Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von senderlisteffm » 4. Okt 2018, 08:41

[QUOTE]Fürs Erste ist nichts offiziell geplant.[QUOTE]

Ist doch ne klare Aussage. Das Model 3 kommt bis auf weiteres mit dem TESLA Connector.

Also irgendwas muss kommen! Entweder pflastern die die Gegend mit den 72 kW Urban Supercharger zu, was zu einem großen Minusgeschäft vorerst werden würde, oder das Auto muss sich anders vernünftig laden lassen. Außerhalb mit 11 kW laden ist auf alle Fälle nicht vernünftig. Wer vertreibt sich schon sieben Stunden die Zeit, um aufzuladen, wenn die zu Hause Möglichkeit nicht besteht.

Mit dem Model 3 dürfte die Zeit vorbei sein, nur noch Eigenheimbesitzer und Autobahn Vielfahrer als Kunden bekommen zu wollen.

Ich habe jeweils eine halbe Stunde Fahrzeit Autobahn zu den zwei nächsten Superchargern. Also indiskutabel, wenn ich für den täglichen Einsatz darauf angewiesen wäre. Ich hätte wenigstens in 650 m Entfernung eine Maingau 22 kW Station. Aber das ist durch die Zeitabrechnung auch nicht bequem, wenn man vor dem zu Bett gehen nochmal da hin laufen muss. Laden muss beiläufig funktionieren, sonst kauft keiner diese Autos. Das wird TESLA früher oder später einsehen müssen und der einfachste und billigste Weg für TESLA dürfte ein CCS oder Chademo Anschluss sein. Der teure aber Image trächtige, Urban Charger in nahezu jedem Einkaufszentrum und den Parkhäusern der Innenstädte.

Zum Start des Model 3 in Europa gibt es aber wohl keines von beiden.
 
Beiträge: 21
Registriert: 10. Sep 2018, 08:52

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Snuups » 4. Okt 2018, 08:51

Für Leute ohne Steckdose Zuhause oder bei der Arbeit ist Elektromobilität eher nicht sinnvoll. Dafür sind die Nachteile noch zu signifikant.
Liebe Grüsse
Snuups

04.18 - 35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13 CPO gekauft
09.18 - 58.000 km Batterie gewechselt
03.19 - 79.000 km keine Probleme
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3142
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Dentec » 4. Okt 2018, 08:58

Sehe ich ähnlich, aber wenn das Model 3 für die Masse ist, dann muss zumindest in Europa der CCS-Konnektor dazu.
Am Anfang kommt er allem Anschein nach nicht, aber spätestens, wenn die Nachfrage nach dem Model 3 fürs erste bedient ist und die Produktion weiter grosse Stückzahlen auswirft, dann wird man darüber nachdenken.

Ich stelle es mir sowohl für künftige Model 3-Fahrer als auch für S/X-Fahrer sonst sehr "unenspannt" an den Superchargern vor.
BMW I3, 11kWp PV
 
Beiträge: 231
Registriert: 8. Aug 2016, 15:24

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Leto » 4. Okt 2018, 08:59

Faxe hat geschrieben:
RedArrow hat geschrieben:"Lors de la présentation, nous avons interrogé le constructeur quant à l’éventuelle arrivée d’un connecteur Combo. Pour l’heure, rien n’est officiellement prévu."

Während der Präsentation haben wir den Hersteller nach dem möglichen Eintreffen eines Combo-Steckers gefragt. Fürs Erste ist nichts offiziell geplant.

Quelle:
http://www.automobile-propre.com/mondia ... video/amp/


Das ist leider auch nur wieder Spekulation.
Ich würde es sehr begrüßen wenn Tesla jetzt relativ kurz vor dem Europastart des Model 3 endlich mal offiziel bekannt geben würde ob CCS am Model 3 kommt ider nicht. So langsam nervt es.


Warum? Tesla hat nie diese Träume geschürt. Ich habe immer nur die Aussage bekommen es bleibt alles beim Alten für die EU. Das ist auch dort konsistent wieder die Aussage. Also warum nervt es wenn Tesla nicht explizit eine nie geweckte Erwartung dementiert? Sollen sie auch endlich offiziell bestätigen das kein Flux-Kompensator verbaut wird?
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7285
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Faxe » 4. Okt 2018, 11:50

Hier geht es real um CCS und nicht um irgendeine Fantasterei. Wenn ich so viel Geld für ein Auto ausgebe dann will ich vorher wissen was ich dafür bekomme. Ich denke Tesla wird es nicht verborgen geblieben sein das wir in Europa die Frage nach CCS für sehr wichtig empfinden und darauf gerne eine Antwort hätten.
Seit 20.11.2018 Besitzer eines Model S85

Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED
 
Beiträge: 153
Registriert: 1. Jul 2017, 19:53

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von senderlisteffm » 4. Okt 2018, 12:01

Faxe hat geschrieben:Wenn ich so viel Geld für ein Auto ausgebe dann will ich vorher wissen was ich dafür bekomme.


Wirst Du ja auch. Bevor Du den Kaufvertrag unterschreibst, wird schon klar sein, was das Model 3, das Du bestellst, haben wird.

Wenn Dir das nicht gefällt, musst Du was kaufen, was Dir besser zusagt. Wenn es nicht gibt, was Du willst, heißt es selber machen oder Kompromisse eingehen.

Du kannst auch nicht sagen, ich mag den Ioniq, aber der muss an den Superchargern geladen werden können. Kannst Du wollen, hilft aber nix.
 
Beiträge: 21
Registriert: 10. Sep 2018, 08:52

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Cupra » 4. Okt 2018, 13:35

Dentec hat geschrieben:Sehe ich ähnlich, aber wenn das Model 3 für die Masse ist, dann muss zumindest in Europa der CCS-Konnektor dazu.r.


Das Model 3 is aber kein Auto für die Masse... dafür ist es immer noch doppelt so teuer wie es sein müsste...
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V9 2019.4.3 - AP2.5 FSD
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3070
Registriert: 23. Jul 2016, 12:21
Wohnort: Schweiz

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von grojoh » 5. Okt 2018, 05:45

Man muss realistisch bleiben - solange die Überfüllung am Supercharger nicht zum Problem wird, würde ein CCS-Anschluss Tesla einen Teil seines Markenkerns kosten und auch Umsätze entgehen. Denn auch wenn beteuert wird, dass man am Supercharger kein Geschäft machen will, so ist es dich ein Unterschied, ob ein paar tausend Model S und X dort kostenlos laden, oder zusätzlich ein paar zigtausend Model 3 kostenpflichtig. Die Kosten der Infrastruktur sind ja bis auf den Strom die gleichen.

Also ja, wünschen würde ichs mir und es wäre definitiv ein zusätzliches Kaufargument, aber solange Reservierungen abzuarbeiten sind, gibt es wohl keinen realistischen Grund für Tesla sich mit zusätzlicher Technik im Fahrzeug zu beschäftigen. Das langt für den Modellwechsel des S noch voll und ganz, und dann hat man auch wieder ein zusätzliches Argument an die Besitzer zum Umstieg.
 
Beiträge: 95
Registriert: 5. Feb 2015, 12:35

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von harlem24 » 5. Okt 2018, 07:39

Cupra hat geschrieben:
Dentec hat geschrieben:Sehe ich ähnlich, aber wenn das Model 3 für die Masse ist, dann muss zumindest in Europa der CCS-Konnektor dazu.r.


Das Model 3 is aber kein Auto für die Masse... dafür ist es immer noch doppelt so teuer wie es sein müsste...


Ist es das? Wenn ich mir eine C-Klasse (C300) mit der Ausstattung konfiguriere, die das aktuell in den USA bestellbare M3 bietet, bin ich bei deutlich über 60k€.
In einer ähnlichen Dimension wird es als LR/DD/PR auch in Europa kosten. Von daher denke ich, dass es absolut im Rahmen, des in der Klasse üblichen ist.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1315
Registriert: 20. Sep 2016, 21:50

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von senderlisteffm » 5. Okt 2018, 08:27

grojoh hat geschrieben:Man muss realistisch bleiben - solange die Überfüllung am Supercharger nicht zum Problem wird, würde ein CCS-Anschluss Tesla einen Teil seines Markenkerns kosten und auch Umsätze entgehen.


Im Prinzip ja. Aber die SC stehen für den Alltagsbetrieb nicht günstig am Weg. Warum da viele Tesla Fahrer derzeit auch "normal" laden, liegt an der Kostenfreiheit. Elektrofahrer werden sich immer mehr von der Idee lösen, "Ich fahre mal zur Tanke", sondern während Erledigungen mal 50 bis 100 km Strom aufzufüllen. Aber eben auch keine 10 bis 20, wie an Typ2.

Mal ganz ehrlich. Welcher Teslafahrer hängt sich auf der Langstrecke an 50 kW CCS, wenn daneben auch ein SC steht?

Das Argument zieht erst, wenn Urban Chargers gegen CCS auf dem Supermarktgelände konkurrieren. So bedeutet es nur eine unkomfortable Einschränkung. Es bringt Tesla nichts, wenn sich die Kunden für ein Produkt der Konkurrenz entscheiden, weil die jeden Tag bequem an zig Stellen im Bewegungsprofil geladen werden können. Spätestens, wenn die Konkurrenz da ist, müssen sie was tun.
 
Beiträge: 21
Registriert: 10. Sep 2018, 08:52

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste