Ladeklappe gerade einbauen

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von Neptun » 8. Apr 2019, 14:42

sbob2000 hat geschrieben:Gibt es vom Service Center her schon eine Lösung?


Ich habe per Mail ein paar kleinere Mängel an das Service Center Hamburg gemeldet, mit der Bitte die Punkte zur späteren Behebung vorzumerken. Unter anderem habe ich auch die abstehende Ladeklappe moniert und folgende Antwort erhalten:

"...wird es keine Nachbesserung geben. Tesla hat uns einen Katalog zur verfügung gestellt wo Spaltmaße bis zu einem Zentimeter im Tolleranzbereich liegen und keine Nachbesserung erfordern."
Model 3 LR AWD / Deep Blue Metallic /18 Zoll Aero / Interieur schwarz / EAP
Referral-Link: https://ts.la/fabian39883
 
Beiträge: 22
Registriert: 28. Feb 2019, 10:16
Land: Deutschland

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von Guido-BIB » 8. Apr 2019, 15:14

Neptun hat geschrieben:
sbob2000 hat geschrieben:Gibt es vom Service Center her schon eine Lösung?


Ich habe per Mail ein paar kleinere Mängel an das Service Center Hamburg gemeldet, mit der Bitte die Punkte zur späteren Behebung vorzumerken. Unter anderem habe ich auch die abstehende Ladeklappe moniert und folgende Antwort erhalten:

"...wird es keine Nachbesserung geben. Tesla hat uns einen Katalog zur verfügung gestellt wo Spaltmaße bis zu einem Zentimeter im Tolleranzbereich liegen und keine Nachbesserung erfordern."


Na ich hoffe die meinten Millimeter :lol:
 
Beiträge: 163
Registriert: 2. Nov 2018, 10:46
Land: Deutschland

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von Ednax » 8. Apr 2019, 16:02

ich glaube nicht. Ein Verbrenner "darf" ja laut Hersteller auch 1l Öl auf 1000km verbrauchen :roll:
Da geben sich die Hersteller einfach große Toleranzen...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 352
Registriert: 2. Sep 2017, 15:37
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von M20B25-User » 8. Apr 2019, 17:31

Neptun hat geschrieben:
sbob2000 hat geschrieben:Gibt es vom Service Center her schon eine Lösung?


Ich habe per Mail ein paar kleinere Mängel an das Service Center Hamburg gemeldet, mit der Bitte die Punkte zur späteren Behebung vorzumerken. Unter anderem habe ich auch die abstehende Ladeklappe moniert und folgende Antwort erhalten:

"...wird es keine Nachbesserung geben. Tesla hat uns einen Katalog zur verfügung gestellt wo Spaltmaße bis zu einem Zentimeter im Tolleranzbereich liegen und keine Nachbesserung erfordern."


Whaaat?

Das wäre ja eine Frechheit! Diese Aussage würde ich so nicht akzeptieren.
So wie die Dinger teilweise abstehen, verfängt sich da sicherlich mal was in der Waschanlage und reißt das komplette Teil ab.

1. Ich glaube da hat man sich um eine Zehnerpotenz vertan?
2. Wenn es also Toleranzgrenzen gibt, gibt es auch die Möglichkeit der Nachbesserung!
S85D schwarz mit 21" Turbine anthrazit ... overall 200Wh/km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 16. Sep 2015, 22:14
Land: Deutschland

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von fabs73514 » 8. Apr 2019, 18:50

RetoH hat geschrieben:
fabs73514 hat geschrieben:Könnt ggf. daran liegen, dass bei den europäischen Modellen ein neuer Charge-Port gemacht wurde und da das Finetuning noch nicht ganz stimmt.


Denke ich nicht. An der Klappe selbst wurde sicher nichts geändert, nur gerade das Loch und der Stecker... Vielleicht haben die Leute in Belgien einfach keine Ahnung wie man das Ding richtig einbaut...

An der Klappe nicht, aber alles dahinter. Könnt gut sein, dass das gesamte Assembly mit Anschluss etc. etwas grösser geraten ist und deshalb als Gesamtbauteil etwas vorsteht. Die Klappe ist ja nur der sichtbare Teil. Ausserdem wird das in Freemont und nicht in Belgien zusammengebaut.
LR-AWD | Pearl White | 18" Aero | White Interior
RES: 31.03.2016 | ORDER: 06.12.2018 | DELIVERY: 01.03.2019
 
Beiträge: 48
Registriert: 24. Feb 2019, 19:53
Land: Schweiz

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von sonixdan » 8. Apr 2019, 19:05

Bisher habe ich nur gesehen, das die Klappe und der Motor als ein zusammengehörendes Bauteil ausgeführt sind, mehr nicht.
Mich würde interessieren, wie und wo das Teil an die Karosserie geschraubt wird. Dort müsste man es ja richten können.
 
Beiträge: 56
Registriert: 9. Sep 2017, 22:20
Land: Schweiz

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von grennline » 8. Apr 2019, 19:19

auf Seite 3 gibt es schon Bilder
aber für dich nochmal kenntlich gemacht.

Zwei Führungsstifte und 4 Rastnasen.
Ob die nun direkt am Blech
einrasten oder an dem Hochstromhalter fixiert wird, weiß ich nicht.
Aber ich tendiere zum ersteren.
Dateianhänge
chpo1.PNG
Audi A2 BJ. 2004 tdi 75 PS 170 tkm
 
Beiträge: 384
Registriert: 29. Mai 2015, 19:51
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von Bokkerijder » 8. Apr 2019, 19:39

https://epc.teslamotors.com/#/categorie ... ries/24957

Zwar für US model, aber Aufbau soll doch ähnlich sein oder?
 
Beiträge: 1
Registriert: 8. Apr 2019, 07:50
Land: anderes Land

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von uNki23 » 8. Apr 2019, 20:45

Habe ich bei mir auch auf der Mängelliste. Liegt aber evtl. auch am grundsätzlich nicht so akurat eingebauten Rücklicht.

Auf das Öffnen nach Druck auf die Klappe reagiert es auch nur sporadisch.

Bild

Bild
 
Beiträge: 119
Registriert: 25. Feb 2019, 17:41
Land: Deutschland

Re: Ladeklappe gerade einbauen

von sonixdan » 8. Apr 2019, 21:07

Wenn die Klappe ins Blech der Karosserie einrastet sind die Distanzen gegeben. Aber ein Karosseriespengler kann da sicher mit etwas Gefühl und einem Hammer nachhelfen. Ist übrigens ernst gemeint, die können sowas.
 
Beiträge: 56
Registriert: 9. Sep 2017, 22:20
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Carlito248, Hartnegg und 9 Gäste