Winterpause

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Winterpause

von Paradude » 16. Mär 2019, 08:27

Moin, eine Frage:

Der Tesla steht für längere Zeit in der Garage und wird nicht gefahren. Durch die "Vampirströme" entlädt sich der Akku jedoch allmählich. Was ist die beste Methode / Einstellung für den Tesla bei einer solchen längeren Pause?
 
Beiträge: 1
Registriert: 7. Mai 2017, 07:39
Land: Deutschland

Re: Winterpause

von krriel » 16. Mär 2019, 08:43

Am besten den UMC angeschlossen lassen und auf 60-70% Ladung einstellen. Das schadet dem Akku am wenigsten und die Vampirverluste werden nachgeladen. Wenn du ein Verlängerungskabel zur Garage verlegen musst am Besten den Ladestrom etwas runtersetzen z.B. auf 6A
M3P LR AWD blau 02/2019, EAP+FSD, AP2.5, 2019.40.2.1
 
Beiträge: 381
Registriert: 23. Dez 2018, 19:27
Land: Deutschland

Re: Winterpause

von krouebi » 16. Mär 2019, 08:46

Hi, und willkommen

Z.B. hier lesen.
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Winterpause

von RedArrow » 17. Mär 2019, 12:45

Die Energieeffizienteste Variante ist ein gutes 12V Ladegerät (z.B. von CTEK) an die 12V Batterie anzuschließen. 13,5V Ladespannung reicht vollkommen.
Da die 12Volt Batterie nicht mehr vom Fahrzeug nachgeladen werden muss bleibt der SOC mit dem man das Fahrzeug abgestellt hat erhalten. Erfolgreich erprobt an unserem Model S.
Model S 85D (04/15) - https://twitter.com/RedArrow_Driver
Model 3 LR (03/19)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 359
Registriert: 17. Apr 2015, 05:48
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Winterpause

von krouebi » 17. Mär 2019, 14:35

Hi @RedArrow :

Richtig, aber wie ist es mit der Zugänglichkeit des 12V-Batterie bei den M3/MY?

Muß dabei wie bei FL-MS/MY den halben Vorderwagen zerlegt werden??
MfG,
Krouebi

ICE|Hybrid|PHEV|BEV ('76-'17):
Mini Van~ML320CDI|Prius II>Lexus RX400h>Prius III>Peugeot 3008 HYbrid4|Outlander PHEV|MS 60D;
BEV: MX 90D (04/17-) (in EU)
ICE: '02 Chevy Tahoe LS V8 (01/18-) (in PH)

Referral-Link
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2882
Registriert: 4. Jul 2016, 19:29
Wohnort: Luxembourg/Italien/Philippinen
Land: anderes Land
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Winterpause

von SvenZ » 17. Mär 2019, 14:53

Hallo Krouebi,

nein, das ist kein Problem. Man kommt gut an die 12 V Batterie ran.
Es wir der Frunk geöffnet und eine Abdeckung abgehoben und schon liegt das gute Stück frei.

Gruß,
Sven
Unser "White Pearl" Model 3 / LR ADW AP FSD / Pearl White / 18er Aero / innen schwarz
Benutzeravatar
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Dez 2018, 17:47
Wohnort: Niedernhall
Land: Deutschland

Re: Winterpause

von Ollinord » 17. Mär 2019, 14:53

krriel hat geschrieben:Am besten den UMC angeschlossen lassen und auf 60-70% Ladung einstellen. Das schadet dem Akku am wenigsten und die Vampirverluste werden nachgeladen. Wenn du ein Verlängerungskabel zur Garage verlegen musst am Besten den Ladestrom etwas runtersetzen z.B. auf 6A


Mach auf 50%, das ist am besten.
Smart ED Cabrio, MS 90D free SUC, B250e alle weiß
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1886
Registriert: 5. Dez 2015, 07:17
Wohnort: Schleswig-Holstein
Land: Deutschland

Re: Winterpause

von Eugenius » 18. Mär 2019, 17:38

Aber ehrlich, warum 12V mit extra Ladegerät laden, wenn man mit dem mitgelieferten UMC auch laden kann? Dann muss man das Auto nicht zerlegen und es wird falls nötig auch noch große Batterie geladen...
Model ≡ LR AWD, Deep Blue, AP, 18", HW3.0, VIN315xxx, seit 06.06.19, FW: V10.1 2019.40.2.1
Für Dich und für mich 372 kWh (1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1828
Registriert: 25. Sep 2017, 12:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Winterpause

von siggy » 18. Mär 2019, 17:47

Die große Batterie lädt die 12V Batterie nach. Daher braucht die auch einen nicht zu niedrigen Stand. Der ein oder andere stört sich an der Verschwendung durch die auftretenden Wandlungsverluste. Ich hätte auch gerne eine Extra 12 V Lademöglichkeit. Da der Wagen immer Widder mal einfach nur steht. Leider hat T das nicht realisiert.
www.borkum-exklusiv.de Freizeitfahrer mit Model S seit 20.03.2014, bisher 340.000km
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2943
Registriert: 23. Sep 2013, 12:41
Wohnort: DE
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Winterpause

von Eugenius » 18. Mär 2019, 17:51

Tesla verschifft die Batterien mit ca 38% SoC (Info von Ove).
D.h. wenn man auf 50% einstellt ist auch für 12V vollkommen in Ordnung.
Tesla ist nicht dafür vorgesehen, dass mam 12V ständig selbst nachlädt. Und ob die Verluste in dem 230V-> 12V Lader kleiner sind, gilt noch herauszufinden.
Model ≡ LR AWD, Deep Blue, AP, 18", HW3.0, VIN315xxx, seit 06.06.19, FW: V10.1 2019.40.2.1
Für Dich und für mich 372 kWh (1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1828
Registriert: 25. Sep 2017, 12:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3


Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Faxenmacher, krriel, Navi-CC, romanw89, sonntagskuchen, Teslaalexbln und 7 Gäste