Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von sonntagskuchen » 5. Nov 2019, 22:04

danieljuli hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier im Forum und beabsichtige mir ein Tesla Model 3 zu kaufen.

Ich stehe vor genau der gleichen Frage, ob ein SR+ Für meine Situation reicht.

Ich muss jeden Monat 2x 600 km an einem Wochenende fahren, sonst nur kurze Strecken unter 100km.

Laut dem besseren Routenplaner, würde ich im SR+ die 600km bei 130km/h, -20 Grad (worst case, ohne Regen und Stau) mit 90-10% bzw 5% am Ziel mit drei Ladestops schaffen (ca. 1Std 10 min insgesamt 2xIonity 350kw, 1xMcDonalds 50KW) . Das LR AWD will mit gleichen Parametern im Planer maximal „nur“ 30 min weniger Laden.

Ich frage mich seit Monaten, ob diese 30 min den Preis rechtfertigen. Ich wäre für euren Rat echt dankbar, da es für mich schon viel Geld ist.

Selbst wenn ich die Degradation auf 20% einstelle bleibe ich bei den Werten.

Wird die evtl. höhere Laderate beim SR+ die Situation verbessern?

Soll ich den Teslabatteryday in Q1 abwarten.

Das zerbricht mir echt den Kopf... :?


Wenn man ökologisch denkt, macht die kleinere Batterie mehr Sinn. Wenn du auf den Subwoofer und die zusätzlichen Lautsprecher verzichten kannst , dann Kauf dir ruhig den SR+.
Wenn du jemand bist, der immer auf Nummer Sicher gehen will, nimm den Long Range, wenn du das Geld über hast. Wenn du für den LR wirklich alle Kröten zusammenkratzen musst und finanziell am Ende bist, kannst du den SR+ nehmen.

Ist halt eine Finanzfrage. Der SR+ würde aber reichen für deinen Fahrplan.
Sonntagskuchen.
Eigentümer M3 SR+ Schwarz, Interieur schwarz, 18 Zoll Aero.
https://ts.la/klaus20929 für 1500km Bonus
Benutzeravatar
 
Beiträge: 327
Registriert: 23. Apr 2019, 10:25
Wohnort: Recklinghausen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von Nasenmann » 5. Nov 2019, 22:07

Tesla3Model hat geschrieben:
Degradation nach 1-2 Jahren auch nicht vergessen. Dann stehen dir ca. 40-43kWh reale zur Verfügung, im Sommer


Kein E-auto hat nach 1 - 2 Jahren 20% Degradation.

Tesla3Model hat geschrieben:
Und wir sind hier in Deutschland, hier fahren wir schon schneller. Wir müssen realistische Werte vermitteln.


Ich weiß nicht wo du so rumfährst, aber realistisch gesehen fahren kaum mehr als 20% schneller als 120 - 130 und in spätestens 2 Jahren ist das Tempolimit eh durch.

Wer 160-170 plautzen will, der wird sich an 3 Fingern abzählen können, dass Ihm der SR+ net reicht. Das interessiert aber 80% der Leute einfach überhaupt nicht.

Dieses Gebashe gegen den SR+ geht mir gehörig auf den Zeiger. Wenn Ihr euch eure Mehrinvestition schönreden müsst, dann macht das bitte allein in eurem stillen Kämmerchen und geht net den Leuten auf den Zeiger, die an echten Infos interessiert sind. Dass die 8000 Euro ne Stange Geld sind habt Ihr ja anscheinend auch erkannt, sonst würde hier nicht mit solchen teilweise extrem sinnfreien "Argumenten" lamentiert.

danieljuli hat geschrieben:Ich frage mich seit Monaten, ob diese 30 min den Preis rechtfertigen. Ich wäre für euren Rat echt dankbar, da es für mich schon viel Geld ist.

Selbst wenn ich die Degradation auf 20% einstelle bleibe ich bei den Werten.

Wird die evtl. höhere Laderate beim SR+ die Situation verbessern?


Die höhere Laderate wird dir pro Ionity-Stopp ca. 5 Minuten sparen.

Also reden wir hier am Ende von 24 x 20 Minuten pro Jahr = 8 Stunden

Sind dir 8 Stunden Zeitersparnis pro Jahr 8000 Euro wert? Wenn du schreibst, dass es für dich echt viel Geld ist, dann denke ich eher nicht. Für mich ist es auch extrem viel Geld und daher habe ich mich für den SR+ entschieden. Hinzu kommt, dass er prozentual und absolut die wertstabilste Version der derzeit angebotenen Modelle sein dürfte.

Der-Kieler hat geschrieben:Bin jetzt bei 22-25 KW/h (Landstraße und Stadt)! - Also bloß nicht zu knapp kalkulieren.


Fährst du extreme Kurzstrecke? Also unter 3 km? Ich habe 5 km Pendelstrecke (Stadt / etwas Landstraße) und bin derzeit bei ca. 18 kWh / 100 km
SR+ / Weiß / Schwarz / Aero seit 28.06.2019

https://ts.la/bertram43554
 
Beiträge: 182
Registriert: 11. Jun 2019, 21:51
Land: Deutschland

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von Tesla3Model » 5. Nov 2019, 22:26

Nasenmann hat geschrieben:
Tesla3Model hat geschrieben:
Degradation nach 1-2 Jahren auch nicht vergessen. Dann stehen dir ca. 40-43kWh reale zur Verfügung, im Sommer


Kein E-auto hat nach 1 - 2 Jahren 20% Degradation.

Siehst du, wenn man falsch informiert ist und falsch rechnet, kommst du auf solche Zahlen...

Im Neuzustand stehen dir von 0-100% genau 49kWh. Dadrauf hast du noch ca. 3kWh buffer (52kWh total) unter 0%, diese bekommst du aber nur wenn du unter 0km fährst.
Wenn wir von ca. 3-4% Degradation reden, was normal ist, sind wir bei ca. 47kWh usable. Im Sommer bei optimalen Batterietemperaturen. Du willst aber auch mit 10-15% irgendwo ankommen?
Den Rest kannst du dir hoffentlich selbst ausrechnen.

Nasenmann hat geschrieben:
Ich weiß nicht wo du so rumfährst, aber realistisch gesehen fahren kaum mehr als 20% schneller als 120 - 130 und in spätestens 2 Jahren ist das Tempolimit eh durch.

Wer 160-170 plautzen will, der wird sich an 3 Fingern abzählen können, dass Ihm der SR+ net reicht. Das interessiert aber 80% der Leute einfach überhaupt nicht.


Nicht meine Erfarung. Ich fahre in Deutschland von Westen nach Osten und von Süden nach Norden. Es gibt immer noch Ecken wo man schön durchfahren kann.

Wenn man z.B. wie neulich am WE von Holland nach Berlin durchfährt, 3 Spurren A2, dann steht teilweise nach 160km ein 140km/h Schnitt und ich verbrauche 70% Ladung. Mit dem SR+ unmöglich. Und da bin ich längst nicht der schnellste...

Dann fahre ich 150-180km zwischen den Chargern und lade in 25 Minuten nach.

Für jemand der ab und zu mit den Kids nach Italien fährt bestimmt nichts, aber für manche wie mich sehr interessant zu wissen.

Und in 2 Jahren wird es auch definitiv kein Tempo Limit geben...

Mir geht auch deine unargumentiere und uninformierte Gebashe auch auf den Zeiger.
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1468
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von trimaransegler » 5. Nov 2019, 22:37

Unser Verbrauch über die ersten fast 4000 km ist 18,7 kWh /100 km. LR AWD. Wir fahren völlig gemischt, rasen aber nie und immer im Limit. Im Winter sind es sicher über 20. Nimm immer den großen Akku, wenn es finanziell machbar ist, Reserven sind super und man kann dann auch nochmal spontan Einkaufen oder Ähnliches. Man fährt mit einem Tesla im Endeffekt mehr als mit einem anderen Auto, da es einfach mehr Spaß macht....... :D
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5498
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von Limpel » 5. Nov 2019, 22:47

Ich frage mich gerade, wie der passiv aggressive Unterton hier zuletzt entstanden ist. Wir wollen doch alle nur das Beste - Tesla fahren, oder? ;)

Also Ich schaffe bei 130-140kmh mit meinem Longrange 394km (Start 97% - Ende 2%, heißt mit einem Ladehub von 95%). D.h. die 600km Strecke sollten mit einem LR mit nur einem Stop darstellbar sein, oder eben zwei kurze Stops mit einem SR+. Das sind dann schon 20min-30min Unterschied, ich denke eher 30min. Ich komme von Model S85, hier steht man teilweise das doppelte an Zeit pro Ladevorgang, daher beim Model 3 eigentlich jammern auf hohem Niveau.

Bei gelegentlich 600km 30min länger zu benötigen wäre mir persönlich egal, auch wenn es jede Woche diese Strecke bewältigt werden müsste. Bei 800km oder mehr sind es aber schon 2 Stops für ein LR zu deren 4 beim SR+ - daher habe ich den LR gewählt.

Nochmal kurz zur Historie: das Model S85 brauchte auf 800km auch 4 Stops. Von daher, ging früher auch und das bessere ist des guten Feind oder so - muss jeder selbst wissen was er „braucht“. Ich bräuchte eigentlich ne BahnCard100...
 
Beiträge: 220
Registriert: 1. Jul 2017, 00:19
Land: Deutschland

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von BalticTesla » 5. Nov 2019, 23:00

Also für 800 KM Trip beruflich tuts mein S 85 noch mit 3 Stops. Auch 250 Pendelstrecke hin u zurück hätte ich mit dem Oldie keine Bedenken, allerdings mit dem Wetter etc angepasster Fahrweise. Das M 3 SR+ hat dann doch weniger Praxisreichweite? Würde mich wundern.
Ich würde das eine Woche testen mit einem Mietwagen und dann entscheiden.
Viele Grüße von der Ostsee!

Model S 85 Blau/Beige 6/14
http://ts.la/henning85357
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1143
Registriert: 25. Apr 2019, 17:42
Wohnort: Fresendorf bei Rostock
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von wl01 » 6. Nov 2019, 07:32

danieljuli hat geschrieben:Hallo,
ich bin neu hier im Forum und beabsichtige mir ein Tesla Model 3 zu kaufen.
Ich stehe vor genau der gleichen Frage, ob ein SR+ Für meine Situation reicht.
Das zerbricht mir echt den Kopf... :?
Nun kommt drauf an, ob Du mit einem Hinterradauto zurecht kommst. Wenn Du bisher immer mit frontgetriebenen Autos gefahren bist, würde ich Dir eher einen Allrad anraten. Durch die zahlreichen elektronischen Helferlein ist das Problem zwar nicht mehr so relevant, aber die Physik wirst Du nicht verbessern können. Ich weiß nicht welche Strecken Du im Winter fahren musst, aber Allrad ist ein zusätzliches Sicherheitskonzept (insbesonders bei Bergstrecken). Und in der kalten Jahreszeit kann man ungefähr 25% der Standard-Reichweite vergessen. Neben der stärker notwendigen Aufwärmung der Batterie, kommen Klimaanlage/Heizung, Defrosten des Daches (beim Model 3 keine Isolierung, sondern nur Glas), permanenter Scheinwerfer- und Scheibenwischer- Einsatz zum Tragen. Und auch beim Stehen verbraucht das Auto Energie (Sensoren, WLAN, GPS, LTE, Updates, DashCam, Wächtermodus, "Nach Hause telefonieren" (Infos an Tesla),...)
Zuletzt geändert von wl01 am 6. Nov 2019, 18:56, insgesamt 1-mal geändert.
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.16.2.1 Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 599
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von danieljuli » 6. Nov 2019, 12:14

Hallo,

ihr habt mir schon weiter geholfen. Es geht nicht um Kröten zusammen kratzen, sondern um die nüchterne Abwägung ob der ordentliche Mehrpreis zwischen SR+ und LR das auch Wert ist (in meiner pers. Situation).

Ich bin gespannt, wie sich die 170kw Peakladeleistung/sowie dann die Degradation beim SR+ auswirken.

Mit der neuen Batteriegeneration bin ich auch sehr gespannt. Mit 10 Jahren rechne ich hier allerdings sicher nicht. Passt auch irgendwie nicht zu Musks Ankündigungen (klar Teslatime :-). Das Q1 warte ich sicher noch ab.


Danke an Euch
 
Beiträge: 7
Registriert: 4. Nov 2019, 22:21
Land: Deutschland

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von QueenMary3 » 9. Nov 2019, 04:50

Tesla3Model hat geschrieben:
Nasenmann hat geschrieben:
Tesla3Model hat geschrieben:
Degradation nach 1-2 Jahren auch nicht vergessen. Dann stehen dir ca. 40-43kWh reale zur Verfügung, im Sommer


Kein E-auto hat nach 1 - 2 Jahren 20% Degradation.

Siehst du, wenn man falsch informiert ist und falsch rechnet, kommst du auf solche Zahlen...
Im Neuzustand stehen dir von 0-100% genau 49kWh. Dadrauf hast du noch ca. 3kWh buffer (52kWh total) unter 0%, diese bekommst du aber nur wenn du unter 0km fährst.
Wenn wir von ca. 3-4% Degradation reden, was normal ist, sind wir bei ca. 47kWh usable. Im Sommer bei optimalen Batterietemperaturen. Du willst aber auch mit 10-15% irgendwo ankommen?
Den Rest kannst du dir hoffentlich selbst ausrechnen.

Nasenmann hat geschrieben:Ich weiß nicht wo du so rumfährst, aber realistisch gesehen fahren kaum mehr als 20% schneller als 120 - 130 und in spätestens 2 Jahren ist das Tempolimit eh durch.
Wer 160-170 plautzen will, der wird sich an 3 Fingern abzählen können, dass Ihm der SR+ net reicht. Das interessiert aber 80% der Leute einfach überhaupt nicht.


Nicht meine Erfarung. Ich fahre in Deutschland von Westen nach Osten und von Süden nach Norden. Es gibt immer noch Ecken wo man schön durchfahren kann.

Wenn man z.B. wie neulich am WE von Holland nach Berlin durchfährt, 3 Spurren A2, dann steht teilweise nach 160km ein 140km/h Schnitt und ich verbrauche 70% Ladung. Mit dem SR+ unmöglich. Und da bin ich längst nicht der schnellste... Dann fahre ich 150-180km zwischen den Chargern und lade in 25 Minuten nach. Für jemand der ab und zu mit den Kids nach Italien fährt bestimmt nichts, aber für manche wie mich sehr interessant zu wissen.Und in 2 Jahren wird es auch definitiv kein Tempo Limit geben...Mir geht auch deine unargumentiere und uninformierte Gebashe auch auf den Zeiger.


Bildschirmfoto 2019-11-09 um 03.02.17.png


Für jemand der ab und zu mit den Kids nach Italien fährt bestimmt nichts, aber für manche wie mich sehr interessant zu wissen.


Fahr regelmäßig nach San Marino runter, ohne Stress. Komm vl 30min später an aber wen interessierts? Die 170kw peak werden zwar erst im v3 kommen aber 140 im sr+?? viel Zeitunterschied is da nicht mehr. Für was ich wirklich Geld in die Hand nehmen würde ist das Soundsystem. Das ist absoluter dreck in der standard Ausführung.
Zuletzt geändert von QueenMary3 am 9. Nov 2019, 10:35, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 27
Registriert: 13. Okt 2019, 19:06
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Model 3 SR+ vs. LR für Pendler

von Tesla3Model » 9. Nov 2019, 10:05

Du hast mich falsch zitiert. Und wenn du aus München nach San Marino fährst ist es eine Sache als aus Hamburg. Nur 30 Minuten sind es aber bestimmt auch dann nicht, denn man erwischt ja auch nicht immer freie Sucs, dass muss man auch bedenken. Wie ich jetzt gelernt habe, sind die Sucs für die Autos, die nach Deutschland ausgeliefert, viel zu unterdemensioniert, besonders in den Urlaaubsmonaten und am WE.
Tesla Model 3 / AWD / Midnight Silver / Schwarz / 18 aero ohne AHK / HW 3.0 ohne FSD
 
Beiträge: 1468
Registriert: 6. Mai 2019, 17:16
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste