Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur?

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von tornado7 » 29. Okt 2019, 18:13

Mit dieser Ladeleistung und bei ausgekühltem Akku eher von den ersten zwei Stunden abgesehen.

Aber mit 2 bis 3 kW wird er ohnehin die ganze Nacht mit von Beginn weg warmem Akku durchladen wollen, da erübrigt sich das.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3593
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von Tom4k » 29. Okt 2019, 22:06

Mooseman hat geschrieben:2. ich möchte die Batterie vor dem Losfahren so weit wie möglich durchs Laden vorheizen, da kalte Batterien beim Fahren schneller altern und außerdem (...)

Ich lese ja viel, aber das hier zum ersten mal. Ist das dein Bauchgefühl oder hast du harte Belege dafür?
Seit 2019-05-23: Tesla Model 3 LR RWD, 18", rot/schwarz, FSD
https://ts.la/thomas81876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 934
Registriert: 9. Nov 2014, 20:50
Wohnort: Bremen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von Mooseman » 29. Okt 2019, 23:39

In dieser Dissertation finden sich viele Interessante Punkte zum Thema Haltbarkeit von Li-Batterien. Ich empfehle die Lektüre der Seiten 141-144.
Less Cycle Aging at Higher Temperatures
Cycling cells at different temperatures with a highway driving load profile has revealed that the capacity fade in addition to that owing to calendar aging decreases with higher temperature. This is in contrast to calendar aging, where a higher temperature generally accelerates degradation. As a consequence, the battery should be kept warm during cycling. This means that a battery does not have to be cooled down to 25°C during driving or charging. Instead, a heating of the battery to 40°C can reduce the stress and degradation caused by the intercalation and deintercalation processes.
Seit 12/2019: Model 3 AWD, blau, mit AP
09/2018-12/2019: Model 3 LR RWD, blau, ohne AP/FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 150
Registriert: 9. Okt 2019, 14:34
Wohnort: Lunenburg, ON (Kanada)
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von tornado7 » 30. Okt 2019, 09:33

Nur, was überwiegt?

Soll ich für bloss 10 km die Batterie heizen und dafür inkl. Auskühlen 5 Stunden bei erhöhter Temperatur mit entsprechender kalendarischer Alterung in Kauf nehmen? Wohl kaum. Wie sieht's bei 30 / 50 / 100 km aus?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3593
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von lero » 30. Okt 2019, 10:39

>cooled down to 25°C

das hat in dem thread hier nichts verloren..

"Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur"
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2. in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1295
Registriert: 31. Jan 2019, 17:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von camelman » 30. Okt 2019, 12:09

lero hat geschrieben:>cooled down to 25°C

das hat in dem thread hier nichts verloren..

"Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur"


Verstehe Deinen Post nicht, er hat doch nur einen Absatz aus der Diss zitiert und mit dem oberen Teil des Absatzes auf Tom4ks Frage geantwortet :?: .
Model 3 SR+ RWD, Solid Black, Black / Aero / AP / AHK
 
Beiträge: 31
Registriert: 21. Mai 2019, 15:40
Land: Deutschland

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von Ludwig II » 30. Okt 2019, 12:22

tornado7 hat geschrieben:Mit dieser Ladeleistung und bei ausgekühltem Akku eher von den ersten zwei Stunden abgesehen.

Aber mit 2 bis 3 kW wird er ohnehin die ganze Nacht mit von Beginn weg warmem Akku durchladen wollen, da erübrigt sich das.

Bei 2 kW wird er bei niedrigen Temperaturen über Nacht nicht Mal warm.
Sehr ich bei meinem. Der kühlt über Nacht trotzdem ab.
23.08.19 Mödel 3 Base Performance
26.11.2019 Cybertruck bestellt
Founder of "Cybertruck - die Anstalt"
Wer meinen Referal anklickt macht mir eine besondere Freude, weil ich doppelt so viel fahre wie zu Diesel Zeiten https://ts.la/thomas96376
 
Beiträge: 769
Registriert: 8. Aug 2017, 01:49
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von lero » 30. Okt 2019, 12:32

camelman hat geschrieben:
lero hat geschrieben:>cooled down to 25°C

das hat in dem thread hier nichts verloren..

"Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur"


Verstehe Deinen Post nicht, er hat doch nur einen Absatz aus der Diss zitiert und mit dem oberen Teil des Absatzes auf Tom4ks Frage geantwortet :?: .



weils hier ums das vorheizen nach einer kalten Nacht geht, .. (oder mehrern Nächten)
da reden wir ja eher von -10°C auf 0°C bis irgendwo um den bereich +10°C (was immer noch weit weg von der "WohlfühlTemperatur" des Akkus ist)

eine Antwort dass "ein Akku über 30°C schneller alter, erklärt überhaupt nicht was bei -10°C oder +10°C passiert (was also besser ist)
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2. in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1295
Registriert: 31. Jan 2019, 17:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von Snuups » 30. Okt 2019, 13:17

lero hat geschrieben:
camelman hat geschrieben:
lero hat geschrieben:>cooled down to 25°C

das hat in dem thread hier nichts verloren..

"Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur"


Verstehe Deinen Post nicht, er hat doch nur einen Absatz aus der Diss zitiert und mit dem oberen Teil des Absatzes auf Tom4ks Frage geantwortet :?: .



weils hier ums das vorheizen nach einer kalten Nacht geht, .. (oder mehrern Nächten)
da reden wir ja eher von -10°C auf 0°C bis irgendwo um den bereich +10°C (was immer noch weit weg von der "WohlfühlTemperatur" des Akkus ist)

eine Antwort dass "ein Akku über 30°C schneller alter, erklärt überhaupt nicht was bei -10°C oder +10°C passiert (was also besser ist)


Es könnte sich um Retards handeln und nicht um Celsius.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4567
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von jekruege » 30. Okt 2019, 13:29

Ich bin 4 Jahre mit meinem Model S im Rangemodus im Winter ohne Batterie vorheizen morgens losgefahren und hatte bis zum Schluss Top-Batteriewerte. Tiefe Temperaturen haben definitiv keinen schädlichen Einfluss außer eingeschränkte Rekuperation.

Außerdem spart man ein Haufen Energie wenn man direkt nach der Fahrt das Auto lädt, und nicht erst in der Nacht die Battterieheizung vorm Laden angeschmissen werden muss.
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1489
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: abgezeunt, agev, dee, Golero, MSN [Bot] und 1 Gast