CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von SebastianR » 1. Sep 2019, 20:59

Grade heute habe ich wieder einen IONITY Ladeausfall in Bruchsal gehabt: per App und Kreditkarte zu zahlen versucht, das ging dann nach einiger Zeit auch (ich hasse die SMS secured by MasterCard Prozedur) dann nur noch kreisende Zirkel und „bitte warten“ dann brach der Ladevorgang nach 41 Sekunden (!!!) ab. Die Hotline hatte 6 Minuten Pausenmusik (Roaming Telefonkosten + drängelnde Familie) und meinte dann nur ganz lapidar, das sie eh nichts machen könnten und ich das Ganze doch bitte von Vorne versuchen solle - es sei halt wichtig nach Zahlung möglichst schnell den Ladestecker einzustöpseln.

Ich habe das dann sein gelassen und bin zum Tesla Supercharger gefahren. Der kostet zwar mehr, ist auch nicht direkt an der A5 und ist langsamer- aber er funktioniert perfekt- verdammt nochmal! (Sorry, musste raus).
Model 3, LR, RWD, AHK, AP
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 492
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von Langsam aber stetig » 1. Sep 2019, 21:55

Hier gibt es ein paar Tipps und Tricks von Ionity (die beste Prozedur stimmt nicht mit der Anleitung auf dem Bildschirm überein):

https://www.youtube.com/watch?v=MO600vyASsE
https://www.youtube.com/watch?v=YLe5jvx0NkI

Und ja, das sollte alles ohne solche Tipps und Tricks funktionieren. Aber besser man kennt die Tricks, als dass man nicht laden kann.

Dass in der App jedesmal die 3D secure 2FA (beispielsweise per SMS wie bei Dir) abgefragt wird, ist aber wirklich übertieben. Ich schätze das Risiko als sehr gering ein. Zumindest ab dem zweiten Ladegang sollte man das in der App einfach so bezahlen können.
 
Beiträge: 190
Registriert: 1. Dez 2017, 16:38
Land: anderes Land

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von Eugenius » 1. Sep 2019, 23:31

Ich werde auch noch aus der Ionity App nach jedem Schließen ausgeloggt...
Naja, nutzt doch Newmotion. Kostet gleich und ist schnell. Nachteil, beim Abbruch und Neustart muss man extra anrufen und erstatten lassen.
Model ≡ LR AWD, Deep Blue, AP, 18", HW3.0, VIN315xxx, seit 06.06.19, FW: V10 2019.32.12.2
Für Dich und für mich 372 kWh (1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1635
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von SebastianR » 2. Sep 2019, 09:49

Danke für die IONITY Tipps. Dennoch behaupte ich, dass IONITY derzeit unbrauchbar ist - zumindest für Leute, die keine E-Auto Nerds so wie ich sind.

Meine Frau hat das Argument, dass sie sich beim Tanken noch nie so per SMS identifizieren musste und dass der Tankvorgang keine App, kein Telefonat mit der Hotline und keine wahllosen Abbrüche hat.

Ich kann damit noch umgehen. Aber ein schwaches Bild für IONITY ist das schon!
Model 3, LR, RWD, AHK, AP
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 492
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von gregorsamsa » 2. Sep 2019, 15:39

SebastianR hat geschrieben:...
Ich kann damit noch umgehen. Aber ein schwaches Bild für IONITY ist das schon!


Das mit den Apps ist schon sehr umständlich, aber mit RFID-Karten (Telekom, ChargeNow, Maingau, Plugsurfing) hat es bei mir immer sofort funktioniert.
Allerdings hatte auch ich diese Ladeabbrüche bei ca 70%, die angeblich mit dem Klonk-Geräusch im Unterboden zusammenhängen sollen. Ich habe aber mit der Software 2019.28.3.1 noch nicht an IONITY geladen, vielleicht ist es ja jetzt auch bei mir damit besser.
BMW i3 94 Ah 2016
Model 3 LR AWD 2019
Bestell mit meinem Empfehlungs-Link und bekomme 1500 km kostenloses Supercharging: https://ts.la/mirko53493
 
Beiträge: 492
Registriert: 7. Jun 2017, 16:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von naturstrom » 2. Sep 2019, 15:59

SebastianR hat geschrieben:Dennoch behaupte ich, dass IONITY derzeit unbrauchbar ist - zumindest für Leute, die keine E-Auto Nerds so wie ich sind.

Naja, „unbrauchbar“ ist etwas übertrieben. Das Freischalten funktioniert per Token problemlos und das Laden wird besser. Hatte ich noch vor einigen Wochen Ladeabbrüche, hat das Laden nun zuletzt ziemlich gut funktioniert. Zwar ging die Säule 2x auf ca. 6 kW Ladeleistung runter und ich dachte schon, das war‘s jetzt, dann hat sie sich aber schnell wieder gefangen. An Ende hatte ich 46 kWh in 20 Minuten für 5,- € im „Tank“. Sind im Schnitt 138 kW Ladeleistung.
Das finde ich ganz brauchbar.
Model 3 LR AWD - MidnightSilver - 19" - FSD - 2019.32.11
 
Beiträge: 312
Registriert: 16. Mai 2016, 23:48
Land: Deutschland

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von SebastianR » 2. Sep 2019, 22:43

Richtig, mit der RFID Karte geht es besser. Ich korrigiere meine Aussage dahingehend, dass die IONITY App völlig untauglich ist, das Netz mit Glück und Geduld aber nutzbar ist. Es ist ja nicht nur das Bezahlen was bei der App nervt! Auch dass man die Lokation nicht an das Auto senden kann (damit das Tesla Navi richtig fährt) ist sehr lästig. Klar kann ich Google Maps aus der App starten, aber dann habe ich eine Route und kein Ziel, was ich senden kann... Die Suchfunktion kann man auch Erden... ok, genug gemotzt: wir waren grade ein verlängertes Wochenende einen Roadtrip machen und haben 2.400km abgerissen- das Model 3 fährt sich wirklich super! Hat wahnsinnig Spaß gemacht!
Model 3, LR, RWD, AHK, AP
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 492
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von Eugenius » 2. Sep 2019, 23:38

App ist wirklich eine Katastrophe.
Seit 28.3.1 2 mal geladen, beide Male ohne Abbrüche. Das war bei mir vorher immer anders...
Model ≡ LR AWD, Deep Blue, AP, 18", HW3.0, VIN315xxx, seit 06.06.19, FW: V10 2019.32.12.2
Für Dich und für mich 372 kWh (1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1635
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von lklundin » 3. Sep 2019, 07:02

Mein Model 3 habe ich zweimal bei Ionity geladen, Anmeldung via Web-browser (payment.ionity.eu) direkt im Auto, also kein Bedarf auf App.

Zweimal ist das Laden durch ein Fehler abgebrochen geworden. Erste Mal habe ich Ionity's Kundenservice angerufen, und könnte dadurch das Laden ohne weitere Kosten wieder anfangen.

Zweite Mal war mein SoC schon bei 92% und ich bin dann einfach weitergefahren.

Das laden bei Ionity hat 190 kW erreicht.

Wegen Anmeldung und besonders wegen die technische Probleme benutze ich lieber Tesla's Supercharger - habe dort bis mit 145 kW geladen.
Model 3:
16-04-01: Reserviert
19-04-30: LR AWD Blau + FSD bestellt
19-05-08: AHK nachbestellt
19-05-13: Bestellung storniert wegen AHK Bait & Switch
19-07-04: LR AWD AP Blau + AHK bestellt
19-07-22: Lieferung (VIN: 382NNN, video codec H265 => HW3)
 
Beiträge: 11
Registriert: 26. Nov 2017, 10:57
Land: Deutschland

Re: CCS DC Ladeprobleme an Non-SuC Infrastruktur

von Eugenius » 16. Sep 2019, 19:44

Gerad bei Ionity in Mahlberg Ost mit bis ca. 190kW geladen (auf Ionity Display standen 196kW vor Verlusten). Von 11% auf 83% ohne jegliche Abbrüche. Freischaltung mit Newmotion Karte geht auch super einfach. Vor der 28.2.1 hatte ich auch ständig Abbrüche. Seit der Version kein einziges Abbruch mehr. Sei der Version 3x bei Ionity geladen.
Model ≡ LR AWD, Deep Blue, AP, 18", HW3.0, VIN315xxx, seit 06.06.19, FW: V10 2019.32.12.2
Für Dich und für mich 372 kWh (1500 km) kostenloses Supercharging: https://ts.la/eugen32884
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1635
Registriert: 25. Sep 2017, 13:14
Wohnort: Nürnberg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: B4sti4n, broadcast, mmj und 13 Gäste