Laden: Wechselstrom 11kW oder DC 50kW

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Laden: Wechselstrom 11kW oder DC 50kW

von Paldadin » 6. Jan 2020, 22:23

Zitat aus dem Handbuch :)

Die Spitzenladerate der Batterie kann sich nach vielen Schnellladevorgängen mit Gleichstrom, z. B. an Superchargern, etwas verringern.

Um die maximale Reichweite und Batteriesicherheit zu gewährleisten, wird die Laderate verringert, wenn die Batterie zu kalt ist, wenn der Ladestand der Batterie fast voll ist oder wenn sich der Zustand der Batterie durch Gebrauch und Abnutzung ändert.

Diese Änderungen des Batteriezustands werden durch die physikalischen Eigenschaften der Batterie verursacht und können im Laufe der Zeit die gesamte Dauer des Superchargingvorgangs um einige Minuten erhöhen.
 
Beiträge: 6
Registriert: 7. Aug 2019, 08:05
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Laden: Wechselstrom 11kW oder DC 50kW

von ColaTrinker » 8. Jan 2020, 18:59

hmm, aber verstehe den Text aus dem Handbuch nicht.

Einfacher gefragt:

Person A:
Ich tanke 100x in 2 Jahre am SuperCharger, und nie zu Hause.


Person B:
Ich tanke 100x in 2 Jahren zu Hause, und nie am SuperCharger.



Hat nun Person A eine Beschränkung von Tesla für das Model3 erhalten - oder ist es egal, ob ich Person A oder B bin?
 
Beiträge: 12
Registriert: 14. Nov 2019, 19:59
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Laden: Wechselstrom 11kW oder DC 50kW

von fbnch » 8. Jan 2020, 19:09

ColaTrinker hat geschrieben:hmm, aber verstehe den Text aus dem Handbuch nicht.

Einfacher gefragt:

Person A:
Ich tanke 100x in 2 Jahre am SuperCharger, und nie zu Hause.


Person B:
Ich tanke 100x in 2 Jahren zu Hause, und nie am SuperCharger.


Hat nun Person A eine Beschränkung von Tesla für das Model3 erhalten - oder ist es egal, ob ich Person A oder B bin?

Der Unterschied ist, dass du daheim Wechselstrom AC lädst und unterwegs meistens Gleichstrom DC lädst, darunter fallen die Supercharger und andere Schnelllader wie zB Ionity. Nun ist es bei den Model S/X so, dass dort intern ein Zähler für geladene kWh Strom per DC mitläuft und wenn ein gewisser Wert überschritten wird, dann setzt eine Reduzierung der Spitzenladeleistung ein. Ob es das beim Model 3 auch gibt, ist noch nicht klar. Jedenfalls ist es tendenziell wohl besser, einen möglichst niedrigen DC-Anteil zu haben.
 
Beiträge: 59
Registriert: 24. Mär 2019, 09:11
Wohnort: Frankfurt am Main
Land: Deutschland

Re: Laden: Wechselstrom 11kW oder DC 50kW

von Kuba » 8. Jan 2020, 20:18

Schaut mal in diesem Thread war es im Mai 2017 schon Thema. Und es wurde ein DC Zähler der die DC Ladungen mitzählt gefunden. ( Kann aber nicht sagen auf welcher Seite des Threads).

viewtopic.php?f=55&t=16544

Also wie fbnch vorher schon schrieb, am besten immer schön mit AC laden.

edit: Hier auf Seite 51, vom User Guillaume:
https://insideevs.com/news/332479/exces ... arge-rate/


Gruß

Kurt
S85D seit 10.Juni 2015
http://ts.la/kurt5409
 
Beiträge: 1752
Registriert: 10. Mai 2014, 19:31
Wohnort: DE Regensburg
Land: Deutschland

Re: Laden: Wechselstrom 11kW oder DC 50kW

von tripleP » 8. Jan 2020, 20:44

ColaTrinker hat geschrieben:hmm, aber verstehe den Text aus dem Handbuch nicht.

Einfacher gefragt:

Person A:
Ich tanke 100x in 2 Jahre am SuperCharger, und nie zu Hause.


Person B:
Ich tanke 100x in 2 Jahren zu Hause, und nie am SuperCharger.



Hat nun Person A eine Beschränkung von Tesla für das Model3 erhalten - oder ist es egal, ob ich Person A oder B bin?


Bisher wird bei den Model S die Person A eher beschränkt. Bei den m3 bisher noch niemand.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4391
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste