Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von senderlisteffm » 28. Sep 2018, 09:47

Zumindest halten sie sich die Option offen, auch wenn sie nicht gleich, oder nie kommt. Die Ladeklappe ist größer und bietet Platz für die zwei zusätzlichen CCS Kontakte. Dies ist bei S und X nicht so.
 
Beiträge: 20
Registriert: 10. Sep 2018, 08:52

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Leto » 28. Sep 2018, 11:03

Autosuggestion?

Du liest CCS schon wo es gar nicht steht.

während der Elektroautobauer in Europa eine modifizierte Version des Typ-2-Steckers vom Hersteller Mennekes einbaut.


Schon faszinierend :roll:
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7239
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von ganzunten » 28. Sep 2018, 18:43

Hallo, bin ganz neu hier und möchte gleich mal zu der Diskussion zum möglichen CCS-Port beim Model 3 meinen Senf dazugeben:

Ich kann mir überhaupt nicht vorstellen dass Musk irgendeine Lösung akzeptieren würde bei dem Tesla-Fahrer einen Adapter nutzen müssen. Das ist absolut ausgeschlossen!

Wenn ich mir die Supercharger-Situation ansehe dann macht es aus meiner Sicht auch wenig Sinn das SC-Netz für die Konkurrenz zu öffnen. Damit ist kein Geld zu machen. Das Problem ist ja - vor allem zum Start des Model 3 - dass es eher zu wenige SC gibt als zu wenige Lade-Kunden.

Ein CCS-Port würde einen enormen Wettbewerbsvorteil bedeuten, da das Model 3 dann ohne Adapter an Typ-2, CCS wie Beispielsweise Ionity und SC geladen werden könnte! Also: AC, DC, SC. Quasi überall ohne Adapter! Ein krasses Verkaufsargument. Selbst wenn das Laden an Ionity für Tesla-Fahrer relativ teuer werden würde.
 
Beiträge: 10
Registriert: 27. Sep 2018, 22:11

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von bangser » 29. Sep 2018, 08:36

Würde mich nicht wundern, wenn das Model 3 hardwareseitg CCS verbaut hat, es aber als Option gekauft werde muss. So ähnlich wie beim 16kW AC-Lader.
 
Beiträge: 331
Registriert: 10. Jan 2015, 11:17
Wohnort: Frankurt/Main

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Leto » 29. Sep 2018, 10:31

2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7239
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von sce2aux » 29. Sep 2018, 11:12

Die Tatsache, dass sich Tesla bisher bzgl. CCS bedeckt hält deutet doch schon daraufhin, dass das Model 3 tatsächlich CCS-fähig sein wird. Die CCS-Fähigkeit muss Tesla solange geheim halten, bis ein Facelift vom Model S/X ebenfalls mit CCS verfügbar ist. Wenn es schon vorher bekannt wird, würden potenzielle S/X-Kunden entweder auf das Model 3 ausweichen oder auf CCS im Model S/X warten. Beides kann nicht in Teslas Interesse sein, denn da hat momentan nach eigenen Angaben oberste Priorität, so schnell wie möglich als Hersteller profitabel zu werden.

Andererseits, wenn das Model 3 keine CCS-Buchse bekommen sollte, gäbe es auch keinen Grund das nicht bereits jetzt zu kommunizieren. Aber der Verzicht auf CCS würde doch keinen Sinn ergeben. Ich sehe einfach keinen vernünftigen Grund warum man CCS, den defacto Ladestandard in Europa, ignorieren sollte. Es ist ein gewichtiges Verkaufsargument und es entlastet die Supercharger mit denen Tesla nach eigenen Angaben ohnehin nicht beabsichtigt Gewinne zu erzielen. Was bitteschön sollte also gegen CCS sprechen? Die Mehrkosten für CCS pro Fahrzeug dürften wohl kaum mehr als 200 Euro betragen. Das wird sicher jeder Kunde gerne bereit sein für so ein nützliches Feature zu bezahlen.

Ausserdem hat Tesla in China mit der Einführung des GB-Standards ja bereits gezeigt, dass man die Sache sehr pragmatisch angeht und nicht auf dem eigenen Standard beharrt. Was sollte das auch bringen (Stichwort: Beta gegen VHS...)?

Natürlich werden sich Kunden, die bereits einen Tesla ohne CCS haben ärgern, wenn die neueren Fahrzeuge CCS-fähig sind. Deshalb muss man aber nicht hier im Forum dagegen "anschreiben"...
 
Beiträge: 163
Registriert: 2. Apr 2016, 11:06

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von _ph_ » 29. Sep 2018, 11:34

Leto hat geschrieben:https://youtu.be/zthQPe41w24


Links ohne weitere Kommentare halte ich für sehr unfreundlich. Zumal das Video keinen Sachbezug zum Thema hat - ausser das vielleicht der Titel eine schnoddrige Antwort auf das Vorposting darstellt.

Peter
 
Beiträge: 82
Registriert: 27. Aug 2016, 17:17
Wohnort: Feldkirchen

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Ralf W » 29. Sep 2018, 11:59

Die Mehrkosten für CCS sind deutlich höher als 200€, insbesondere dann wenn die ladung am Supercharger auch über den Typ2 möglich ist. Die DC Um/Abschaltung hätte man 2 x im Fahrzeug. Einmal am Typ 2 und einmal an den CCS Kontakten. Anders wäre wenn nur die CCS Ladung möglich wäre, das hätte sogar weniger Aufwand als die Lösung bisher in S/X (1xDC Schalten und das AC Ladegerät bleibt fest an Typ2).
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 190 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1809
Registriert: 7. Nov 2014, 21:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von bebbiXpress » 29. Sep 2018, 12:19

Hmm, ich denke eine Unterbrechung zwischen der DC Pins an der Buchse am Auto und der Batterie wird es aus Gründen des Berürungschutzes sowieso brauchen. Einen Umschalter zwischen DC Mid und Combo DC Pins benötigt es dagegen aus meiner Sicht nicht, da die Combo DC Pins ja direkt mit Unterbrecher auf die Batterie gehen würden.
2017 Model X, AP 2.0
https://www.s3xy.ch - Der Schweizer Tesla-Blog
Benutzeravatar
 
Beiträge: 553
Registriert: 11. Dez 2017, 08:37

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von senderlisteffm » 29. Sep 2018, 12:35

ganzunten hat geschrieben:Selbst wenn das Laden an Ionity für Tesla-Fahrer relativ teuer werden würde.


Ich glaube gar nicht, dass CCS statt Supercharger interessant ist. Vielmehr, dass Tesla Fahrer, die nicht zu Hause laden, auch mal unterwegs 25 kWh in der halben Stunde rein bekommen, wenn man irgendwo steht, statt 5.
 
Beiträge: 20
Registriert: 10. Sep 2018, 08:52

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Kocki, pez, rbhtwo und 5 Gäste