Tesla Wall Connector - Odyssee

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von Spüli » 8. Dez 2019, 17:58

blebbens hat geschrieben:....müsste doch jeder Elektriker dazwischen schieben können...


Wenn Du eine Warteliste von >5 Monaten hast, gibt es da nichts zum Zwischenschieben. Wir haben gerade in handwerklichen Berufen einen absoluten Fachkräftemangel. Nicht umsonst gibt es kaum noch seriöse Not- oder Bereitschaftsdienste.
Gruß Ingo

Smart ED3 Cabrio '13 / MS85D '15 / M3 '19
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1366
Registriert: 29. Sep 2014, 09:22
Wohnort: Raum Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von MEroller » 8. Dez 2019, 18:36

blebbens hat geschrieben:Aber hier ging es teils gar nicht um zu wenig Zeit, sondern Ablehnung der eMobilität.
Ich wiederhole mich ungern, aber hier geht es scheinbar nur um Dampf ablassen, nicht um eine Lösung? Ist zwar näher an Bremen, aber hast Du es jetzt mal da probiert?
Model ≡ LR RWD, deep blue metallic "orange peel effect" (its not a bug, its a feature :-) ), FSD; Zero S ZF6.5 11kW
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von E-Fahrern für E-Fahrer, Interessierte u. E- Lobbyismus in BW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1578
Registriert: 28. Apr 2019, 23:14
Wohnort: DE, bei Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von blebbens » 8. Dez 2019, 19:14

Habe ich angeschrieben, erwarte Antwort eher werktags.

Denke, neben Dampf ablassen sollte das eigentliche Problem implizit Erwähnung gefunden haben.
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung für mich & Dich

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen (dt. Datenlogging-Dienst)

Mini-Photovoltaik mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von MEroller » 8. Dez 2019, 21:16

Klar, Samstag und Sonntag dürfen gute Handwerker auch mal Pause machen :D
Ich bin gespannt, ob die eine etwas weitere Anfahrt machen für so eine eigentlich pillepalle Aktion (die haben in die Steckdose einsteckbare Balkonkraftwerke legalisiert!!!) , aber wenn die von den Reaktionen der anderen angefragten Elektriker hören sollte deren Ehrgeiz geweckt sein...
Model ≡ LR RWD, deep blue metallic "orange peel effect" (its not a bug, its a feature :-) ), FSD; Zero S ZF6.5 11kW
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von E-Fahrern für E-Fahrer, Interessierte u. E- Lobbyismus in BW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1578
Registriert: 28. Apr 2019, 23:14
Wohnort: DE, bei Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von sub-xero » 9. Dez 2019, 07:59

FI habe ich selbst gekauft (ich glaube 150 EUR hat der gekostet), Elektriker hat 800 EUR gekostet (Anschlusskabel war ca. 5 Meter lang, 2 Wanddurchborhungen waren nötig. Alles kein Problem. Das kann jeder Elektriker machen.
Model 3 RWD LR FSD AHK
YouTube Kanal ElektrischFahren - Elektromobilität in der Praxis
Bestellung per Weiterempfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: 29. Apr 2019, 06:14
Land: Deutschland

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von blebbens » 9. Dez 2019, 08:03

Die reagieren höchst allergisch, wenn das Material selbst gekauft wird - was beim Wall Connector nicht anders möglich ist.

Bei selbst gekauftem Material erhöht sich der Stundensatz um 50%.
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung für mich & Dich

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen (dt. Datenlogging-Dienst)

Mini-Photovoltaik mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 261
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von freerideaso » 9. Dez 2019, 09:29

blebbens hat geschrieben:Hallo,

vor einigen Wochen kaufte ich mir einen Tesla Wall Connector, der aus einem Referral-Programm stammt.
Seither versuche ich, einen geeigneten Elektro-Installateur zu finden... ich habe sämtliche lokalen Elektriker angerufen und bin auf große Ablehnung gestossen.

Manche Elektriker teilen mir dabei unverblümt mit, Sie würden die eMobilität nicht unterstützen wollen - es sei eine vorübergehende Erscheinung. Ähnliche Aussagen erhielt ich beim Thema Photovoltaik. Ich frage mich, wie das Zukunftsgeschäftsfeld eines Elektrikers bald aussieht, wenn er/sie denn diese beiden Felder ausschließt.

Die Installations-Gegebenheiten könnten bei mir gar nicht einfacher sein: Zählerkasten ist modern, Verdrahtung hat mit mind. 16mm2 ausreichend Querschnitt. Die Entfernung Zählerschrank bis zum Installationsort beträgt 4-5m. Der Netzbetreiber teilte mir telefonisch mit, 22kW seien absolut kein Problem. Zählerkasten muss nicht umgebaut werden und bietet ausreichend Platz. Einzig ein FI Typ B oder Typ A-EV sind noch notwendig.

3 Angebote habe ich bisher dennoch erhalten: EUR 1.700 - EUR 2.100 (ohne Wallbox - die habe ich bereits).

Aus den Angeboten kann ich sehen, dass der FI Typ B teils mit EUR 750 netto berechnet wird. Bei 2-3 Stunden Montageaufwand inkl. Prüfung wäre der Stundenlohn mit EUR 2.100 abzgl. EUR 800 Material enorm. Dabei hat einer von denen einen Überspannungsschutz eingerechnet, was mich sehr verwundert. Dieser sei zusätzlich zwingend vorgeschrieben.

Meine naive Annahme wäre: 2-3 Mannstunden Arbeit je EUR 60, Material EUR 350 Typ B und EUR 50 Kabelei etc.

Kontaktiert habe ich dabei zahlreiche Elektriker aus dem Raum Hamburg und Umgebung.

Es wäre klasse, wenn jemand einen Tipp für mich hat oder die Preise einordnen kann.

Mein Tesla steht seit gestern endlich vor der Tür, doch die Wallbox liegt im Keller herum...


Ich bin selbst Elektriker... Würde mir so eine Aussage nie in den Mund nehmen. Da verspielst du es viel zu schnell mit den Kunden.

Der RCD Typ B kostet mich im Einkauf 760CHF in der Schweiz (Hager Produkt). Im ganzen denke ich würde ich da auf ca. 1600CHF kommen...

Von dem her finde ich 1700Euro auch für schweizer Verhältnisse sehr teuer. :shock: :shock:
2020 M3 Performance weiss, schwarz, FSD

[*]29.11.19 online Bestellt Lagerfahrzeug
[*]10.12.19 Leasingvertrag erhalten und Retourniert
[*]11.12.19 Bezahlung bestätigt
[*]11.12.19 Zollpapiere 13.20A erhalten
 
Beiträge: 24
Registriert: 4. Dez 2019, 15:02
Wohnort: Toggenburg
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von Cliffideo » 9. Dez 2019, 10:30

Alternativ Mal nix von einer Wall Box sagen, Du möchtest nur eine rote CEE- Dose am gewünschten Platz montiert haben. Wenn die dann montiert ist, kann entweder die Wallbox direkt daran angeschlossen werden über einen Gegenstecker.. oder jemand mit elektrischer Ausbildung tauscht die Dose dann Mal eben gegen die direkt angeschlossene Wallbox aus.
Der Begriff Wallbox ist für die konservativen Elektriker irgendwo zwischen kennichnich, rotes Tuch und der Lizenz zum Gelddrucken.
Mit CEE- Dosen ist's Tagesgeschäft, kannst ja sagen, dass Du da ne Kreissäge im Carport betreiben willst.
 
Beiträge: 172
Registriert: 14. Apr 2015, 08:56
Wohnort: Weyhe bei Bremen
Land: Deutschland

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von Dupk001 » 9. Dez 2019, 12:01

Ich bin selber Handwerker und kenne die Hamburger Verhältnisse nicht.
Aber 60€ Stundenlohn sind hier schon locker drin (Niedersachsen).
Und in Hamburg ward ihr ja schon immer etwas "speziell".

Ich habe keine Ahnung, wie die Installationsverhältnisse vor Ort aussehen, finde aber 2-3 Monteurstunden relativ sportlich, es sei denn da ist kein Durchbruch zu erstellen und alles liegt auf einer Wand dicht beieinander!?

Material, das nicht durch den Handwerker geliefert wird, dürfte sich für ein normales im rechtlichen Raum agitierendes Unternehmen, von selber verbieten.
Ausgenommen die Tesla-Wallbox, da diese Kontobezug hat.
Die anderen nicht.
Warum?
1. Aus kaufmännischer Sicht.
Mit dem Stundenlohn allein, macht ein Handwerker minus.
Es gibt dort keinen Wagnis/Gewinn Aufschlag.
Es ist ein Minusgeschäft!
2. Aus rechtlicher Sicht. Und dieser Grund wiegt am schwersten!
Selbst mit einem vertraglichen vereinbarten Schriftstück kommt der Handwerker bei Garantieansprüchen auf nicht durch ihn selbst geliefertes Material aus der rechtlichen Verpflichtung heraus.
Das wurde schon durch x Instanzen vor Gericht ausgefochten.
Der Handwerker steht nicht nur für seine Arbeit gerade (zu Recht), sondern auch für das Material, das bauseits gestellt wurde (und das ist das fiese).

Was ich nicht so ganz verstehe oder überlesen habe: war einer der Fachelektriker überhaupt bei dir vor Ort, um dir ein Angebot zu erstellen?
Eigentlich sollte es, so wie von dir beschrieben, doch ein leicht einzuplanender Halbtagesjob sein?!
Ich mag auch echt nicht glauben/verstehen, das ein Elektriker selber, seine zukünfitgen Arbeiten die Existenz abspricht?
E-Auto´s und Photovoltaik?
Das ist doch deren Job.
Habe ich hier noch nie gehört.
Wenn es um die Zeit ginge, könnte ich es ja noch verstehen.
Das klingt für mich so, als würde ein Bäcker sagen, Baguette und Brot machen wir nicht mehr.
90% aller unserer Kunden kaufen ja eh nur Brötchen.
Als Handwerker würde ich so niemals argumentieren.

Ich wünsche Dir jedenfalls, viel Glück, damit du doch noch deinen "Traum" verwirklichen kannst!
MS90D Mai/2017
SW: 2020.12.5
KM-Stand +100.000km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 314
Registriert: 13. Jul 2019, 17:08
Wohnort: Region Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Wall Connector - Odyssee

von sub-xero » 9. Dez 2019, 13:37

blebbens hat geschrieben:Die reagieren höchst allergisch, wenn das Material selbst gekauft wird - was beim Wall Connector nicht anders möglich ist.

Bei selbst gekauftem Material erhöht sich der Stundensatz um 50%.

War bei mir nicht so, ich hatte auch vorher den Elektriker gefragt, ob es ok ist wenn ich den FI selber kaufe.
Model 3 RWD LR FSD AHK
YouTube Kanal ElektrischFahren - Elektromobilität in der Praxis
Bestellung per Weiterempfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: 29. Apr 2019, 06:14
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste