Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von sce2aux » 2. Okt 2018, 16:39

gregorsamsa hat geschrieben:Ich denke, die 800 V-Ladestationen sind an das Mittelspannungsnetz angeschlossen?

Die Ladestation selbst wird immer mit Niederspannung versorgt. Bei mehr als 150kW braucht man aber einen eigenen Mittelspannungstrafo, der auf Niederspannung reduziert.
 
Beiträge: 164
Registriert: 2. Apr 2016, 12:06
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von em.zwei » 2. Okt 2018, 16:45

sce2aux hat geschrieben:
gregorsamsa hat geschrieben:Ich denke, die 800 V-Ladestationen sind an das Mittelspannungsnetz angeschlossen?

Die Ladestation selbst wird immer mit Niederspannung versorgt. Bei mehr als 150kW braucht man aber einen eigenen Mittelspannungstrafo, der auf Niederspannung reduziert.

Es gibt aber durchaus Überlegungen, für Ladestationen speziell angepasste Transformatoren einzusetzten, die an das Mittelspannungsnetz angeschlossen sind.
MX100D
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 763
Registriert: 6. Okt 2017, 16:45
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von bebbiXpress » 2. Okt 2018, 17:36

sce2aux hat geschrieben:Gegen 800V sprechen auch die höheren Verluste in der Ladestation. Je höher die Differenz zw. Ladespannung und Gleichrichtwert der Netzspannung, desto höher die Verluste im Hochsetzsteller. Auch für zukünftige V2G-Anwendungen eignen sich 400V besser, weil dann die Verluste in umgekehrter Richtung geringer sind.

Zwar sind die Kabelverluste bei 800V geringer als bei 400V, aber insgesamt dominieren doch die Verluste in der Ladestation deutlich.


Sehe ich jetzt nicht als Totschlagargument. Grade Tesla will ja langfristig die SuC direkt vor Ort von Solar oder Windkraft speisen. Da kann die ganze Kette für die Ladespannung optimiert ausgelegt werden.

Auch die Anmerkung von em.zwei macht Sinn. Wäre wahrscheinlich nicht die erste Anwendung die sich diesem Netz bedient. Trams z.B. fahren bei uns auch mit 600V, kann mir nicht vorstellen dass diese vom Niederspannungsnetz gespiesen werden, oder?
2017 Model X, AP 2.0
https://www.s3xy.ch - Der Schweizer Tesla-Blog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 929
Registriert: 11. Dez 2017, 09:37
Land: Schweiz

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Ralf W » 2. Okt 2018, 18:37

Die Versorgungsspannung der Leistungselektronik der HPC ist je nach Hersteller unterschiedlich. Die pauschalen Aussagen zu Verlusten stimmen so nicht.

Einige Hersteller verwenden Netztransformatoren mit Ausgangsspannungen knapp unter 1000V. Ebenso werden teilweise Trafos mit z.B. 6 Sekundärwicklungen verwendet um 6 Leistungselektroniken potentialgetrennt zu versorgen.

Auch Tesla arbeitet in vielen Fällen an den SUC nicht mit 400V Eingangsspannung, sondern höher.
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 200 Tkm | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1988
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von OS Electric Drive » 2. Okt 2018, 20:57

Danke @Ralf

So ist das bei vielen Themen der Leistungselektronik, die gleiche Hardware kann bei höherer Spannung auf der Eingangsseite eine höhere DC Leistung abgeben, da die meisten Systeme stromgeführt sind.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE - Tesla M3 1/3 Feb 2019 2/3 Mrz 2019 3/3 Mrz 2019
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11889
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von tornado7 » 2. Okt 2018, 21:22

Model 3 in Paris. US-Anschluss oder EU?
"The electric light did not come from continous improvement of candles." (Oren Harari)

Mythbuster Elektromobilität: www.mythbuster.ch
CO2-Emissionen mal ganz ehrlich: www.mythbuster.ch (runterscrollen ;-) )
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3072
Registriert: 25. Dez 2015, 12:57
Wohnort: Winterthur
Land: Schweiz

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von grizzzly » 2. Okt 2018, 21:35

Ich muss grad grinsen.
Die Eingangsspannung von DC/DC Wandlern im genanten Leistungsbereich ist sowas von unerheblich. Wir sprechen hier heutzutage von Wirkungsgraden um 99.5%.
Und haben aber 10% Innenwiderstands Verluste im Akku.
Es ist elektrotechnisch vollkommen unerheblich ob wir mit 400V oder 1600V in den Lader gehen.
Es wird daraus ein gesteuerter Strom erzeugt. Und die Ausgangsspannung wird durch den angeforderten Strom bestimmt.
Bitte verbreitet hier nicht so einen Unsinn.
Ein Spannungsverhältniss von 2:1 oder 1:2 ist heutzutage technisch beides wunderbar mit besten Wirkungsgraden darstellbar.

Verluste entstehen nur noch durch hohe Ströme und Die Widerstände in Kabeln/Steckern. Und aber hauptsächlich in den Akkumulatoren.
MS P100DL seit heute 25.6.2019 http://ts.la/martin15513
MS P90D seit 08/2016 http://ts.la/christian6184
PV 7kWp seit 2009
PV 3,5kWp ab 07/2019 (in Planung 2xPW2)
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1828
Registriert: 8. Aug 2016, 10:07
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von smartgrid » 2. Okt 2018, 21:36

tornado7 hat geschrieben:Model 3 in Paris. US-Anschluss oder EU?


...bzw.:
US-Anschluss, Typ2 oder Typ2CCS ?

Auf allen Videos auf Youtube vom Autosalon 2018 wurde der Ladeport bisher noch nicht geöffnet... :?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3141
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von volker » 2. Okt 2018, 21:42

Bis jemand die VIN ausgespäht und mit den bekannten EU-VINs abgeglichen hat, gehe ich davon aus, dass dieses Model 3 ein US-Modell mit dem Tesla-eigenen Chargeport ist. Und den Ladeport werden sie zugeklebt haben. :mrgreen:
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10622
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Mattes » 2. Okt 2018, 22:22

Das Ausstellungsstück ist wohl ein US-Model.
viewtopic.php?f=22&t=23364&p=569678#p569678
M3P - Blau - Schwarz - kein FSD
Bestellt 16.07.19; Re: 23.07.19;
Auslieferung: lt. RE:16.08.19; provisorisch 21.08.; lt. Mail 17.-24.08.19; SMS/Mail: 26.08.19
Empfehlungslink für 1.500 km Supercharger: https://ts.la/mathias78713
 
Beiträge: 478
Registriert: 22. Jun 2018, 08:49
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste