DC Charger Defekt - Ionity schuld?

Technische Probleme und deren Lösung...

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von Cableguy » 14. Mär 2019, 20:05

@Nibala


ganz einfach.. 2019.5.25 installiert ;)

Seit dem Update lädt er wenn er warm ist an jeder Säule mit seiner Maximalen Leistung.
M3 LR AWD aussen Blau innen Schwarz mit EAP
2019.8.3 da116a6
Benutzeravatar
 
Beiträge: 175
Registriert: 25. Nov 2018, 19:56
Wohnort: Oberhausen

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von Cableguy » 14. Mär 2019, 20:16

M3-75 hat geschrieben:Prinzipiell könnte doch auch die DC-Kommunikationselektronik kaputt gehen, z.B. durch Überspannung?
Denkbar wäre natürlich auch, das einer der Temperatursensoren im Stecker defekt ist und die DC-Ladung deshalb verweigert wird.

An der Ionity-Säule konnte davor und danach jemand anders ohne Probleme laden, nehme ich an?
Dann war der Ladeport sicher aber Werk Grütze :-(
Sowas macht etwas Angst, weil das merkt man ja erst, wenn man die längere Reise angetreten hat...




Wenn der DC Port probleme hatt, bekommst Du entsprechende Fehlermeldungen im Display gezeigt.
Es ist leider nichts neues das das Kommunikationsprotokoll gern mal probleme macht
M3 LR AWD aussen Blau innen Schwarz mit EAP
2019.8.3 da116a6
Benutzeravatar
 
Beiträge: 175
Registriert: 25. Nov 2018, 19:56
Wohnort: Oberhausen

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von juanmax » 14. Mär 2019, 20:48

Cableguy hat geschrieben:@Nibala


ganz einfach.. 2019.5.25 installiert ;)

Seit dem Update lädt er wenn er warm ist an jeder Säule mit seiner Maximalen Leistung.


Aber max 120kW. Ein scheint ist die freischaltung auf 250 kW noch nicht drin. Getestet mit Ionity, "nur" 120kW gesehen.
P3D + i3 > S90D > Ion > Roadster > Leaf
Benutzeravatar
 
Beiträge: 475
Registriert: 27. Aug 2014, 22:03
Wohnort: Köln

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von McFly3 » 14. Mär 2019, 21:24

juanmax hat geschrieben:Aber max 120kW. Ein scheint ist die freischaltung auf 250 kW noch nicht drin. Getestet mit Ionity, "nur" 120kW gesehen.


https://www.tesla.com/blog/introducing-v3-supercharging
V3 Supercharging will roll out to the wider fleet in an over the air firmware update to all owners in Q2 as more V3 Superchargers come online. Our first non-beta V3 Supercharger site will break ground next month, with North American sites ramping in Q2 and Q3 before coming to Europe and Asia-Pacific in Q4.
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic OhneMit EAP Bestellt
 
Beiträge: 1743
Registriert: 22. Jun 2016, 10:27
Wohnort: PB

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von m3Giles » 14. Mär 2019, 21:44

Nibala hat geschrieben:So heute hat's mich endgültig erwischt. Erst geht 2 Wochen lang AC Charger nur mit 3 kW jetzt ist heute der DC Charger kaputt gegangen. Bedeutet kein Supercharger mehr. Kein CCS. Nur noch 11 kW. Und natürlich bin ich genau 200 km von Zuhause damit gestrandet. Tesla Wien konnte den Fehler nur bestätigen und hat mich an den 24h Pannendienst verwiesen ich soll sie um Abschleppen bitten. Die haben mich statt dessen zu einem AC Charger geschickt und nachdem dieser funktioniert hat das Abschleppen verweigert. OK kann man machen, muss man aber nicht. Jetzt kann ich mir morgen frei nehmen um ins SC zu fahren, wo man sowieso kein Ersatzteil haben wird. Lustig, aber mein Problem.

Was für alle anderen - zumindest Model 3 Fahrer aber vielleicht interessant ist wie es dazu gekommen sein könnte. Ich habe am Vormittag nach langer Fahrt erstmals Smartrics getestet. Hat brav mit 43 kW bis zum Abstecken geladen, CCS.

Und weil ich das auch unbedingt noch testen wollte bin ich danach noch zu Ionity gefahren. Fummelig über die Website aber irgendwann endlich freigeschalten aber statt zu laden kommt die Fehlermeldung: "Ladefehler. Kommunikationsproblem. Die Zündung des Autos ausschalten." Welche Zündung? Also Die Hotline angerufen. Sehr freundlich und die haben dann die Säule neu gestartet und ich habe es noch 2 Mal versucht aber Ergebnis hat es nichts geändert. 24€ für nix aber die sollte ich wohl wiederbekommen und es war ja nur ein Test ich hatte noch 60% also ab zum nächsten SC. Und dann der Schock - laden startet nicht. Das Licht bleibt blau. Soft und Hardware Reset bringen keine Änderung. Ladesäule funktioniert, ein zweites Model 3 lädt problemlos und überlässt uns dann sogar die Ladestation, aber auch an der geht nichts (liebe Grüße an der Stelle!)

So. Und jetzt sitz ich hier und warte bis ich genug Saft für den Heimweg habe und denke dabei die ganze Zeit: Sch@#ss Ionity Ladesäule. Eigentlich sollte sowas ja unmöglich sein, aber ob das wirklich nur ein unglücklicher Zufall war? Erst geht's und 4 Stunden später defekt nach dem Ausflug zu Ionity? Ich würde auf jedem Fall Ionity im Moment lieber Meiden.

Was denkt ihr darüber? Dummer Zufall? Dummes Ionity? Oder weil das Auto schon vorher Probleme hatte einfach von Anfang an eine Defekte Ladeeinheit und der Patch hat's nun nur verschlimmert?


Exakt das gleiche Fehlerbild am SuC Weimar bei mir! Er zeigte einfach nur noch Ladebereit an und lud aber nicht. Danach waren wir bei dir alle CCS Säulen für mich tot.
Lösung war ein Software Update auf 2018.51.15 per remote aus dem SeC. Seit dem geht's!!
 
Beiträge: 33
Registriert: 16. Dez 2018, 21:14

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von Nibala » 15. Mär 2019, 21:49

McFly3 hat geschrieben:
M3-75 hat geschrieben:Sowas macht etwas Angst, weil das merkt man ja erst, wenn man die längere Reise angetreten hat...

Wieso das? Es gibt auch "nur" 50kW CCS Ladepunkte. Einfach mal den örtlichen Ikea, Lidl oder Aldi (Süd) besuchen ;)


Das ist so nicht ganz richtig. Wenn DC nicht mehr geht, geht nur noch AC. Und AC liefert beim Model 3 maximal 11 kW. Ich bin 3,5 Stunden rumgestanden um wieder genug Saft für den Heimweg zu haben.

m3Giles hat geschrieben:Exakt das gleiche Fehlerbild am SuC Weimar bei mir! Er zeigte einfach nur noch Ladebereit an und lud aber nicht. Danach waren wir bei dir alle CCS Säulen für mich tot.
Lösung war ein Software Update auf 2018.51.15 per remote aus dem SeC. Seit dem geht's!!


Ich hab seit dem 6.3 2018.51.25 - das damals das Ladeproblem mit AC Lader nur 1 Phasig behoben hat. SeC hat daran nichts geändert, die Version ist immer noch gleich. Am Telefon haben sie aber noch gesagt, sie würden ein Firmware Update machen, aber angeblich ist es dazu nicht gekommen. Maximal ein Reset und Dignose Software drüberlaufen lassen.

Werde nächste Woche noch einmal die gleiche Route inkl. aller Lade Stops und Ionity testen, allerdings mit mehr Reserve, falls es wieder schief läuft.
 
Beiträge: 25
Registriert: 15. Feb 2019, 20:54

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von Cableguy » 16. Mär 2019, 10:50

juanmax hat geschrieben:
Cableguy hat geschrieben:@Nibala


ganz einfach.. 2019.5.25 installiert ;)

Seit dem Update lädt er wenn er warm ist an jeder Säule mit seiner Maximalen Leistung.


Aber max 120kW. Ein scheint ist die freischaltung auf 250 kW noch nicht drin. Getestet mit Ionity, "nur" 120kW gesehen.



Die freischaltung wird noch dauern. (erstmal müssen v3 da sein) und ganz ehrlich ? ich weis nich ob ich 250kw laden möchte, das is schon ne menge Dampf auf der Leitung.


Geil wär ne Wahlmöglichkeit.. 120 oder 250kw.
Zuletzt geändert von Cableguy am 16. Mär 2019, 10:57, insgesamt 1-mal geändert.
M3 LR AWD aussen Blau innen Schwarz mit EAP
2019.8.3 da116a6
Benutzeravatar
 
Beiträge: 175
Registriert: 25. Nov 2018, 19:56
Wohnort: Oberhausen

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von TeslaHH » 16. Mär 2019, 10:52

Why not? SC V3 wird die 250kW ja auch bieten!
2015 Model S P85D dunkelblau/beige
2019 Model X P100D white/white
Renault ZOE (-2018)
Nissan e-NV200 (2018-)
 
Beiträge: 1480
Registriert: 23. Okt 2013, 21:51
Wohnort: Hamburg

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von Cableguy » 16. Mär 2019, 11:06

ganz einfach, je höher der Ladestrom desto "schädlicher" is das schnelladen für denn Akku.

Ausserdem sind 20-30 min pause beim Langstrecke fahren doch angenehm ;)
M3 LR AWD aussen Blau innen Schwarz mit EAP
2019.8.3 da116a6
Benutzeravatar
 
Beiträge: 175
Registriert: 25. Nov 2018, 19:56
Wohnort: Oberhausen

Re: DC Charger Defekt - Ionity schuld?

von McFly3 » 16. Mär 2019, 11:30

Nibala hat geschrieben:
McFly3 hat geschrieben:
M3-75 hat geschrieben:Sowas macht etwas Angst, weil das merkt man ja erst, wenn man die längere Reise angetreten hat...

Wieso das? Es gibt auch "nur" 50kW CCS Ladepunkte. Einfach mal den örtlichen Ikea, Lidl oder Aldi (Süd) besuchen ;)

Das ist so nicht ganz richtig. Wenn DC nicht mehr geht, geht nur noch AC.

Es ging darum raus zu finden ob DC noch geht. Das muss man nicht erst auf der langen Reise am SuC feststellen.
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic OhneMit EAP Bestellt
 
Beiträge: 1743
Registriert: 22. Jun 2016, 10:27
Wohnort: PB

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Ghostrider, sidekick und 4 Gäste