Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von AndyMt » 31. Okt 2019, 09:33

Da braucht es kein Lastmanagement, man könnte an der Dose ja auch einen Heizlüfter anschliessen, der verlangt ähnliche Leistungen. Lass abklären ob die Leitung und die Sicherung dahinter für sowas genügend dimensioniert ist (bzgl. Dauerbelastung). Das sollte normalerweise kein Problem sein.
Tesla M LR-AWD Rot/Schwarz/18" leider mit TACC/AP...
Bild inkl. Standheizung
Erhalte 1500 km freie Superchargernutzung:
https://ts.la/andreas79779
Benutzeravatar
 
Beiträge: 688
Registriert: 4. Feb 2019, 11:32
Wohnort: Münsingen
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von Der-Kieler » 31. Okt 2019, 10:15

Du brauchst im normalen Haushalt im Prinzip nie ein Lastmanagement. Allerdings musst Du dann aufpassen, dass nicht zu viel Strom gezogen wird.
Wieviel Dein Hausanschluss verkraftet kann Dir nur ein Elektriker sagen.
Wir wissen auch nicht was für Kabel Du in der Wand hast, daher ist eine Ferndiagnose nicht möglich und evtl. sogar gefährlich.
Tesla Model 3 LR RWD blau mit AHK und FSD, Auslieferung am 04.06.19 in Hamburg
Es gibt keine dummen Fragen! - Ich beantworte Fragen von Neulingen gern auch per PM.
Freikilometer sichern mit meinem Referrral-Link: https://ts.la/lorenz75577
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1719
Registriert: 21. Mai 2019, 14:17
Wohnort: Kiel
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von jorgepnt » 31. Okt 2019, 10:33

Der-Kieler hat geschrieben:Du brauchst im normalen Haushalt im Prinzip nie ein Lastmanagement. Allerdings musst Du dann aufpassen, dass nicht zu viel Strom gezogen wird.
Wieviel Dein Hausanschluss verkraftet kann Dir nur ein Elektriker sagen.
Wir wissen auch nicht was für Kabel Du in der Wand hast, daher ist eine Ferndiagnose nicht möglich und evtl. sogar gefährlich.


Erstmal Danke für die Info.
Bei uns im Haus (6.Parteien) ist es so, dass theoretisch nach Rücksprache mit dem Stromversorger, nur eine wallbox die kompletten 11 KW laden könnte. Wenn mehrere laden möchten, dann müsste es über ein Lastmanagement erfolgen, sodass die 11 KW aufgeteilt werden.
Model 3 Performance, weiss, 20"

[✔️] Bestellt: 06.11.2019
[✔️] Anzahlung: 06.11.2019
[✔️] VIN: 5YJ3E7EC0LF5XXXXX
[✔️] Rechnung: 02.12.2019
[✔️] Papiere: 13.12.2019
[✔️] Abholung Neuss: 20.12.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 141
Registriert: 18. Sep 2019, 01:42
Land: Deutschland

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von inspirED » 31. Okt 2019, 11:33

Du hast dich offensichtlich gut vorbereitet.
Wie schon anderweitig erwähnt ist eine Fernbeurteilung schwer möglich, aber dein Ansatz mit der blauen 16A CEE wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch ohne Lastmanagemet selbst bei 6 Teilnehmern keine Probleme machen.
Nach Norm muss bei der Auslegung von Wallboxinstallationen ein Gleichzeitigkeitsfaktor von 1 berücksichtigt werden (Annahme: Alle Wallboxen sind zeitgleich zu 100% belastet) daher kam man vermutlich zu dem Schluss maximal eine 11kW Wallbox möglich.

Selbst wenn irgendwann alle 5 Nachbarn ein Elektroauto mit einigermaßen durchschnittlichen Fahrprofilen haben (Fahrleistung ca. 15tkm/Jahr) bedeutet das einen durchschnittlichen täglichen Ladebedarf von nicht mehr als 3h bei 3,7kW (oder anders gerechnet alle 4 Tage 12h)
Wenn dann an wenigen Stunden im Jahr beispielsweise die beiden Ladesteckdosen abends an L2 gleichzeitig in Benutzung sind, wären das 32A zusätzliche Last am Hausanschluss. Es wäre ungewöhnlich, wenn das an euren Hausanschluss für 6 Parteien zu Problemen führen würde (dürfte minimal 63A eingesichert sein, bei Warmwasserbereitung elektrisch auch größer)

Lastmanagementdiskussionen machen das Thema bei Gemeinschaftseigentum extrem sperrig und für die Mitentscheider unüberschaubar.
Die Wallboxhersteller machen da zur Zeit noch jeweils ihr eigenes Ding, eine Erweiterung der Anlage ist da mit unbekanntem Zeithorizont kostenseitig kaum vorhersehbar.
Kann daher gut nachempfinden, dass die (offensichtlich auch gut informierten) Miteigentümer eine blaue CEE Steckdose sympathischer finden
smartED - einfach, wie für mich gemacht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Registriert: 16. Jan 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von kirbby » 31. Okt 2019, 12:03

jorgepnt hat geschrieben:Bei einem Starkstrom-Anschluss benötigt man ja ein Lastmanagement (wenn mehrere Autos 11KW laden möchten bzw. wird die Leistung aufgeteilt) , wenn der Hausanschluss nicht genug Leistung hergibt, aber ich dachte bei einem "normalen" 230 V-Anschluss braucht man kein Lastmanagement. Es ist doch schließlich eine normale Steckdose, wie sie man auch in der Wohnung hat, nur mit einem anderen Stecker und da benötigt man doch auch kein Lastmanagement oder sehe ich da etwas falsch?

Ein Herd läuft doch z.B. über Starkstrom. Meine Frage bezieht sich ja um einen 230 V-Anschluss.


Genau das wollte ich damit sagen, die normale Dose kann gar nicht so viel ziehen wie dein Herd, daher macht es auch keinen Sinn Lastmanagement dafür zu haben.
Eine 11kW Wallbox oder rote Drehstrom CEE kann mehr ziehen als der Herd => Daher brauchst du dort (eventuell) ein Lastmanagement.

Was bei der blauen Dose zu empfehlen ist:
- eine eigene Sicherung
- eventuell dickere Leitung
- eventuell eigener Stromzähler

Aber da kennt sich dein Elektriker sehr gut aus und weiß was nötig und möglich ist.
 
Beiträge: 392
Registriert: 25. Jun 2019, 13:40
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von jorgepnt » 31. Okt 2019, 12:04

Besten Dank an alle! Ihr seid TOP! ;)
Model 3 Performance, weiss, 20"

[✔️] Bestellt: 06.11.2019
[✔️] Anzahlung: 06.11.2019
[✔️] VIN: 5YJ3E7EC0LF5XXXXX
[✔️] Rechnung: 02.12.2019
[✔️] Papiere: 13.12.2019
[✔️] Abholung Neuss: 20.12.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 141
Registriert: 18. Sep 2019, 01:42
Land: Deutschland

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von jorgepnt » 31. Okt 2019, 12:17

kirbby hat geschrieben:
jorgepnt hat geschrieben:Bei einem Starkstrom-Anschluss benötigt man ja ein Lastmanagement (wenn mehrere Autos 11KW laden möchten bzw. wird die Leistung aufgeteilt) , wenn der Hausanschluss nicht genug Leistung hergibt, aber ich dachte bei einem "normalen" 230 V-Anschluss braucht man kein Lastmanagement. Es ist doch schließlich eine normale Steckdose, wie sie man auch in der Wohnung hat, nur mit einem anderen Stecker und da benötigt man doch auch kein Lastmanagement oder sehe ich da etwas falsch?

Ein Herd läuft doch z.B. über Starkstrom. Meine Frage bezieht sich ja um einen 230 V-Anschluss.


Genau das wollte ich damit sagen, die normale Dose kann gar nicht so viel ziehen wie dein Herd, daher macht es auch keinen Sinn Lastmanagement dafür zu haben.
Eine 11kW Wallbox oder rote Drehstrom CEE kann mehr ziehen als der Herd => Daher brauchst du dort (eventuell) ein Lastmanagement.

Was bei der blauen Dose zu empfehlen ist:
- eine eigene Sicherung
- eventuell dickere Leitung
- eventuell eigener Stromzähler

Aber da kennt sich dein Elektriker sehr gut aus und weiß was nötig und möglich ist.



Es ist leider nur so, dass sich ein Eigentümer querstellt. Sogar bei einer Installation einer blauen Dose! Das glaubt echt kein Mensch...reine Schickane :roll:
Deswegen muss ich mit Argumenten bei der Eigentümerversammlung kommen, dass eine blaue Dose (230 V) keinerlei Nachteile für die anderen hat.
Model 3 Performance, weiss, 20"

[✔️] Bestellt: 06.11.2019
[✔️] Anzahlung: 06.11.2019
[✔️] VIN: 5YJ3E7EC0LF5XXXXX
[✔️] Rechnung: 02.12.2019
[✔️] Papiere: 13.12.2019
[✔️] Abholung Neuss: 20.12.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 141
Registriert: 18. Sep 2019, 01:42
Land: Deutschland

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von dukedarkside » 31. Okt 2019, 12:35

Ich habe in einem Mehrparteienhaus mit eigener Garage (eigene Sicherung, eigene Stromzählung) einfach eine blaue Dose installiert ohne jemanden zu fragen. Funktioniert problemlos. Allerdings war dort vorher schon eine normale Schuko installiert.

An dieser blauen Dose hängt dauerhaft der mitgelieferte Mobile Charger mit Wandhalterung. Den nehme ich nur für längere Urlaubsfahrten mit (und hatte ihn selbst da nicht benötigt). Ich halte das insgesamt für die günstigste und für 95% der Fahrer für eine absolut ausreichende Lösung.
 
Beiträge: 134
Registriert: 23. Okt 2018, 20:04
Land: Deutschland

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von jorgepnt » 31. Okt 2019, 12:42

dukedarkside hat geschrieben:Ich habe in einem Mehrparteienhaus mit eigener Garage (eigene Sicherung, eigene Stromzählung) einfach eine blaue Dose installiert ohne jemanden zu fragen. Funktioniert problemlos. Allerdings war dort vorher schon eine normale Schuko installiert.

An dieser blauen Dose hängt dauerhaft der mitgelieferte Mobile Charger mit Wandhalterung. Den nehme ich nur für längere Urlaubsfahrten mit (und hatte ihn selbst da nicht benötigt). Ich halte das insgesamt für die günstigste und für 95% der Fahrer für eine absolut ausreichende Lösung.


Bei mir ist das Problem, dass ich neue Dose an meinem Stellplatz installieren lassen müsste, d.h. neue Kabel verlegen. Dazu benötige ich eine Zustimmung aller Eigentümer.... :roll:
Model 3 Performance, weiss, 20"

[✔️] Bestellt: 06.11.2019
[✔️] Anzahlung: 06.11.2019
[✔️] VIN: 5YJ3E7EC0LF5XXXXX
[✔️] Rechnung: 02.12.2019
[✔️] Papiere: 13.12.2019
[✔️] Abholung Neuss: 20.12.2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 141
Registriert: 18. Sep 2019, 01:42
Land: Deutschland

Re: Feste Ladestation CEE16 (blau) für zuhause

von bero » 31. Okt 2019, 12:54

jorgepnt hat geschrieben:...aber ich dachte bei einem "normalen" 230 V-Anschluss braucht man kein Lastmanagement. Es ist doch schließlich eine normale Steckdose, wie sie man auch in der Wohnung hat, nur mit einem anderen Stecker und da benötigt man doch auch kein Lastmanagement oder sehe ich da etwas falsch?
Ein Herd läuft doch z.B. über Starkstrom. Meine Frage bezieht sich ja um einen 230 V-Anschluss.

Alles in Deinem Haus ist 230V (gegen den Neutralleiter N gemessen), also auch bei Deinem E-Herd. "Starkstrom" in diesem Sinne gibt es eigentlich gar nicht, man meint damit ueblicherweise, dass DREI Aussenleiter ("Phasen") angeschlossen werden und nicht nur eine, wie bei Deiner "blauen" Dose oder beim Schukostecker.

Die Frage ist immer nur, wie stark die Hausanschlussicherung ist (pro Phase) und wieviel Strom man pro Phase zieht. Zum Beispiel:

Wenn Deine Hausanschlusssicherung nur 25A hat und Du die zulaessigen 16A an der einen Phase deines blauen CEE 16A Stecker ziehst, um Dein Auto mit 230V*16A=3.7kW zu laden, ist alles gut (16A < 25A). Wenn Du einen starken E-Herd hast, sagen wir 3kW pro Platte (keine Ahnung ob es das gibt) und genau die Platte des Herdes, die Du gerade GLEICHZEITIG mit dem Laden des Autos nutzt, zufaellig auf der gleichen Phase haengt wie Dein blauer CEE Stecker, dann fliessen durch die 25A Hausanschlussicherung dieser Phase (3700W+3000W)/230V = 29A. Das ist schlecht. Wenn Du nur aber z.B. mit nur 10A das Auto laedst (Einstellung im Auto), kommst Du nur auf 23A im o.g. Beispiel und Du hast kein Problem.

Noch ein Beispiel: Wenn Dein Anschluss 3-phasig waere (mit Ladeziegel/Wallbox) und Du den Ladestrom (pro Phase!) auf 10A stellst, kannst Du mit 3*230*10=6.9kW laden und hast trotzdem nur 10A auf jeder Phase. Das ist ein oft uebersehener Vorteil des 3-phasigen Ladens bei schwacher Hausinstallation, quasi eine "inhaerente" Lastverteilung.

Zum Laden an der Schuko: An sich sind die meisten Schukodosen auch fuer 16A spezifiziert, also koennte man meinen, dass das gleich ist wie bei der blauen CEE 16A einphasige Dose. Das ist aber nicht so, weil die Schukodosen in Wirklichkeit nicht dafuer gedacht sind, 16A fuer dermassen lange Zeiten wie beim Laden zu uebertragen. Da gibt es auch einen eigene Thread hier dazu, mit gruseligen Fotos von abgebrannten Schukos, die "eh nur mit 16A" belastet wurden (aber eben fuer viele Stunden beim Laden des E-Autos und nicht nur 10 Minuten durch die grosse Kaffeemaschine). Also bist Du da mit der blauen CEE eh auf dem richtigen Weg.

Ich empfehle Dir, einfach in der Nacht zu laden (Einstellungen im Auto), z.B. von 01:00-05:00 oder so, da schlafen alle und der Stromverbrauch ist allgemein gering. Auch eine Art Lastmanagement.
Model 3 LR AWD, AccBoost, schwarz/schwarz, 18"Aero, EAP+FSD, HW2.5, 2019-03
 
Beiträge: 1027
Registriert: 20. Feb 2019, 13:55
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast