Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Dane » 2. Okt 2018, 21:38

Im Video ist zu sehen, dass er Empfang hat. US Fahrzeuge haben noch keine Internetverbindung in Europa, oder?
Tesla Model S 85D | VIN **0.000 | 2015
http://ts.la/daniel1296
 
Beiträge: 332
Registriert: 3. Jan 2016, 20:39

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Healey » 2. Okt 2018, 21:43

Dane hat geschrieben:Im Video ist zu sehen, dass er Empfang hat. US Fahrzeuge haben noch keine Internetverbindung in Europa, oder?

Doch z.B. mit einem Hotspot von einem Handy, dieser funktioniert bei den Model 3, welche derzeit in Europa sind, allerdings nur im Stand. Für Tesla ist es aber sicher ein leichtes die Simkarte zu tauschen.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 137.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model 3 ab Februar
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8243
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Dane » 2. Okt 2018, 21:49

Natürlich geht Hotspot. Dachte nur, weil ich LTE gesehen habe. Aber ist durchaus möglich, dass nur die SIM getauscht wurde.
Dateianhänge
41164350-A59D-4B07-B332-B410EDE50427.jpeg
Tesla Model S 85D | VIN **0.000 | 2015
http://ts.la/daniel1296
 
Beiträge: 332
Registriert: 3. Jan 2016, 20:39

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von sce2aux » 2. Okt 2018, 22:09

grizzzly hat geschrieben:Ich muss grad grinsen.
Die Eingangsspannung von DC/DC Wandlern im genanten Leistungsbereich ist sowas von unerheblich. Wir sprechen hier heutzutage von Wirkungsgraden um 99.5%.
Und haben aber 10% Innenwiderstands Verluste im Akku.
Es ist elektrotechnisch vollkommen unerheblich ob wir mit 400V oder 1600V in den Lader gehen.
Es wird daraus ein gesteuerter Strom erzeugt. Und die Ausgangsspannung wird durch den angeforderten Strom bestimmt.
Bitte verbreitet hier nicht so einen Unsinn.
Ein Spannungsverhältniss von 2:1 oder 1:2 ist heutzutage technisch beides wunderbar mit besten Wirkungsgraden darstellbar.

Verluste entstehen nur noch durch hohe Ströme und Die Widerstände in Kabeln/Steckern. Und aber hauptsächlich in den Akkumulatoren.

Die Verluste im Akku sind ein anderes Thema, weil sie nicht von der Systemspannung abhängen. 10% bedingt nur durch den Innenwiderstand sind allerdings zu hoch gegriffen. Das kommt nur hin, wenn alle Nebenverbraucher im Fahrzeug (Balancing, Kühlung, On-Board Elektronik) miteinbezogen werden.
Beim DC/DC-Wandler kann man durchaus 99,5% in einem Arbeitspunkt erreichen. Über alle abzudeckenden Spannung- und Strombereiche schafft man das aber nicht. Und die Verluste im Kabel und Stecker sind immer noch deutlich kleiner als die Verluste in der Leistungselektronik. Einfach mal die Abwärme einer DC-Ladesäule mit der Erwärmung des Kabels vergleichen...
Zuletzt geändert von sce2aux am 2. Okt 2018, 22:36, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 163
Registriert: 2. Apr 2016, 11:06

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von grizzzly » 2. Okt 2018, 22:19

@sce2aux.
Es ist zwar OT hier.
Aber glaub mir die Verluste in der Netzwandlung sind um eine 10er Potenz geringer als die Verluste durch den Innenwiderstand der Akkus.
Natürlich gibt es auch Leitungsverluste in den Kabeln.
Diese sind aber durch die Dimensionierung des Leitungsquerschnitts handle bar. Und auch nicht im Bereich der 10% der Akkumulaturen.
PS um es genau zu nehmen.
Mein P90D hat in 43Tkm nach BMS 92,8% der in den Akku geführten Energie wieder abgegeben.
Das Tesla BMS gibt diese Daten sehr genau im Bereich von Ws aus.
Falls Du gar keine Ahnung hast welchen Referral Link Du verwenden sollst....
Ich auch nicht (mehr)
 
Beiträge: 1504
Registriert: 8. Aug 2016, 09:07
Wohnort: München

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von bebbiXpress » 2. Okt 2018, 22:59

Dane hat geschrieben:Natürlich geht Hotspot. Dachte nur, weil ich LTE gesehen habe. Aber ist durchaus möglich, dass nur die SIM getauscht wurde.

Ich meine auf You You Xue‘s Facebook Page gelesen zu haben, dass Tesla sein M3 via Provider freigeschaltet hat für LTE in Europa, damit sie den Diagnosezugriff haben.
2017 Model X, AP 2.0
https://www.s3xy.ch - Der Schweizer Tesla-Blog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 766
Registriert: 11. Dez 2017, 08:37

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von sce2aux » 3. Okt 2018, 07:03

grizzzly hat geschrieben:@sce2aux.
Es ist zwar OT hier.
Aber glaub mir die Verluste in der Netzwandlung sind um eine 10er Potenz geringer als die Verluste durch den Innenwiderstand der Akkus.
Natürlich gibt es auch Leitungsverluste in den Kabeln.
Diese sind aber durch die Dimensionierung des Leitungsquerschnitts handle bar. Und auch nicht im Bereich der 10% der Akkumulaturen.
PS um es genau zu nehmen.
Mein P90D hat in 43Tkm nach BMS 92,8% der in den Akku geführten Energie wieder abgegeben.
Das Tesla BMS gibt diese Daten sehr genau im Bereich von Ws aus.
Eine 10er Potenz Unterschied ist das sicher nicht. Hast du dir schonmal die Abwärme einer DC-Ladestation angesehen? Da kommt ordentlich Warme Luft raus. Nicht umsonst hängen auch die onboard charger bei E-Autos mit im Kühlkreislauf. Ausserdem sind deine 92,8% roundtrip, d.h. der Verlust am Innenwiderstand fällt zweimal an, einmal beim Laden und einmal beim Entladen. Wenn man das mit den Verlusten in der Leistungselektronik vergleicht, muss man auch die Verluste im Wechselrichter hinzunehmen. Im Antriebsstrang hängen diese Verluste nicht wesentlich von der Systemspannung ab, da einfach die Motorwicklung entsprechend angepasst werden kann. Bei V2G sieht das aber anders aus. Da muss ich dann wieder runter von 800V auf Netzspannung, was nur unnötig die Verluste erhöht.
Im übrigen hängen die Verluste am Innenwiderstand von der Ladeleistung ab. Der Wirkungsgrad des Akkus steigt mit geringerer Ladeleistung (sofern nicht grad Balancing stattfindet). Und das ist ja auch der Anwendungsfall bei V2G zur Netzstabilisierung. Dort steht das Fahrzeug die meiste Zeit in der Garage und lädt und entlädt mit wenigen kW. In diesem Fall sind die 800V Systemspannung im Hinblick auf den Wirkungsgrad schon ein Nachteil gegenüber den heute üblichen 400V, die ja bereits nahe an der Netzspannung liegen (was auch kein Zufall ist...).
 
Beiträge: 163
Registriert: 2. Apr 2016, 11:06

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von egn » 3. Okt 2018, 10:21

Hier ein paar Daten zur ABB Terra AB Ladestation.

ABB-Terra-HP-Spezifikation.PNG


Die Gesamteffizienz liegt bei > 94 % bei voller Last.

DC/DC-Converter können heute schon eine Effizienz von knapp 99 % erreichen.

Brusa-DCDC-Effizienz.PNG


Aber grundsätzlich gilt immer noch: Je geringer die Spannungsdifferenz desto höher der Wirkungsgrad.
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, Tech Paket, Premium Sound, Luftfederung, Doppellader, Kaltwetter, Panoramadach, Autobahnupgrade, LTE, Chademo, Allianz Anschlussgarantie 4J/80.000km, Firmware 2018.50.6 4ec03ed, ca. 110 TKm
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von RedArrow » 4. Okt 2018, 07:30

"Lors de la présentation, nous avons interrogé le constructeur quant à l’éventuelle arrivée d’un connecteur Combo. Pour l’heure, rien n’est officiellement prévu."

Während der Präsentation haben wir den Hersteller nach dem möglichen Eintreffen eines Combo-Steckers gefragt. Fürs Erste ist nichts offiziell geplant.

Quelle:
http://www.automobile-propre.com/mondia ... video/amp/
Model S 85D (04/15) - https://twitter.com/RedArrow_Driver
Model 3 LR (03/19)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 343
Registriert: 17. Apr 2015, 05:48
Wohnort: Stuttgart

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Faxe » 4. Okt 2018, 07:56

RedArrow hat geschrieben:"Lors de la présentation, nous avons interrogé le constructeur quant à l’éventuelle arrivée d’un connecteur Combo. Pour l’heure, rien n’est officiellement prévu."

Während der Präsentation haben wir den Hersteller nach dem möglichen Eintreffen eines Combo-Steckers gefragt. Fürs Erste ist nichts offiziell geplant.

Quelle:
http://www.automobile-propre.com/mondia ... video/amp/


Das ist leider auch nur wieder Spekulation.
Ich würde es sehr begrüßen wenn Tesla jetzt relativ kurz vor dem Europastart des Model 3 endlich mal offiziel bekannt geben würde ob CCS am Model 3 kommt ider nicht. So langsam nervt es.
Seit 20.11.2018 Besitzer eines Model S85

Seit 10.02.2018 Besitzer eines Smart Fortwo ED
 
Beiträge: 153
Registriert: 1. Jul 2017, 19:53

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: carlobob, e-nthusiast, pepe und 4 Gäste