Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von neotron » 5. Jan 2020, 20:15

Häuschen hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, wo der Unterschied zwischen Vermieter und Eigentümer ist, den hier bereits zwei Leute gemacht haben.


In meinem Fall ist es so:
Vermieter = Verwaltung (die verwalten hunderte Wohnungen im Interesse der jeweiligen Eigentümer)
Eigentümerin = eine juristische Person (AG)

Bei Vielen ist es aber wahrscheinlich Vermieter = Verwalter = Eigentümer.
Model 3, AWD, FSD, Aero, schwarz, schwarz
 
Beiträge: 53
Registriert: 15. Nov 2018, 22:32
Wohnort: Aarau
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von elschido » 6. Jan 2020, 11:58

Bei mir ist der Kostenvoranschlag der Eigentümer für Ladeanschlüsse (ohne Wallbox) 1500CHF weil die Installation ziemlich alt ist.
Ich komme zum Glück mit der normalen 220V-Dose aus für den Alltag und solange ich der einzige e-Auto-Besitzer bin, geht das.
Für die Abrechnung haben zum Glück alle 4 Eigentümer zugestimmt, dass ich die bezogenen Kilowattstunden anhand der teslafi-Protokolle bezahle. Ein eigener Zähler des Stromanbieters hätte auch schon 1500CHF gekostet.
 
Beiträge: 20
Registriert: 16. Mai 2019, 13:50
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von jannizl » 6. Jan 2020, 12:25

Ich habe bei mir eine CEE32 Dose mit 16A Absicherung installieren lassen. Vermieter gab dazu vorgängig sein Einverständnis. Bezahlt habe ich selber.
1500km free supercharging : https://ts.la/jannis11889

22.09. Bestellung #1
13.11.Bestellung #2 (Lagerfahrzeug)
6.12. Auslieferung
seit 14.12. Besitzer eines:

Model 3 Performance, pearlwhite, black interior, no FSD
 
Beiträge: 72
Registriert: 7. Okt 2019, 11:37
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von ChrisModel3 » 6. Jan 2020, 13:02

Bei mir hat man 4 Ladestationen hingestellt. Jeweils mit eigenem Zähler. Geht aber über die Nebenkosten.
M3 Performance mit 19" Reifen (P3D-) (09/2019)
 
Beiträge: 1285
Registriert: 29. Mai 2019, 22:30
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von AQQU » 6. Jan 2020, 13:20

Im Rahmen einer 12kW PV-Installation auf dem 5-Parteien-Mietshaus bekam ich eine eigene rote CEE16A Dose in der Garage, welche über unseren Wohnungszähler (inklusive Nachtstrom) läuft. Powerline-to-WLAN-Adapter funktioniert ebenfalls (leidlich, da vom 2ten Stock hinab in die Garage). Kosten für mich: keine. Löblich, das.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 821
Registriert: 1. Sep 2012, 19:13
Wohnort: Zug (Schweiz)
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von AndyMt » 6. Jan 2020, 13:23

Bei mir in der Tiefgarage der Siedlung musste auch die Eigentümerversammlung zustimmen. Das hat zum Glück problemlos geklappt (schon 2017), vermutlich weil es sich nur um Institutionelle Eigentümer (Versicherungen, Pensionskassen) handelt, die wiederum durch grössere Verwaltungen vertreten wurden.
Bezahlen musste ich alles selbst und sollten wir ausziehen, muss auch alles wieder abgebaut werden - theoretisch. Mal schauen wie es dann mal aussieht. Lastmanagement wurde keines verlangt und es gibt dahingehend auch keine Vereinbarung etc. Die Wallbox läuft über unseren Wohnungszähler, das liess sich zum Gllück mit wenig Aufwand realisieren.

Wir haben im Gegensatz zu allen anderen Mietern aber die Garantie, dass unsere 2 Parkplätze nicht neu zugeordnet werden können. Zum Glück! Im November wurden wir angeschrieben, dass wir ab dem 1.2.2020 andere Plätze zugewiesen bekämen, wegen eines neuen Mieters mit Gehbehinderung (bzw. Rollstuhl). Ein Anruf genügte dann aber, so dass nun jemand anders "umziehen" muss. Man hatte das einfach vergessen oder übersehen, ist halt noch ungewohnt. Ansonsten hätte die Verwaltung die Kosten für das Umsetzen der Wallbox bezahlen müssen. Zum Glück fand sich für den neuen Mieter eine gleich gute Lösung direkt gegenüber. Wäre das nicht möglich gewesen, hätte man die Wallbox eben verschieben müssen.
Tesla M LR-AWD Rot/Schwarz/18" leider mit TACC/AP...
Bild inkl. Standheizung
Erhalte 1500 km freie Superchargernutzung:
https://ts.la/andreas79779
Benutzeravatar
 
Beiträge: 673
Registriert: 4. Feb 2019, 10:32
Wohnort: Münsingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von Wipkingen » 6. Jan 2020, 16:28

Durfte bei mir in der Garage (bin zur Miete) eine CEE16 Dose auf meine Kosten installieren lassen, total CHF 900.-.
Dazu habe ich mir noch den Go-E Charger gekauft und kann nun für Pauschal CHF 20.-/Monat in der Garage laden! :)
Meine Verwaltung war zum Glück sehr offen bezüglich E-Autos! :)
M3 | LR AWD+ | deep blue metallic | 19“ Sport-Felgen | FSD

1500km kostenloses Supercharging bei deiner Neubestellung https://www.tesla.com/referral/marco92429

Gratis 1 Monat bei Teslafi https://www.teslafi.com/signup.php?referred=Wipkingen
 
Beiträge: 58
Registriert: 31. Mai 2019, 13:05
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz

Re: Erfahrungen mit Ladestation im Mieterverhältnis (CH)

von Electric Blue » 7. Jan 2020, 08:36

Mit unserem Vermieter haben wir eine faire Lösung gefunden:
- Er hat die baulichen Änderungen bezahlt (Löcher bohren, Kabel ziehen vom Elektropanel im Keller in die Garage raus)
- Wir den FI-Schalter und die Tesla Wallbox.

Die Situation ist allerdings auch übersichtlich, mit 2 Parteien im Haus und einer Doppelgaragenbox.
Model 3 LR AWD | AHK | Blue/Black | ausgeliefert am 15.6.2019

Tesla bestellen und 1500 km gratis superchargen für dich und mich.
Instagram
Tesla Owners Club Helvetia
Benutzeravatar
 
Beiträge: 161
Registriert: 14. Mai 2019, 13:09
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: AndyMt, Sospito, Tes319 und 1 Gast