Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme?

Technische Probleme und deren Lösung...

Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme?

von krouebi » 1. Sep 2019, 00:16

Sodele,

jetzt ist es fast ein halbes Jahr her das wir hier im TFF und auch anderswo von die verschiedensten "Höllen" der M≡-Produktion lesen können.

"Production Hell" einerseits, und auch "Delivery Hell".

Manche hier versuchen mehr oder weniger krampfhaft es damit zu erklären, daß sowas nie vor gemacht worden ist: Ein Fahrzeug in relativ großen Stückzahlen herzustellen und dann halbwegs um die Erde zum Auslieferungsort zu bringen.

Sorry, liebe TFF'ler, aber vergisst ihr in eure teslanische Begeisterung nicht ein klein wenig die Sachen realistisch zu betrachten :?: :?:

Der Abstand von den Produktionsorten in Japan, Südkorea usw. nach Europa ist eher größer als aus USA - und trotzdem kommen Fahrzeugen am Zielort an, die keine großen, teuren, zeiträubenden Instandsetzungsarbeiten benötigen - und das gilt auch für "normale" Fahrzeuge, nicht nur "Edelvarianten" wie Lexus. Und in Stückzahlen, von denen man bei Tesla nur träumen kann :!:

Wir haben bisher IMMER unsere Fahrzeuge VOR der händlerseitige Aufbereitung begutachten können, und da ist uns niemals so viele Probleme aufgefallen wie man hier berichtet. Das war bei Toyota/Lexus/Mitsubishi der Fall, aber auch bei den drei nacheinander gefahrenen "Alabama-Benz" waren Probleme, die man ohne das Fahrzeug zu demontieren feststellen konnte, nicht vorhanden.

Einerseits scheint Tesla mit der Qualitätskontrolle im Werk Probleme zu haben (oder vielleicht ist die weggespart worden?) und zweitens hat man anscheinend die sehr kompetente Importfahrzeugaufbereitungsunternehmen im belgischen Hafen nach einen Wutanfall des Chefs rausgeschmissen, ohne einen "Plan B" bereit zu haben. Sowas ist, mMn, für ein so hochintelligenter Mensch wie der hl. Elon ziemlich doof.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von LudwigII » 1. Sep 2019, 07:32

Letztendlich liegen keine belastbaren Zahlen vor, wie viele jetzt ein Model 3 mit Mängeln erhalten haben.
Foren ist zu eigen, dass sich dort die beschweren, die Probleme haben.
Die, die zufrieden sind, rühren sich oftmals nicht mehr, warum auch? Für die ist ja alles o.k. und die Funktion des Forums hinfällig.
Ich weiß das aus anderen Foren, in denen ich beruflich unterwegs bin.
Haut alles hin, besteht kein Interesse mehr an den Foren.
Zudem weiß auch keiner, wie viele Model 3 Fahrer sich hier engagieren.

Mein Model 3 war absolut fehlerlos (abgeholt vor einer Woche).
Vor der Aufbereitung habe ich noch nie ein Auto angeschaut. Warum auch? Ich vereinbare einen Termin, wo ich es abhole und da muss es fertig sein.
Ich gehe ja auch nicht, bevor der Schweinsbraten zubereitet wird, in die Küche der Gastwirtschaft um da das Stück Fleisch zu begutachten, das ich Sonntagmittag esse.
Selbstverständlich könnten die Autos besser aufbereitet sein und das Übergabeprocedere ein anderes sein. Billigsekt, Blumenstrauß für die Gattin und das 250. Spielzeugauto für den Sohn, überreicht in der VIP Lounge im Glaspalast. Habe ich alles schon oft genug mitgemacht.
Nur muss ich das alles mitbezahlen und da habe ich kein Interesse daran.
Lieber bleiben die Autos so günstig, wie sie jetzt sind.
Schlägt Tesla 2000€ auf den Kaufpreis drauf, bekommt der Kunde natürlich das ganze Neuwagenübergabegesülze.
Nur wenn es dann draußen regnet, sieht das Auto nach dreißig Minuten genauso aus wie nach der Teslaaufbereitung oder das Kind patscht an die Scheiben oder die Katze läuft drüber oder oder.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 777
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von grennline » 1. Sep 2019, 14:31

So, so... keine belegbaren Zahlen über die Qualität pro Fahrzeug.
Dabei gab es doch schon veröffentlichte Dokumente im Jahr 2018

Das bedeutet, dass Tesla in der ersten Juniwoche beim Model 3 eine Erstausbeute von etwa 14 Prozent hatte oder dass 14 Prozent der hergestellten Fahrzeuge keine Nachbearbeitung benötigten.

https://www.businessinsider.de/tesla-mo ... usk-2018-8

Tesla nennt keine Zahlen zur Erstausbeute
„Unser Ziel ist es, ein perfektes Auto für jeden Kunden zu produzieren“, sagte der Tesla-Sprecher. „Um höchste Qualität zu gewährleisten, überprüfen wir jedes Fahrzeug vor dem Verlassen des Werks auf kleinste Fehler. In jeder Abteilung der Montage verfolgen engagierte Inspektionsteams jedes Fahrzeug. Die Autos werden einer zusätzlichen Qualitätskontrolle unterzogen. Und das alles bevor ein Fahrzeug das Werk verlässt und an einen Kunden ausgeliefert wird.“


Lassen wir mal so im virtuellen Raum stehen, die Realität schaut doch erheblich anders aus.
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 429
Registriert: 29. Mai 2015, 19:51
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von LudwigII » 1. Sep 2019, 14:47

Die Zahlen sind über ein Jahr alt und besagen obendrein auch nur, dass im Werk im Schnitt pro Fahrzeug 37 Minuten nachgearbeitet werden musste, damit eben kein fehlerhaftes Auto zum Kunden kommt.
Belastbares Zahlenmaterial wie viele Autos zum jetzigen Zeitpunkt Mängel haben und so ausgeliefert werden, kenne ich keines.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 777
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von RustyFlash » 1. Sep 2019, 14:55

Da muss sich was tun. Nicht weils so sinnvoll ist (stimme Ludwig zu), sondern weil die Masse der Kundschaft es nunmal so haben will und dafür auch bereit ist zu zahlen (was es aus der gegenüberliegenden Sichtweise, doch wieder sinnvoll macht).

Ich will auch nicht den ganzen Marketing- und Hinternkriechaufpreis, mir ist aber bewusst dass viele andere Leute das sichtlich doch wollen/brauchen.
 
Beiträge: 311
Registriert: 19. Aug 2017, 23:13
Land: Oesterreich

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von krouebi » 1. Sep 2019, 15:37

Hi,

@LudwigII: die Vorab-Inspektion war aus steuerlichen Gründen notwendig, um nicht 18-36 Monate mit ein der Bestellung nicht entsprechendes Fahrzeug herumfahren zu müssen.

Wir mögen auch nicht besonders das übertriebene Firlefanz, und unseren damaligen Peugeot/Ford/Multimarken/Mercedes/Toyota/Lexus/Mitsubishi-Händler haben deshalb das ausgelassen, uns trotzdem eine Reihe von fehlerfreien Fahrzeugen auf normaler, anständiger Weise, inklusive Funktionserläuterung wenn und wo es notwendig war, ausgeliefert - und waren nach der Auslieferung eben so erreichbar wie vor.

Und, zumindest bis vor kurzem, war ja auch die Übergabe eines Teslas mit etwas Zeremoniell verbunden - und nicht so wie die gefühllose heutige Massenabfertigung mit leider allzu vielen Fehler.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 20:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von LudwigII » 1. Sep 2019, 17:48

Massenabfertigung kann ich so nicht bestätigen, der Typ von der Auslieferung hätte sich viel mehr Zeit genommen als ich gebraucht habe und gefühllos war die Auslieferung auch nicht, obwohl an dem Freitag noch 9 Auslieferungen anstanden und ich um 11.30 dran war.
Ich glaube auch, dass die hôheren VINs besser geworden sind und wie gesagt, solange keine belastbaren Zahlen da sind, ist die mangelhafte Qualität reine Spekulation.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 777
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von wolfk » 1. Sep 2019, 18:07

Ludwig II hat geschrieben:...... ist die mangelhafte Qualität reine Spekulation.

Nun deine Meinung sei dir unbenommen.
Aber die Berichte der Besitzer mit Mängeln zählen für dich also nicht als nicht "belastbar"?
Zuletzt geändert von wolfk am 1. Sep 2019, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Toyota Yaris Hybrid: 01/2018 -
Touareg V6 Diesel am 29.11.2019 zurückgegeben.
Model Y wäre der Wunschnachfolger........
 
Beiträge: 126
Registriert: 14. Jul 2019, 14:32
Wohnort: Hameln
Land: Deutschland

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von Healey » 1. Sep 2019, 18:43

wolfk hat geschrieben:Aber die Berichte der Besitzer mit Mängeln zählen für dich also nicht?

Die Berichte zählen....nur leider zählen die Berichte der wesentlich mehr Zufriedenen offensichtlich nicht, zumindest nicht bei Leuten wie Dir. Ich kenne rund 20 Model 3 Besitzer persönlich, eher mehr, ausnahmslos alle sind sehr zufrieden. Keiner von denen hat einen Grund hier mitzuschreiben. Wir selbst haben auch ein Model 3 in perfekter Qualität erhalten.

LGH
Model S85D seit 20.05.2015 und 156.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.03.2019 und 27.000 km, 160 Wh/km über alles
Cybertruck vorbestellt am 22.11.2019
http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10811
Registriert: 9. Nov 2014, 12:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Fahrzeuge aus der Ferne - warum speziell bei M≡ Probleme

von notoy » 1. Sep 2019, 18:55

@ Healey, dem stimme ich voll und ganz zu. Mein Model 3 habe ich seit Anfang März und bin knapp 18000 km gefahren. Bei Auslieferung top und heute immer noch top. Keine Beanstandung
Tesla Model 3 Long Range AWD, EAP, Rot, Innenraum Schwarz, 19‘ Felgen
BMW i3, 120 Ah, Weiss Standard mit ein paar Extras.
 
Beiträge: 35
Registriert: 4. Mai 2019, 20:01
Wohnort: Wasserbillig (Luxembourg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Elektromote, maxknax, Meerkat, Sunrider, tornado7 und 8 Gäste