Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur?

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von lero » 29. Okt 2019, 10:03

muss Morgens immer ca. 100hm runter, darum natürlich so spät wie möglich laden..

(soll das mit dem nächsten Update nicht besser werden?, so dass man die ZielZeit einstellen kann, und nicht die Startzeit??)

damit wäre die ganze Diskussion hier eh erledigt..

direkt am Abend würde ich nur laden, wenn ich unter ca. 15% wäre...
Empfehlungslink für 1500 km kostenloses Supercharging
oder kostenlos 20km auf &charge
Model 3 LR AWD Schwarz Schwarz 18" ohne Autopilot
nix reserviert, bestellt ende Jänner, ausgeliefert 27.2.2019 in Wien
Sharan 4motion Euro5 Schummeldiesel
 
Beiträge: 1408
Registriert: 31. Jan 2019, 17:28
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von MEroller » 29. Okt 2019, 10:13

lero hat geschrieben:(soll das mit dem nächsten Update nicht besser werden?, so dass man die ZielZeit einstellen kann, und nicht die Startzeit??)

Ja, angeblich soll das beim nächsten Update dabei sein. Hoffentlich auch in Europa :roll:
Model ≡ LR RWD, deep blue metallic "orange peel effect" (its not a bug, its a feature :-) ), FSD; Zero S ZF6.5 11kW
Mitglied bei Electrify-BW e.V., einem unabhängigen Verein von E-Fahrern für E-Fahrer, Interessierte u. E- Lobbyismus in BW.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1598
Registriert: 28. Apr 2019, 23:14
Wohnort: DE, bei Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von marc2019 » 29. Okt 2019, 10:18

Wie ist das, wenn man nur an der sehr dünnen Leitung laden kann? Mein Drähtchen in den Garten gibt nur 11A her. Reicht das, um im Winter morgens die Batterie zu wärmen und zu laden?
"If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

Model 3 LR AWD "deep blue metallic", FSD, Acceleration Boost, 18" Aeros
OpenWB Duo
24 Sunpower Maxeon, SolarEdge & Tesla Powerwall 2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 164
Registriert: 19. Jul 2019, 09:05
Wohnort: 61xxx im Taunus
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von Kumasasa » 29. Okt 2019, 10:31

11 A was? Wechsel- oder Drehstrom?
Das erste sind 2,5 kW, das reicht nicht zum Heizen und Laden, das zweite sind 7,5 kW, da geht dann auch was in die Batterie.
Heizung ist bis zu 6 kW - reduziert sich aber deutlich, wenn der Innenraum warm ist.
03/2019: Tesla Model 3 Tess AWD+ FSD HW:2.5 FW:2020.16.2.1 Nav:EU-2019.20
03/2015: Toyota Prius+ Bixi
1500 km freie Superchargernutzung für dich und mich bei Bestellung via https://ts.la/ivo64655
https://twitter.com/kumasasa_
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 5235
Registriert: 26. Dez 2018, 13:11
Wohnort: Kürten
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von just_cruise » 29. Okt 2019, 10:50

marc2019 hat geschrieben:Wie ist das, wenn man nur an der sehr dünnen Leitung laden kann? Mein Drähtchen in den Garten gibt nur 11A her. Reicht das, um im Winter morgens die Batterie zu wärmen und zu laden?

Auch ich lade zu Hause einphasig mit 11 oder 12 A. In den letzten beiden Wintern (seitdem ich den Wagen habe) kein Problem, dauert nur einige Zeit, bis der Akku aufgewärmt ist und das Laden beginnt.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1092
Registriert: 27. Apr 2014, 22:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von marc2019 » 29. Okt 2019, 10:59

Kumasasa hat geschrieben:11 A was? Wechsel- oder Drehstrom?
Das erste sind 2,5 kW, das reicht nicht zum Heizen und Laden, das zweite sind 7,5 kW, da geht dann auch was in die Batterie.


Sorry, war unpräzise - es ist nur ein Drähtchen, also 1phasig 11A. Vlt. gehe ich im Winter auf 12A, da wird der Draht ja nicht so warm.

@just_cruise: Danke!
"If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

Model 3 LR AWD "deep blue metallic", FSD, Acceleration Boost, 18" Aeros
OpenWB Duo
24 Sunpower Maxeon, SolarEdge & Tesla Powerwall 2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 164
Registriert: 19. Jul 2019, 09:05
Wohnort: 61xxx im Taunus
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von tornado7 » 29. Okt 2019, 11:03

Neues Drähtchen einziehen oder gleich deren 3? Kostet wenige EUR pro Meter und das alte kann gleich als Zugband dienen.
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3668
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von marc2019 » 29. Okt 2019, 11:22

tornado7 hat geschrieben:Neues Drähtchen einziehen oder gleich deren 3? Kostet wenige EUR pro Meter und das alte kann gleich als Zugband dienen.


Neues Drähtchen erfordert Erdarbeiten. Ist geplant, zusammen mit 9kWp PV und Powerwall. Bin mir aber nicht sicher, ob ich das vor *diesem* Winter noch hinbekomme. :) Und nun entschuldige ich mich für Off-Topic, zurück zum Laden im Winter...
"If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

Model 3 LR AWD "deep blue metallic", FSD, Acceleration Boost, 18" Aeros
OpenWB Duo
24 Sunpower Maxeon, SolarEdge & Tesla Powerwall 2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 164
Registriert: 19. Jul 2019, 09:05
Wohnort: 61xxx im Taunus
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von volker » 29. Okt 2019, 15:23

Wenn's mal richtig Winter wird, schickst du am besten 13A durch dein Drähtchen. Dann hast du auch gleich den Fußweg zum Auto schneefrei. :mrgreen:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11398
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ladestrategie über Nacht bei sehr tiefer Außentemperatur

von Helmut » 29. Okt 2019, 18:08

marc2019 hat geschrieben:Neues Drähtchen erfordert Erdarbeiten. Ist geplant, zusammen mit 9kWp PV und Powerwall. Bin mir aber nicht sicher, ob ich das vor *diesem* Winter noch hinbekomme. :) Und nun entschuldige ich mich für Off-Topic, zurück zum Laden im Winter...


Für eine Übergangslösung reicht es allemal. Rechne auf der sicheren Seite, dass du selbst bei sehr kalten Temperaturen 10km/h rein bringst, eher sogar etwas mehr. (von der ersten halben Stunde mal angesehen.)
S85 grün seit 11/2013, Roadster Sport very orange seit 03/2017 und M3LR solid black seit 02/2019
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 322
Registriert: 11. Okt 2014, 14:25
Wohnort: Eisenstadt
Land: Oesterreich

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: camelman, Emenes, Super-Mario, Tesla17, Tourist, yolo und 12 Gäste