Welche Wallbox für draußen?

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Welche Wallbox für draußen?

von CarlosTT » 25. Okt 2019, 21:42

e-tplus hat geschrieben:
CarlosTT: 500 Euro nicht inklusive sondern oben drauf. Denke ich auch drüber nach. Leider bislang nur Wucher-EV Angebote bekommen.

Korrekt, das „inklusive“ bezog sich auf die Förderung, nicht auf den Betrag.
Modell 3 P blue
Vers. 2020.8.3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1197
Registriert: 26. Aug 2016, 12:57
Wohnort: Bad Honnef
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von e-tplus » 26. Okt 2019, 10:30

blebbens hat geschrieben:Ist ja schon enorm, was beide Dosen kosten...
Vor allem, wie verbindet man die beiden durch die Mauer, wenn das Kabel doch genauso lang sein sollte wie die Mauer breit.


Ganz einfach mit 5 x 6mm² und 2 x 0,75 mm²
Tesla Model 3 AWD LR FSD
 
Beiträge: 1421
Registriert: 27. Dez 2018, 11:26
Land: Deutschland

Re: Welche Wallbox für draußen?

von wl01 » 26. Okt 2019, 11:07

blebbens hat geschrieben:Vor allem, wie verbindet man die beiden durch die Mauer, wenn das Kabel doch genauso lang sein sollte wie die Mauer breit.
So wie es jeder Elektriker machen würde:
Auf jeder Seite eine normale Wanddose, in die das längere Kabel aufgespleißt eingefügt wird. :D
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.8.3; Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 473
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von blebbens » 1. Jan 2020, 13:56

Dazu nochmal, bitte:

Anfang Januar wird die Tesla Wallbox installiert...
Mein Plan ist es, diese auf 22kW konfigurieren zu lassen - im Sinne der Zukunftsfähigkeiten.

Das dürfte dem Model 3 mit seinem 11kW-AC-Lader doch völlig egal sein?

Die Genehmigungspflicht ist mir natürlich völlig klar dabei.
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, weiß/schwarz, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen

Mini-Photovoltaik 600 Watt mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 221
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von mat89 » 1. Jan 2020, 14:07

blebbens hat geschrieben:Dazu nochmal, bitte:

Anfang Januar wird die Tesla Wallbox installiert...
Mein Plan ist es, diese auf 22kW konfigurieren zu lassen - im Sinne der Zukunftsfähigkeiten.

Das dürfte dem Model 3 mit seinem 11kW-AC-Lader doch völlig egal sein?

Die Genehmigungspflicht ist mir natürlich völlig klar dabei.

Eine 22kW Wallbox stört das M3 nicht, es zieht weiterhin munter mit 11kW.
Ich würde jedoch in diesem Fall ein 22kW (32A) Typ2 Kabel verwenden. Es gab bereits Ladesäulen welche den Dienst verweigert haben, wenn ein 16A Typ2 Kabel verwendet wurde an einer 22kW Ladesäule.
M3P/rot/schwarz/FSD
14.08.2019 - Bestellt
28.09.2019 - Abgeholt in Höri
Wallbox: go-eCharger mit automatischer Aktivierung
Benutzeravatar
 
Beiträge: 172
Registriert: 14. Aug 2019, 14:41
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von blebbens » 1. Jan 2020, 16:49

Der TWC hat doch ein fest angeschlagenes Kabel.
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, weiß/schwarz, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen

Mini-Photovoltaik 600 Watt mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 221
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wallbox

von TTobe » 6. Jan 2020, 23:36

Eberhard hat geschrieben:
KevinW hat geschrieben:
IMG_7016.jpg

Bin da nicht ganz uneingenommen :lol:
Smarter als TWC, Mennekes, Webasto, usw...
Zudem optional mit Fi Typ B integriert und mit ChargePort opener
Bild mal als Demo :)

Hallo Kevin,

nachdem nun meine Frau ihr Model 3 bekommt, werde ich meine E3DC-Wallbox durch deine Wallbox mit 1-/3ph Umschaltung und 2 Tesla-Ladekabel ersetzen müssen.
Die E3DC-Wallbox soll in die Nebengarage wandern und dort den Smart laden.

Nun muss ich schauen, wie meine E3DC-Control Software sich mit der openWB Software auf dem Raspi verträgt.


Hallo zusammen,

eine spannende Diskussion, welche für mich auch kürzlich relevant wurde. Momentan komme ich mit einer blauen CEE Dose zurecht, da ich aber mit einer 6kWp PV Anlage liebäugel (mehr passt nicht auf das Dach) und ein E3DC Speicher interessant ist, hatte ich mich schon auf eine E3DC Wallbox eingeschwungen. Mir ist klar, dass es mit dem Energiemanagment aufgrund der zu geringen reinen PV Leistung nicht weit her ist. Was spricht gegen die E3DC Wallbox, außer ggf der Preis?

Die Wallbox soll in die Zapf Fertiggarage neben dem Haus. Leider fehlen die passenden Zuleitungen, so dass vermutlich aufgrund der Abdichtung der Stahlbetonkellerwände in „schwarzer“ und „weißer“ Wanne einiges an Erd-,Bohr- und Durchführungsarbeiten erforderlich wird. Hat hier jemand vergleichbare Rahmenbedingungen und das Ganze schon hinter sich? Sofern gestattet, würde ich 400V/32A und ein Netzwerkkabel legen lassen. Für alle Fälle macht ein separater Zähler sicherlich Sinn, auch wenn ich keine gewerbliche Nutzung habe.

Ich bin für Ideen, Anregungen, Tipps und Praxisbilder sehr dankbar. Der Elektriker wird sich das in kürzere angucken wollen.
 
Beiträge: 26
Registriert: 27. Nov 2019, 20:55
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von blebbens » 7. Jan 2020, 20:49

So, zurück zum Anfang...

Bis zur Installation meines Tesla Wall Connectors habe ich den UMC2 genutzt, der in der Außen-Schukodose steckte.
Vorsichtshalber hatte ich den UMC2 auf 10A heruntergeregelt... dann fasste ich eine Innensteckdose desselben Stockwerks an und habe mir fast die Hände verbrannt... also auf 8A vermindert - immer noch glühend heiß...

Seit gestern nun prangt mein Tesla Wall Connector am Haus, der sich optisch ganz gut macht...

Es ergeben sich mir nun aber Fragen - ich hoffe auf fachkundige Hilfe, denn die Elektriker habe ich zum Ende der Installation aufgrund beruflicher Termine nicht mehr fragen können.

IMG_1138.jpeg


Links sitzt der FI A-EV, daneben drei LSS (Sicherungen je Phase)...
- warum sichert der FI A-EV mit 40A ab ? Müssten es nicht 3 x 16A sein (max. je Phase) ?
- wozu dienen die 4 roten Blöcke ganz rechts ? Irgendwo davor soll ein Überspannungsschutz eingebaut worden sein
- der Wall Connector leuchtet wirklich sehr hell grün permanent. Ist dies im Standby beeinflussbar ?
- kann man den FI A-EV zum Aussperren von Fremdladern deaktivieren und damit den Strom kappen, indem man den Kippschalter von "I" über "+" auf "0" schaltet ?
- warum fiept der Wall Connector ab und an hochfrequent ?
Tesla Model P3D „Wattson“ 12/19, weiß/schwarz, AP 3, noFSD, Tesla Wall Connector

Mein Referral-Link für 1.500 Kilometer gratis Supercharger-Nutzung

Mein Empfehlungslink für 4 anstatt 2 TRONITY-Probewochen

Mini-Photovoltaik 600 Watt mit Sonoff-Messung
 
Beiträge: 221
Registriert: 20. Jul 2019, 13:39
Wohnort: Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von alfman » 7. Jan 2020, 21:05

- der RCD sichert nicht mit 40 A ab, sondern ist bis max 40A pro Phase geeignet, die Sicherungen sichern mit nominal 32 A ab. (max. Leistung der TWC)
- https://www.dehn.de/store/d?locale=de&p ... cification
- ja, meine leuchtet ebenfalls...
M3P
Benutzeravatar
 
Beiträge: 348
Registriert: 3. Apr 2016, 14:33
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Welche Wallbox für draußen?

von Ralf W » 7. Jan 2020, 21:12

Sicherungen dürfen nur mit 80% Dauerstrom belastet werden > 40A x 0,8 = 32A, der Elektriker hat alles richtig gemacht.

Die roten Blöcke sind der Überspannungsschutz.

Wenn man zB. während des Urlaub den Lader abschalten möchte, kannst Du die drei Sicherungen ausschalten, dann ist auch der RCD stromlos.
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2102
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CG1997, daabm, Shirley und 5 Gäste