Akku & Reichweite im Winter

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Akku & Reichweite im Winter

von OS-Electric-Drive » 7. Jan 2020, 01:45

Kumasasa hat geschrieben:Natürlich. Jede Energie zur Batterieheizung steht dem Vortrieb nicht zur Verfügung.
Aber die Batterieheizung wird ja nur bei Vorklimatisierung und bei Annäherung auf einen SuperCharger aktiviert.


So habe ich es nicht gemeint, das ist ja soweit klar. Ich meinte ob durch die zusätzliche Bestromung der Wirkungsgrad des Antriebsstrangs an für sich schlechter wird.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14645
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Akku & Reichweite im Winter

von Kumasasa » 7. Jan 2020, 01:49

OS Electric Drive hat geschrieben:
Kumasasa hat geschrieben:Natürlich. Jede Energie zur Batterieheizung steht dem Vortrieb nicht zur Verfügung.
Aber die Batterieheizung wird ja nur bei Vorklimatisierung und bei Annäherung auf einen SuperCharger aktiviert.


So habe ich es nicht gemeint, das ist ja soweit klar. Ich meinte ob durch die zusätzliche Bestromung der Wirkungsgrad des Antriebsstrangs an für sich schlechter wird.

Wie gesagt: Ja.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.16.2.1 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5225
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von tesla3.de » 7. Jan 2020, 07:51

Tesla3Model hat geschrieben:[...]
Wenn man alle 100km einen 200kW Charger hat, dann vielleicht, mit 190 aber ist man minimal schneller als 170 (sehr wenig Unterschied in der Zeit) und kostet deutlich mehr.

In der Praxis ist 170 am schnellsten, aber mit 150 hat man einen guten Kompromis zwischen Preis und schnelle Geschwindigkeit + AP.


Ja natürlich, da besteht gar kein Zweifel. Ich habe auch noch nie einen Streckenabschnitt > 20 Minuten erlebt, auf dem man einen 190er Schnitt schaffen würde. Es ist trotzdem sehr interessant zu sehen, dass das Model 3 - vor allem dank dem schnellen Laden - durchaus mit hohen Geschwindigkeiten über die Autobahn bewegt werden kann, wenn man dies denn unbedingt möchte.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4622
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von Heico » 7. Jan 2020, 10:31

Am Mittwoch werde ich eine Geschäftsreise nach Österreich mit Model 3 RWD LR unternehmen. Es sind 830 km (411+419 km) und die Fahrt von Nähe Verden nach Sprögnitz (Übernachtung in Budweis) soll mit 1 x laden in Nossen erledigt werden. Ist das machbar?
Ich hoffe, dass es nicht nass ist und der Wind nicht von vorne kommt. :)
Tesla Model3 LR RWD blau seit 27.Aug 2019, Lupo 3L, Sparfahrer, PV Anlage
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 3. Mär 2017, 10:45
Wohnort: 27318
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von kirbby » 7. Jan 2020, 11:02

Heico hat geschrieben:Am Mittwoch werde ich eine Geschäftsreise nach Österreich mit Model 3 RWD LR unternehmen. Es sind 830 km (411+419 km) und die Fahrt von Nähe Verden nach Sprögnitz (Übernachtung in Budweis) soll mit 1 x laden in Nossen erledigt werden. Ist das machbar?
Ich hoffe, dass es nicht nass ist und der Wind nicht von vorne kommt. :)


Hab zwar ein AWD wird aber vermutlich sehr knackig. Würde das mal mit Parametern (Temperatur, Wind, Regen,...) in http://www.abetterrouteplanner.com eingeben und schauen was der sagt.
Kommt auch auf deine Reisegeschwindigkeit an, 150 musst du nicht fahren wenn du nur 1 Mal laden willst, da bist eher bei 100km/h.
Ich fahre lieber ein bisschen schneller und mach mehr Pause, ist zwar für die Endzeit irrelevant und etwas teurer, finde ich aber angenehmer.

Bin am 20.12. von Bregenz nach Niederösterreich (Schneeberg) gefahren sind ca. 680km da lade ich 3 Mal (1x ca. 5-10min + 2x ca. 20-25min).
Fahre diese Strecke mehrmals im Jahr, hatte jetzt im Winter ein wenig mehr Verbrauch (10-15Wh mehr).
 
Beiträge: 400
Registriert: 25. Jun 2019, 13:40
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von phil9309 » 7. Jan 2020, 11:39

Heico hat geschrieben:Am Mittwoch werde ich eine Geschäftsreise nach Österreich mit Model 3 RWD LR unternehmen. Es sind 830 km (411+419 km) und die Fahrt von Nähe Verden nach Sprögnitz (Übernachtung in Budweis) soll mit 1 x laden in Nossen erledigt werden. Ist das machbar?
Ich hoffe, dass es nicht nass ist und der Wind nicht von vorne kommt. :)


Ich bezweifle, dass du das im Winter schaffst, aber selbst wenn macht es wenig Sinn, da du dir aufgrund der langen Ladezeiten >80% - 100% selbst die Zeit stiehlst.

Dann doch lieber 2 mal laden, aber dafür kürzer?
Lernt meinen M3P und all mein Zubehör kennen!

Aktueller KM-Stand: ca. 8000km

Wer mir (und sich!) was Gutes tun will:

Tesla Referral (1500km frei am Supercharger)
 
Beiträge: 729
Registriert: 11. Nov 2019, 20:50
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von Heico » 7. Jan 2020, 12:46

Bei ABRP wird es knapp, da muss ich die Zahlen nach unten manipulieren.
Es ist eine Herausforderung und 3/4 h Mittagspause würde auch gut passen.
Meine Höchstgeschwindigkeit soll 120 km/h sein und bei Bedarf weniger. Unter 115 km/h ist nicht geplant.
Spätestens in Hohenwarsleben weiß ich schon, ob der Verbrauch unter 170 Wh/km bleiben wird. Da der BC zu wenig anzeigt, muss ich da evtl mit 10 Wh/km weniger auskommen, also nur 160 Wh/km.

Mit 3 x laden, 150 km/h wie ABRP vorschlägt, wäre die Reisedauer 32 min schneller.
Tesla Model3 LR RWD blau seit 27.Aug 2019, Lupo 3L, Sparfahrer, PV Anlage
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 3. Mär 2017, 10:45
Wohnort: 27318
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von DerSchwabe » 7. Jan 2020, 12:54

Heico hat geschrieben:Mit 3 x laden, 150 km/h wie ABRP vorschlägt, wäre die Reisedauer 32 min schneller.


und "früher" hat es immer geheißen: wer langsamer fährt ist früher da.
Schnelles Laden krempelt alles um...
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Akku & Reichweite im Winter

von Heico » 7. Jan 2020, 13:01

DerSchwabe hat geschrieben:
Heico hat geschrieben:Mit 3 x laden, 150 km/h wie ABRP vorschlägt, wäre die Reisedauer 32 min schneller.


und "früher" hat es immer geheißen: wer langsamer fährt ist früher da.
Schnelles Laden krempelt alles um...


"Die Letzen werden die Ersten sein" :mrgreen:
Tesla Model3 LR RWD blau seit 27.Aug 2019, Lupo 3L, Sparfahrer, PV Anlage
Benutzeravatar
 
Beiträge: 350
Registriert: 3. Mär 2017, 10:45
Wohnort: 27318
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Akku & Reichweite im Winter

von CG1997 » 7. Jan 2020, 13:02

Heico hat geschrieben:Bei ABRP wird es knapp, da muss ich die Zahlen nach unten manipulieren.
Es ist eine Herausforderung und 3/4 h Mittagspause würde auch gut passen.
Meine Höchstgeschwindigkeit soll 120 km/h sein und bei Bedarf weniger. Unter 115 km/h ist nicht geplant.
Spätestens in Hohenwarsleben weiß ich schon, ob der Verbrauch unter 170 Wh/km bleiben wird. Da der BC zu wenig anzeigt, muss ich da evtl mit 10 Wh/km weniger auskommen, also nur 160 Wh/km.

Mit 3 x laden, 150 km/h wie ABRP vorschlägt, wäre die Reisedauer 32 min schneller.


Dass man mit dem RWD auch bei niedrigeren Temperaturen (8°) einen Verbrauch von 160Wh/km erreichen kann, habe ich ja vor ein paar Seiten berichtet. Wieso zeigt der BC zu wenig an? Meinst du die Anzeige im Energiemonitor? Dein RWD hat eine Verbrauchskonstante von 146Wh/km. Mit diesem Verbrauch solltest du zwischen SoC 100% und -4% 524km weit kommen, so wird die Anzeige der TR berechnet. Wenn du nicht anhälst, dann werden alle Verbraucher in der BC-Verbrauchsanzeige berücksichtigt. Bei einem Verbrauch von 160Wh/km (wie ihn der BC links unten ausweist) wirst du 450km un dei einem Verbrauch von 170Wh/km 424km zwischen 100% und 0% fahren können. Da ist der BC sehr genau (solange du keine Pausen einlegst).
Model S 90D AP1 blau 12/2016 - 04/2019; Model S 75 AP2 blau 06/2017 - 11/2018
Model 3 P3D AP2.5 EAP/FSD blau seit 16/02/2019; Model 3 LR RWD AP2.5 AP schwarz seit 21/05/2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1774
Registriert: 8. Nov 2017, 13:19
Wohnort: Biwer (Luxemburg)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast