Wirkungsgrad langsame AC Ladung

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von Tesla3Model » 9. Feb 2020, 19:05

JoS hat geschrieben:
2. Noch nicht beantwortet ist für mich die Frage im Hinblick auf die Effizienz des On Board Laders (das dürfte aber meiner Meinung nach der wichtigste Punkt sein) - denn bei der ZOE Beispielsweise verschenkt man da im schlechtesten Fall richtig ordentlich Energie

Das wurde dir doch 1 Post über geantwortet...

JoS hat geschrieben:Aus energetischer Sicht (Nebenaggregate und Verbraucher), macht es Sinn so schnell wie möglich zu laden.

Dieser Satz ergibt überhaupt keinen Sinn. Einzig wenn du eine schlechte Schukodose hast, dann hast du mit langsameren Laden über lange Zeitperioden Probleme. Mit Blau 3.7kW kannst du beliebig lang laden, "die Nebenaggregate" und die Leitung kann das alles aufnehmen.

Ob 3.7kW viel besser als 11kW für die Batterie ist, kann dir keiner sagen - wahrscheinlich wenn schon dann minimal und kaum messbar. 3.7kW ist aus jeder Hinsicht besser, außer Geschwindigkeit, aber keiner, wirklich keiner, braucht ein volles Auto in 5-6 Stunden jeden Tag. Und wenn, dann hat er bestimmt irgendwo HPC auf dem Weg für die restlichen 200km.
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1466
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von cko » 9. Feb 2020, 19:24

alfman hat geschrieben:
cko hat geschrieben:[...]
und wegen der längeren Dauer schlechter für den Akku ist.


Quelle bitte.

https://www.youtube.com/watch?v=9qi03QawZEk
Tesla fahren ist wie schweben auf einem Sonnenstrahl.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2311
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von Tesla3Model » 9. Feb 2020, 19:29

Du sollst auf die Zeit verlinken wo er das sagt...
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1466
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von cko » 9. Feb 2020, 19:36

kommt mehrfach vor, zuerst bei ca. 6 Minuten im Zusammenhang mit hohen Temperaturen.
Ich empfehle das ganze Video. All die Auswertungen und Graphen, die er über den Verlauf des Videos zeigt, sind allein schon die Zeit wert.
Tesla fahren ist wie schweben auf einem Sonnenstrahl.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2311
Registriert: 10. Nov 2015, 16:34
Wohnort: zwischen HH und HB
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von JoS » 9. Feb 2020, 19:45

Tesla3Model hat geschrieben:Das wurde dir doch 1 Post über geantwortet...


Danke dir, hatte das Fenster noch von vorher offen und den Post übersehen.

JoS hat geschrieben:Aus energetischer Sicht (Nebenaggregate und Verbraucher), macht es Sinn so schnell wie möglich zu laden.

Dieser Satz ergibt überhaupt keinen Sinn. Einzig wenn du eine schlechte Schukodose hast, dann hast du mit langsameren Laden über lange Zeitperioden Probleme. Mit Blau 3.7kW kannst du beliebig lang laden, "die Nebenaggregate" und die Leitung kann das alles aufnehmen.[/quote]

Ich glaube das war ein Missverständnis, ich habe den go-E Charger, der generell an der 11kW Dose hängt.
Mir ging es in diesem Satz darum, dass beim Laden eben nicht nur das Fahrzeug selbst geladen wird, sondern auch andere Stromverbraucher des Fahrzeugs aktiv sind -> Wird also schnell geladen, ist die gesamte Ladedauer kürzer - die aktiven Nebenverbraucher sind somit weniger lang in Betrieb als beim langsam Laden -> Das führt dazu, dass die Gesamtenergiebilanz über den Ladevorgang bei schnellem Laden besser aussieht, da weniger Verlust.
Model 3 LR AWD außen weiß, innen schwarz, AP, 18" ohne AHK

[✔️] Bestellung: 06.11.19
[✔️] Anzahlung: 06.11.19
[✔️] VIN: 08.02.2020
[✔️] Rechnung: 25.02.2020
[✔️] Papiere: 02.03.2020
[❌] Abholung: München - 10.03.
 
Beiträge: 385
Registriert: 22. Okt 2019, 22:07
Land: Deutschland

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von TM-Leipzig » 9. Feb 2020, 19:53

Tesla3Model hat geschrieben:Du sollst auf die Zeit verlinken wo er das sagt...


Mal wieder aus gegebenen Anlass….. um YouTube Videos an einer zeitlichen Stelle hier fürs Forum starten zu lassen, einfach mit der rechten Maus Taste in das Video klicken, dann auf „Video url an dieser Stelle kopieren“ drücken und schon hast Du den link sozusagen vorgespult in der Maus. Dann hier einfügen und alle haben was davon. Was dann bei z.b. bei 6 Min. Start so aussieht…

https://youtu.be/9qi03QawZEk?t=360


Die „360“ beschreiben den Start bei 360 Sek. = 6 Min….

LG aus Leipzig
Zuletzt geändert von TM-Leipzig am 9. Feb 2020, 20:01, insgesamt 2-mal geändert.
Dez. 2016 bis Jan. 2019 - Model X 90D, Pearl White, Sechssitzer, AP1, Premium-Upgradepaket.

Feb. 2019 - Model X 100D, Obsidian Black Metallic Lack, Gratis Supercharger-Nutzung, Premium-Upgradepaket, AP 2,5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 410
Registriert: 13. Aug 2016, 14:02
Wohnort: Leipzig
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von Tesla3Model » 9. Feb 2020, 19:56

cko hat geschrieben:kommt mehrfach vor, zuerst bei ca. 6 Minuten im Zusammenhang mit hohen Temperaturen.
Ich empfehle das ganze Video. All die Auswertungen und Graphen, die er über den Verlauf des Videos zeigt, sind allein schon die Zeit wert.

Hast du das Video überhaupt verstanden?! Zuerst schreibt er eindeutig, dass dies keine Tesla Batterien sind. Dann redet er von cycles - charge UND Discharge bei höheren Temperaturen.
Das hat mit langsamen Laden nichts zu tun - er meint einfach, dass wenn die Batterie lange Zeit in der Sonne steht, auch wenn es keine Zyklen gibt, diese schneller ältert, was ja auch kein Geheimnis ist. Zusätzlich hat Tesla eine Kühlung.

Es spricht gar nichts gegen ein langsames Laden, selbst mit Schuko. Sogar die Ladeverluste wirst du im Autoleben nicht rausholen können.
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1466
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von Tesla3Model » 9. Feb 2020, 20:02

JoS hat geschrieben:Ich glaube das war ein Missverständnis, ich habe den go-E Charger, der generell an der 11kW Dose hängt.
Mir ging es in diesem Satz darum, dass beim Laden eben nicht nur das Fahrzeug selbst geladen wird, sondern auch andere Stromverbraucher des Fahrzeugs aktiv sind -> Wird also schnell geladen, ist die gesamte Ladedauer kürzer - die aktiven Nebenverbraucher sind somit weniger lang in Betrieb als beim langsam Laden -> Das führt dazu, dass die Gesamtenergiebilanz über den Ladevorgang bei schnellem Laden besser aussieht, da weniger Verlust.

Es gibt keine andere Stromversorger. Einzig Vorheizen oder Vorkühlen vor der Fahrt, aber das ist relative egal, denn dann ist das Auto voll genug und es dauert 3-4 Minuten.

Die anderen Versorger sind, wenn die Batterie kalt ist, dann laufen die stators mit und ziehen die kW vor der Batterie und dort landet gar nichts - dagegen kannst du steuern, wenn du sofort nach dem Eintreffen das Auto einsteckst, wenn die Batterie noch über 15C liegt. Und machen wir uns nichts vor - wenn man nicht unbedingt im Hochgebirge wohnt, werden wir bald eisige Winter nicht mehr erleben, wenn dann wenige Tage.
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1466
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von Lizzard » 9. Feb 2020, 20:23

ca. 300 Watt verbraucht das M3 beim Laden. Egal mit wie viel A geladen wird.
Bei höherem Strom werden die Verluste größer. Habe auf der 1,5mm² Leitung bei 16A (3,6kW) 2,5% ^= 92Watt und 8A (1,8kW) 1,25% ^= 23Watt Verluste.

Wenn ich nun 10kWh lade sind das bei 16A ca 1kWh und bei 8A 1,8kWh die zwar über den Zähler laufen aber nicht im Akku ankommen können.

Den Wirkungsgrad vom AC-DC Wandler mal außen vor gelassen.
Zero FX 6.5, 2016
Leaf ZE.1, 2018
Tesla Modell 3, 2019
Tesla Empfehlungs Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 281
Registriert: 19. Apr 2018, 14:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wirkungsgrad langsame AC Ladung

von LudwigII » 9. Feb 2020, 20:31

Kumasasa hat geschrieben:
FrecherFuchs hat geschrieben:
Marst hat geschrieben:Wie jetzt?

Tesla München empfiehlt 3,7 kW obwohl 11 kW besser wären?


Besser für wen ? Für den Geldbeutel oder für den Akku ?
Ich lade auch mit 3,7kW. Seit fast 20.000km.

Dem Akku ist es wursch ob er mit 3,7 kW oder 11 kW geladen wird, beides ist aus Akku-Sicht eine Schnarchladung.

Auf dem Tesla Zettel in München steht halt, dass 3,7 oder weniger das beste für den Akku ist.
Die werden schon wissen, warum die den Zettel dahin hängen.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 775
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast