Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von MikeyF » 9. Okt 2019, 10:20

Servus,

ich habe mir ein paar Gedanken gemacht, wie man am besten 22kW AC Ladesäulen benutzt. Die Frage an euch ist - sind diese Überlegungen richtig, oder habe ich da was übersehen?

1. Das Model 3 kann nur 11kW AC laden, auch wenn die Ladesäule 22kW anbietet. Die Ladedauer wird also durch die höhere Leistung der Ladesäule im Vergleich zur 11kW Säule nicht verkürzt.

2. Der Tarif für die Verwendung einer Ladesäule mit 22kW ist meist höher als der einer Ladesäule mit 11kW.

3. An einer Ladesäule mit 22kW, für die man - wie zumeist üblich - per Minute bezahlt, zahlt man also für die absolut gleiche Ladedauer und Ladeleistung mehr als an einer 11kW Säule. Im Falle von "Tanke Wien Energie" kostet mich das Laden somit an einer 22kW Säule €29, an einer 11kW Säule €17. Und das obwohl der Ladevorgang exakt gleich lange dauert.

4. Somit würde ich zu der Empfehlung kommen 22kW Ladesäulen zu meiden, weil sie einfach nur teuer sind und keinen Vorteil bringen.

5. Alternativ - wenn ich an einer 22kW Ladesäule nicht per Minute bezahle sondern per kWh - dann sollte wiederum der gleiche Preis rauskommen, egal ob es eine 11kW oder eine 22kW Säule ist. Die geladene Energiemenge in kWh sollte ja gleich sein. Oder?


Würde mich freuen hier ein paar Bestätigungen oder begründete Widersprüche zu bekommen.

lg
michael
 
Beiträge: 56
Registriert: 19. Jun 2019, 09:36
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von tesla3.de » 9. Okt 2019, 10:24

Bei uns gibt es gar keine 11-kW-Säulen, wo findet man sowas?
Und die mir bekannten Anbieter rechnen alle pro kWh ab, lediglich für DC gelten andere Preise. Da trifft deine Vermutung zu, dass es egal ist wie viel Leistung die AC-Säule bringt.
Übrigens gibt es auch 22-kW-Lader, die neben Typ-2 noch CCS anbieten, da kannst du dann auch mit dem Model 3 die volle Leistung abrufen.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4510
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von kirbby » 9. Okt 2019, 10:40

In Österreich gibt es viele 11kW Säulen und hier ist auch standard pro Minute abzurechnen.
Ich denke deine Annahmen sollten so weit alle stimmen.
Was noch zu beachten ist wenn pro Minute abgerechnet wird, wenn die Säule nicht die volle Leistung erbringt zahlst du gleich viel...darum finde ich den Minuten Tarif auch eher frech und habe ihn nur als Backup Lösung falls es nicht anders geht. Umgerechnet zahlt man nämlich ca. das doppelte pro kWh (je nach Tarif und Säule natürlich).
 
Beiträge: 392
Registriert: 25. Jun 2019, 13:40
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von hannesmodel-3 » 9. Okt 2019, 10:55

Meine conclusio:

Als Faustformel sollte man möglichst nie an einer Ladestation mit mehr Leistung anstecken als das Auto verarbeiten kann.

Auch wenn nach kWh abgerechnet wird sind diese meist teurer.

;)
 
Beiträge: 504
Registriert: 26. Feb 2019, 09:35
Land: Deutschland

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von marratj » 9. Okt 2019, 11:09

Die Ladesäulen der Stadtwerke bei uns in Hof sind zwar auch 22 kW Säulen mit (noch) Zeittarif, dort sind die Preise aber nach tatsächlicher Ladeleistung gestaffelt:

Bis 5 kW - 0,25 / 15 Min
Bis 11 kW - 0,70 / 15 Min
Bis 22 kW - 1,35 / 15 Min

Was fuer mich als Stromkunde der Stadtwerke bedeutet, dass ich bei 11 kW fuer die kWh umgerechnet knapp über 0,27 EUR bezahle, was eigentlich ziemlich fair ist (etwa 0,01 EUR teurer als mein Haushaltsstrom daheim).
Tesla Model 3 LR AWD - Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 78
Registriert: 27. Aug 2019, 19:37
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von kirbby » 9. Okt 2019, 11:15

marratj hat geschrieben:Die Ladesäulen der Stadtwerke bei uns in Hof sind zwar auch 22 kW Säulen mit (noch) Zeittarif, dort sind die Preise aber nach tatsächlicher Ladeleistung gestaffelt:

Bis 5 kW - 0,25 / 15 Min
Bis 11 kW - 0,70 / 15 Min
Bis 22 kW - 1,35 / 15 Min

Was fuer mich als Stromkunde der Stadtwerke bedeutet, dass ich bei 11 kW fuer die kWh umgerechnet knapp über 0,27 EUR bezahle, was eigentlich ziemlich fair ist (etwa 0,01 EUR teurer als mein Haushaltsstrom daheim).


Bei solchen Tarifen wär mir das auch egal, ich zahle:
- 11kW 0,11€ PRO MINUTE
- ab 50kW 0,30€ pro Minute

Was wieder ok war ist der HPC (Hypercharger) der theoretisch 150kW kann, hatte er letztes Mal leider nicht. der kostet auch NUR 0,30€ pro Minute, da komme ich dann auf einen geringeren kWh Preis als am SuC 10m gegenüber, WENN die vollen 150 kW anliegen.
 
Beiträge: 392
Registriert: 25. Jun 2019, 13:40
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von galaxyclass » 9. Okt 2019, 12:35

tesla3.de hat geschrieben:Bei uns gibt es gar keine 11-kW-Säulen, wo findet man sowas?

In München? Da gibt es einige - die Pschorr-Garage ist voll davon :)
MS85D seit 06/2015, VIN 82453, Perlweiß, Tech, Air, HRE 21"
M3LR, seit 03/2019, VIN 217285, Deep Blue, EAP (jetzt mit FSD), 19"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1329
Registriert: 31. Jan 2015, 16:41
Wohnort: Rheinfelden
Land: Deutschland

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von MikeyF » 9. Okt 2019, 12:52

Servus,

so, Danke für die zahlreichen Rückmeldungen. D.h. meine Gedanken sind soweit korrekt.

Da ich an einem Ort, an dem ich mich immer wieder für einige Tage aufhalte nur eine 22kW Säule in der Nähe habe, sollte ich mich also um eine Ladekarte von einem Anbieter umschauen, der eine Abrechnung auf kWh Basis anbietet (und natürlich mit der Ladesäule zusammenarbeitet).

Die österreichischen Platzhirsche "Tanke Wien" bzw. andere Karten der österreichischen EVUs sind das schon mal nicht. Smatrics auch nicht.
NewMotion, Plugsurfing auch nicht. Wer bietet sowas an?

Die beabsichtigte 22kW Ladesäule ist von VKW (Vorarlberger EVU)

lg
michael
 
Beiträge: 56
Registriert: 19. Jun 2019, 09:36
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von kirbby » 9. Okt 2019, 13:03

Zur Info, die VKW bietet es auch nicht, von der habe ich nämlich gesprochen :)
Dort ist Abrechnung nach Ladesäulen kW, wenn du viel lädst und generell VKW Kunde bist gibts noch den All inklusive Tarif um 35€ pro Monat.
 
Beiträge: 392
Registriert: 25. Jun 2019, 13:40
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Gedanken zu 22kW AC Ladesäulen

von Vuko » 9. Okt 2019, 13:42

@MikeyF

schon mal bei emc nachgesehen wieviel es dich über die Kosten würde??

https://www.emcaustria.at/
Tesla Model S 75D BJ 07/2017
 
Beiträge: 114
Registriert: 18. Jul 2019, 08:52
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: AndyMt, dadull, yadur und 10 Gäste