im schlimmsten Fall runter mit der Scheibe, abdrehen lassen solange es keine Neuen billig gibt und evtl neue Beläge drauf.
Für das Model S gibt es ja schon zuhauf Scheiben am Markt, Brembo Originalscheiben für rund nen Hunni pro Achse. Das wird beim Model 3 sicherlich auch kommen...
1. Fahrzeug: Audi A3 e-tron
 
Beiträge: 49
Registriert: 19. Aug 2019, 10:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Vibration Bremsen M3P

von MrTCO » 10. Sep 2019, 09:20

Habe noch eine andere Theorie:
Habe den Wagen letztens mit nassen und kalten Bremsscheiben in der TG geparkt (nur kurz den Wagen 100m aus dem Regen in die TG gefahren). Als ich am nächsten Morgen los bin, haben die Bremsen ziemlich blockiert und beim lösen ziemlich laut geklackt. Kann das auch damit zusammenhängen?
Model 3 Performance | Schwarz/ Schwarz | FSD | Felgen Carbon Grey
EZ 03/19 - Besuche im SeC: 5 - Tage im SeC 63 :evil:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 9. Jan 2019, 17:02
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste