Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von danieljuli » 24. Dez 2019, 14:50

Frohes Fest zusammen,

ich beabsichtige mit einem Solar Edge Zwischenstecker den zukünftigen M3 mit Überschussstrom tagsüber (im Sommer) von der PV zu laden.

Lt. Solar Edge ist verträgt der Stecker max. 13 A Laststrom.

https://www.solaredge.com/sites/default ... ide_de.pdf

Wie dick müssen z.B die Kabel an der Schuko sein etc., wegen Brandgefahr? (Haus ist Bj 1972)

Passt das? Hat jemand damit Erfahrungen?

Kann mir, abgesehen von Bequemlichkeit, keinen Grund für eine Wallbox erschließen.

Ich habe in der eigenen Garage auch einen roten Starkstromanschluss, den ich aber nur in dringenden Fällen nutzen wollte.

Vielen Dank
Daniel
 
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2019, 22:21
Land: Deutschland

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von MEroller » 24. Dez 2019, 15:17

1,5mm² reichen für 13A. 2,5mm² wären Luxus.

Für die rote Drehstrom-Dose in der Garage bräuchte es aber noch einen "Adapter" für die Verwendung mit einem Typ 2 Kabel, wie z.B. go-e oder Juice Booster, aber die kommen von den Kosten her gleich wieder in den Bereich der nicht rechtfertigbaren Wallbox...
Model ≡ LR RWD, deep blue metallic "orange peel effect" (its not a bug, its a feature :-) ), FSD; Zero S ZF6.5 11kW
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von E-Fahrern für E-Fahrer, Interessierte u. E- Lobbyismus in BW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1578
Registriert: 28. Apr 2019, 23:14
Wohnort: DE, bei Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von KevinW » 24. Dez 2019, 15:18

Das (harte) „Steckerziehen“ führt nach 2-3 Vorgängen bei einigen Autos dazu das Fehler gemeldet wird und erst nach erneutem ab-/anstecken wieder geladen wird.
Zudem kannst du mit der Lösung nicht regeln sondern nur „an“ oder „aus“ mit z.B. dem Schuko Ziegel bewerkstelligen.
openWB - die modulare Wallbox
 
Beiträge: 347
Registriert: 24. Jul 2019, 15:40
Wohnort: Fulda
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von Eberhard » 24. Dez 2019, 15:43

Ein echtes Regeln mit deiner Solaredge-Anlage könntest du mit einer http://www.openWB.de Wallbox machen. Es wird per Modbus-TCP die Daten der Solaredgeanlage ausgelesen und entsprechend die Netzeinspeisung auf Null ausgeregelt. Ist keine Wattnode verbaut, wird die reine PV-Leistung abzüglich eines Vorbehalt für den Hausverbrauch herangezogen.
Kosten für die Wallbox ab ca. €600 für max. 22kW (Drehstromanschluß vorausgesetzt) bzw. 7,2kW (einphasig) wenn gewünscht mit Schieflastmessung-/regelung.

Der Kevin siehe vorherigen Beitrag, ist da der Experte
seit 8/13 P85+ 444.600 km Range 360/441km
seit 12.2.19 smart ed3 cabrio mit 22kW Lader
seit 19.12.19 Model 3 LR rot ohne erkennbare Mängel
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5534
Registriert: 29. Mai 2011, 09:24
Wohnort: Muennerstadt
Land: Deutschland

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von 0000 » 24. Dez 2019, 16:57

Moin.
Wir der Vorredner gesagt hat:
Schau dir OpenWB Soft und Hardware an. Unterstützte Ladestationen gibt es einige, go-e, OpenWB Ladesteuerung. Wechselrichter werden quasi alle marktgängigen unterstützt. Einfach einzurichten ist es ebenfalls.
 
Beiträge: 276
Registriert: 27. Jan 2018, 18:38
Land: Deutschland

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von NortonF1 » 24. Dez 2019, 17:11

0000 hat geschrieben:Moin.
Wir der Vorredner gesagt hat:
Schau dir OpenWB Soft und Hardware an. Unterstützte Ladestationen gibt es einige, go-e, OpenWB Ladesteuerung. Wechselrichter werden quasi alle marktgängigen unterstützt. Einfach einzurichten ist es ebenfalls.


Kann ich bestätigen, im Falle von einer der unterstützten Wallboxen reicht die openWB Standalone für 99,- € um den Job zu erledigen. Die kann sogar die Daten meiner Powerwall 2 lesen was nach Angeben von Solaredge sie selber nicht können weil sie angeblich das Tesla Protokoll nicht kennen/verstehen (wollen).
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung, 10/14-11/16 Leaf, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro 10/18-4/20 Kona E jetzt Kia E-Niro; 2 x PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1613
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35
Wohnort: 65817 Eppstein
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von Hohenzoller » 28. Dez 2019, 13:58

Hallo zusammen,

ich plane nun neu:

M3 bestellt
nun soll PV aufs Dach (8 KWp) und ein Speicher in den Keller um den M3 laden zu können. Habe zwar ein Kaufland mit kolo Lademöglichkeit in 300m Entfernung, aber wer weiß wie lange noch kolo.

Was ist da besonders zu beachten? Kann das jeder normale Solateur aufbauen?
M3 LR AWD, 18’’ Midnight Silver,schwarz, AHK, FDS


https://ts.la/olaf93911 nutze meinen Link um 1500 Km kostenlos am Supercharger zu laden!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 38
Registriert: 22. Dez 2019, 15:41
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von e-tplus » 28. Dez 2019, 14:45

MEroller hat geschrieben:1,5mm² reichen für 13A. 2,5mm² wären Luxus.


Das ist u. a. abhängig von der Länge der Leitung und der Art der Verlegung. Leitungsverlustrechner im Internet nutzen.
Tesla Model 3 AWD LR FSD
 
Beiträge: 1452
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von Teslanaut » 28. Dez 2019, 15:46

danieljuli hat geschrieben:Frohes Fest zusammen,

ich beabsichtige mit einem Solar Edge Zwischenstecker den zukünftigen M3 mit Überschussstrom tagsüber (im Sommer) von der PV zu laden.

Lt. Solar Edge ist verträgt der Stecker max. 13 A Laststrom.

https://www.solaredge.com/sites/default ... ide_de.pdf

Wie dick müssen z.B die Kabel an der Schuko sein etc., wegen Brandgefahr? (Haus ist Bj 1972)

Passt das? Hat jemand damit Erfahrungen?

Kann mir, abgesehen von Bequemlichkeit, keinen Grund für eine Wallbox erschließen.

Ich habe in der eigenen Garage auch einen roten Starkstromanschluss, den ich aber nur in dringenden Fällen nutzen wollte.

Vielen Dank
Daniel

Mit der Solaredge-Steckdose kannst Du nur 2,5 kW einphasig schalten. Auch regeln kann diese Konfiguration nicht.
MX 100D 7 Sitzer in Pearl White Multicoat seit 08.11.17
 
Beiträge: 758
Registriert: 19. Feb 2016, 11:11
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Laden mit Überschussstrom aus PV mit SolarEdge

von tornado7 » 28. Dez 2019, 23:15

Hohenzoller hat geschrieben: und ein Speicher in den Keller um den M3 laden zu können

Das wird nicht klappen für unter 20'000 EUR ;-)
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3665
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 3 Gäste