Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von Franky0204 » 21. Jan 2019, 15:07

++raven++ hat geschrieben:Hallo!

Über den bin ich auch gestolpert - der Funktionsumfang wäre passend. Aber um ehrlich zu sein, ist der aus optischen Gründen rausgefallen :oops: Die Wallbox wird bei uns in einem großen Carport montiert und die Installation ist halt von "überall" zu sehen. Der WAF (Woman Acceptance Factor) liegt da bei eher -1 oder so :lol:


Den go-e charger gibt es in Zukunft auch als PRO mit mehr Möglichkeiten und verschiedenen Optionen (geeichter Zähler, LCD Display usw.), und so schlimm sieht er doch nicht aus? ;)

https://go-e.co/go-echarger-pro/
Tesla Charger fürs Handy: http://3dprintedsuc.com
Renault Zoe R240 Intens black, seit 03/2017
 
Beiträge: 28
Registriert: 14. Sep 2017, 16:08
Land: Oesterreich

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von GBP » 21. Jan 2019, 16:20

*kicher*

LCD Display... Oooookkkkk...
Referral Code: https://ts.la/stefan60684
Stand Januar 2019: 0
 
Beiträge: 291
Registriert: 11. Dez 2018, 13:12
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von Schlichti » 21. Jan 2019, 16:33

Eine andere Option wäre vielleicht New Motion. Du könntest eine Box mit RFID Leser nehmen mit einem Abrechnungsdienst, der, glaube ich, 4-5 Euro/Monat kostet. Wenn du "deine" Freiberufler RFID Karte verwendest, schreibt New Motion eine Rechnung an deine Firma und schreibt dir privat das Geld gut. Wenn deine Frau die privat beschaffte New Motion Karte benutzt, wird keine Rechnung erstellt. Wer, ob und wieviel bezahlt werden muss, kannst du an einem Webinterface festlegen.
S60 seit 06/15 - TWIKE 5 - reserved
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 356
Registriert: 13. Mai 2015, 08:50
Wohnort: bei Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von joken » 22. Jan 2019, 18:33

Ich habe diese Wallbox Commander ca. 15 Monate und habe bisher drei verschiedene E-Autos damit geladen: E-Up, Tesla S 75 und derzeit einen Nissan Leaf 2. Die Box hat bei mir mehrere Probleme gezeigt:
1. Die Benutzeroberfläche über den Touchscreen wird nach ein oder zwei Wochen immer zäher. Man muss die Box dann neustarten.
2. In der aktuellen Softwareversion (vorher nicht) verliert die Box immer wieder die WLAN Verbindung.
3. Wenn die Bix längere Zeit (mehr als eine Woche) gelaufen war, wurde beim Tesla das Laden oft unterbrochen. Auch hier half nur ein Neustart der Box.
Vom Support des Herstellers habe ich auf die Schilderung der Probleme niemals eine Antwort erhalten. Ich kann die Box also nicht empfehlen.
Der ADAC hat übrigens Wallboxen aussagekräftig getestet. Findet man per Google.

Beste Grüße
Jochen
Zero SR (Nov. 15…) — VW e-up! — Tesla S 75 — Tesla 3 LR AWD+ (März 19…)
 
Beiträge: 52
Registriert: 22. Jan 2019, 17:37
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von ++raven++ » 5. Feb 2019, 15:39

Hallo zusammen,

ich schreibe mal eine "Sammelantwort" - ich hoffe, das ist OK für Euch :-)

Danke an Alle, die geantwortet haben und sorry, dass ich mich jetzt erst nochmal melde. :roll:

Ich habe mich jetzt für den Tesla Wall Connector und davor einen Zähler im Schaltschrank entschieden. Wenn dann in ein paar Jahren das zweite (private) E-Auto kommt, hat sich wahrscheinlich schon wieder ne Menge auf dem Markt getan. Dann kann mal schauen, was die beste Option ist. Zur Not kann ich den Wall Connector ja auch verkaufen ...
_____________________________________

M3 | LR AWD+ | EAP & FSD | 19" | solid black
Benutzeravatar
 
Beiträge: 42
Registriert: 15. Jan 2019, 08:55
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von elrond » 5. Feb 2019, 21:40

Ich sehe den Thread leider erst jetzt. Auch wenn die Entscheidung schon gelaufen ist wollte ich doch noch unsere Erfahrungen hinterlassen.

Wir haben die Wallbox Commander bei uns seit über einem Jahr und grundsätzlich funktioniert sie gut. Es gab einmal ein Problem, dass sie nicht mehr reagiert hat. Daraufhin habe ich eine Mail an die geschrieben. Sie haben sich gleich gemeldet und um ein kleines Video gebeten. Dann kam sofort eine Austauschplatine (war ganz leicht zu tauschen) - die alte Platine brauchte ich dann erst zurückzuschicken. Also über den Kundenservice kann ich mich nicht beklagen.

Zwischendrin hatte ich auch mal festgestellt, dass die WLAN-Verbindung verloren gegangen ist. Das hat aber nichts daran geändert, dass man damit problemlos laden konnte - ich konnte keine Abhängigkeit von einer Internet-Verbindung feststellen.
Model S 85 D
 
Beiträge: 823
Registriert: 28. Feb 2015, 01:26
Wohnort: Timmendorfer Strand
Land: Deutschland

Re: Erfahrungen mit oder Alternativen zu "Wallbox Commander"

von tuxandi » 20. Feb 2019, 15:19

Auch ich habe diesen Thread nicht gleich bemerkt möchte aber auch kurz meine Erfahrungen schildern:
Ich habe den Wallbox Commander 2 seit Mitte 2017 im Einsatz. Ich suchte eine Lösung die klein und vergleichsweise unscheinbar ist weil wir sie aussen neben dem Briefkasten an unserem alten kleinen Häuschen anbringen mussten.
Auf der Hardwareseite konnte sie mit ihrer kleinen Bauform und der integrierten Halterung für den Typ2 Stecker ganz klar punkten.
Auf der Softwareseite waren vor allem die Stromstatistik als Abrechnungsgrundlage für meine Firma sowie die Steuerbarkeit über App und Web entscheidend.

Auch wenn es keine offizielle API gibt kann man die Steuerung übrigens auch mit ein paar vom Webinterface abgeschauten GET Requests z.B. über curl automatisieren.

Bei mir ist die Box über WLAN angebunden was hin und wieder wacklig war - das Laden aber nie behinderte. Auch beim Offline Laden werden die Statistiken fortgeführt und in der Cloud aktualisiert wenn die Box wieder online ist. Aussetzer beim Laden hatte ich nie (Tesla Model S)

Die App wurde zwischendurch modernisiert und gefällt mir nun sehr gut. Die Verwaltung der Box ist einfach - Einziger Wermutstropfen: das Personalisieren des Anzeigebildes geht scheinbar immer noch nur über den Support.

Anfang 2019 wollte die Box plötzlich nicht mehr booten und nach einem kurzen Kontakt mit dem Support wurde mir sofort Ersatz in der neuesten Version mit allem Drum und Dran auf Garantie geschickt.

Die neue Version hat einen anderen elektronischen Aufbau und seitdem gehören für mich die sporadischen WLAN Aussetzer und die langsame Reaktion des Touchscreens der Vergangenheit an. Ich bin begeistert !

Fazit: Ich kann die Box definitiv empfehlen.
Sie ergänzt mit ihren Möglichkeiten die fehlende Ladestromsteuerung in der Tesla API / App richtig gut. Der Tesla ist auf 24A eingestellt und die Ladestrombegrenzung steuere ich über die Box (zwischen 3x 10 und 16A in meinem Fall). Der Tesla regiert wunderbar dynamisch auf geänderte Vorgaben durch die Box.
S100D Blau/Weiss seit Oktober 2017
HW: MCU1 / AP2.5
FW: 2019.40.2.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 45
Registriert: 4. Sep 2017, 11:32
Wohnort: Pullach im Isartal
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: manfred682018 und 7 Gäste