Welche Ladeapp oder -karte

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von e-tplus » 21. Okt 2019, 12:23

Newmotion für Ionity (meist günstiger als kWh-Abrechnung über Maingau) und lokale Karten am Wohnsitz in D und F. Nicht interessant zum laden aber zum gratis-parken! :)

Immer Karten nehmen, nicht App.
Tesla Model 3 AWD LR FSD
 
Beiträge: 1452
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von schimi73 » 21. Okt 2019, 14:20

Vielen Dank für die vielen Antworten!
Also, Tarifwechsel kommt für mich nicht in Frage: Betrieb und Wohnung ist im selben Gebäude und darüber läuft auch der Gewerbekundenvertrag.
Meine 2 Favoriten für den „Notfall“ wurden hier auch schon erwähnt: Moovilty und Plugsurfing.
Ich denke, auf einen von beiden läufts raus. Wichtig ist mir halt, dass ich auch problemlos mal in Österreich oder Südtirol tanken kann.
Für Deutschland wird es primär für den Notfall sein, wenn mal kein Supercharger in der Nähe ist
Model ☰ LR AWD deep blue

--------------

1.500km kostenloses Supercharging für Dich und mich und jede menge Seelenheil ;-)
wenn Du über diesen Link bestellst: https://ts.la/andreas62282
 
Beiträge: 275
Registriert: 24. Aug 2019, 08:20
Wohnort: Kreis GP
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von Teslanova56 » 21. Okt 2019, 14:56

Was hier versucht wird, ist eine Totgeburt bzw. es wird im Chaos enden.
Eine Übersicht wäre wünschenswert, ist aber derzeit in einem DACH-Thread völlig illusorisch.
Wenn schon, dann jeweils getrennt für D A CH, und dann noch zumindest für D getrennt nach Region evtl. Nord-Mitte-Süd?
Bedankt euch nicht bei mir, sondern beim Bürokratismus, der hier mal wieder voll zuschlägt.

Gruß
Manches "Problem" von deinem TESLA erledigt sich durch einmal schlafen lassen von selbst.
M3 LR RWD, rot, FSD mit HW 2.5 seit 06/2019.
 
Beiträge: 789
Registriert: 6. Jun 2019, 08:29
Wohnort: BaWü Nähe Heilbronn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von e-tplus » 21. Okt 2019, 14:59

Newmotion ist günstiger als plugsurfing und hat eine ähnliche Abdeckung.

https://emobly.com/de/laden/der-emobly- ... ober-2019/
Tesla Model 3 AWD LR FSD
 
Beiträge: 1452
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von Poolcrack » 21. Okt 2019, 16:27

e-tplus hat geschrieben:Newmotion ist günstiger als plugsurfing und hat eine ähnliche Abdeckung.

https://emobly.com/de/laden/der-emobly- ... ober-2019/

Das Problem ist das "ähnlich". In z.B. Bulgarien kann man mit NewMotion gar nicht laden. Mit Plugsurfing dagegen schon. Von daher bleibe ich bei meiner Aussage: NewMotion ist kein Ersatz für Plugsurfing. Aber es gibt natürlich auch Orte, wo man NewMotion braucht, weil man mit Plugsurfing nicht weiter kommt.
i3 BEV BJ 04/2014, seit 14.04.2014 , 117.500 km, 128 Wh/km netto
Model ≡ LR AWD BJ 01/2019, seit 11.03.2019, 32.261 km, 155 Wh/km netto
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von eFahrer für eFahrer und Interessierte.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 498
Registriert: 7. Nov 2017, 11:28
Land: Deutschland

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von e-tplus » 21. Okt 2019, 18:08

Okay, "ähnlich" mit Ausnahme von Bulgarien.

Hinweis zu den Roaming-Listen; diese können irreführend sein. So sollte Maingau bei Innogy laden können (lt. Liste). Die Innogy Säulen in meinem Wohnort in D funktionieren aber nicht. Dort musste ich erst einen Vertrag mit BEV abschließen. Die Säulen sind aber auch auf der Maingau-Landkarte - korrekt - nicht verzeichnet.

Auch bei Fastned konnte ich über Maingau weder mit Karte noch App laden. Die Newmotion Karte hat funktioniert.
Tesla Model 3 AWD LR FSD
 
Beiträge: 1452
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von T-Drive » 21. Okt 2019, 20:12

e-tplus hat geschrieben:Okay, "ähnlich" mit Ausnahme von Bulgarien.

... und Südfrankreich :D

War gerade dort und konnte an mehreren Orten die kostenlosen Ladesäulen von Alizé mit der NewMotion-Karte nutzen - zu meiner Überraschung ebenfalls kostenlos! Plugsurfing hat nur nur wenige, nicht kostenlose Lademöglichkeiten angezeigt.
Viele Grüße, T-Drive

Model S 75D (85kWh) | 12.2017 | AP2.0 | ca. 90.000km
 
Beiträge: 496
Registriert: 31. Okt 2017, 11:53
Wohnort: Bad Homburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von Tes319 » 21. Okt 2019, 23:40

Ladekarten, eine Wissenschaft für sich.
Da ich früher eine Zoe gefahren habe, habe ich mich viel mit Ladekarten und Apps befasst und daher auch etliche im Auto liegen. Zusammen mit einer kurzen Liste, welche Ladekarte bzw. App für welchen Betreiber von Ladesäulen:
Allego-Ladesäulen: bei einem DC Strombedarf über 22 kWh nehme ich die "NewMotion" Karte (ca. 26Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh) wegen der Pauschale, ansonsten "eins" oder "EinfachStromLaden".
be.energised: Freshmile (ca. 25Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh), ansonsten "eins" oder "EinfachStromLaden".
EnBW AC: Freshmile (ca. 25Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh), ansonsten "eins" oder "EinfachStromLaden".
EnBW DC: "eins" (ca. 34Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh) oder "EinfachStromLaden".
Fastned DC: Bedarf über 22 kWh "NewMotion"(ca. 25Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh), darunter "EinfachStromLaden" oder "get Charge"
Ionity: Bedarf über 24 kWh "NewMotion" (ca. 25Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh) oder "plugsurfing", darunter "EinfachStromLaden" oder "get Charge"
Ladenetz: "InCharge" (ca. 30Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh) oder "EinfachStromLaden"
Tank&Rast eigene Säulen: "eCharge" App mit BEW-Autostromvertrag (ca. 30Ct/kWh bei Abnahme von 30kWh) bei Grundgebühr von 4,99 €/3 Monate.
Wenn man also etwas Preise vergleicht und mindestens 25 kWh in den Akku bekommt, kann man fast überall noch für maximal 30Ct/kWh laden.
RED: M3 LR AWD schwarz/weiß Aero
 
Beiträge: 29
Registriert: 26. Jan 2019, 08:29
Land: Deutschland

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von Teslanova56 » 22. Okt 2019, 00:31

Gut gemeint @Tes319, das war vermutlich der Überblick für Süddeutschland. Fehlt noch der Norden, die Mitte, Austria und die Schwyz.. :roll:
Und danach hat dieser Thread vermutlich die meisten Interessierten an E-Fahrzeugen abgeschreckt und die Verbrennerlobby ihr Ziel erreicht, welches lautet: "Verzögern so lange wie möglich". Es könnte vieles soviel einfacher laufen, wenn man es wirklich möchte. Aber will man es denn :?

Gruß
Manches "Problem" von deinem TESLA erledigt sich durch einmal schlafen lassen von selbst.
M3 LR RWD, rot, FSD mit HW 2.5 seit 06/2019.
 
Beiträge: 789
Registriert: 6. Jun 2019, 08:29
Wohnort: BaWü Nähe Heilbronn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Ladeapp oder -karte

von Lee » 22. Okt 2019, 00:41

Teslanova56 hat geschrieben:Gut gemeint @Tes319, das war vermutlich der Überblick für Süddeutschland. Fehlt noch der Norden, die Mitte, Austria und die Schwyz.. :roll:


Heee.. wieso nur Schwyz und nicht die ganze Schweiz? :lol:
Model 3 LR AP weiß/weiß
✅ reserviert: 27.11.2018
✅ bestellt: 18.05.2020
✅ VIN im Quellcode entdeckt: 29.05.2020
❌ abgeholt:
Mein Weiterempfehlungs-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 242
Registriert: 3. Sep 2019, 23:47
Wohnort: Müllheim Dorf
Land: Schweiz
Fahrzeug: anderes Auto

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste