Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Flottes Wiesel » 29. Aug 2018, 15:24

em.zwei hat geschrieben:Dann frage ich mich nur, weshalb Tesla für Europa, insbesondere Deutschland eine Extrawurst braten sollte, wenn sie es im "Heimatland" nicht für nötig erachten, derartige Lademöglichkeiten zu implementieren.
Sie braten den jeweiligen Ländern bereits Extrawurst.
Vertrieb in Nordamerika: Tesla mit Hersteller-Ladeport
Vertrieb in Europa: Tesla mit Typ 2-Ladeport
Vertrieb in China: Tesla mit zwei Ladeports, u.a. nationaler GB/T-Typ.

Für manche Kunden schrauben sie sogar Lenkrad und Pedale auf die falsche Seite, es gibt Sitzheizung und GUI-Menüsprachen in großer Vielfalt.

Dass in Südkorea viele Autos hergestellt werden ist eigentlich egal. Die Südkoreaner werden die Ladeports ebenfalls nach Marktgegebenheit provisionieren. Der einzige Standard, den Hersteller versucht haben, global zu setzen, ist ChaDeMo aus Japan. Daher haben viele ältere japanische Elektrofahrzeuge auch in Europa noch ChaDeMo-Ladeports. Aber der Standard konzentriert sich jetzt wohl stärker auch Japan und China only.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 29. Aug 2018, 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von em.zwei » 29. Aug 2018, 15:25

bebbiXpress hat geschrieben:Fakt ist,[...], meiner Meinung nach.

Das sind ja interessante Fakten!
Bitte nicht persönlich nehmen. Ich finde es nur amüsant, wie gerne der Ausdruck "Fakt ist..." nicht nur hier für persönliche Meinungen gebraucht wird. :)
MX100D 12/17
smart forfour ED
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 893
Registriert: 6. Okt 2017, 15:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Flottes Wiesel » 29. Aug 2018, 15:30

bebbiXpress hat geschrieben:Fakt ist, technologisch hat Tesla CCS momentan nicht nötig. Mit den jetzigen SuC sind wir am maximum was man an Leistung reinpumpen kann. Das ändert sich erst mit grösseren Akkus (z.B. neuer Roadster) und dem Bedarf an einer höheren Ladespannung (z.B. 800V), meiner Meinung nach.

Es gibt aber nicht an jeder Ecke SuperCharger. Wenn man stärker in Gebieten mit Lücken unterwegs ist, kann man dort nur geduldig mit maximal 11kW, 16 kW oder 22kW laden, je nach Modell, bzw. braucht für 50kW den ChaDeMo-Adapter.

Neue Model S/Model X/Model 3-Fahrzeuge kommen eventuell sogar etwas über das bisherige Limit. Elon hat ja angekündigt, dass mit der kommenden Supercharger-Generation mehr Karacho in Aussicht steht. Dann könnte man auch bei CCS-Ladenetzen davon profitieren. Die liegen teilweise noch etwas verkehrsgünstiger als beispielsweise der SuC Euskirchen mit den nervigen Ampeln und können für Supercharger-zahlungspflichtige Tesla-Owner ggf. sogar billiger sein.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Fritz! » 29. Aug 2018, 16:30

gregorsamsa hat geschrieben:...
und somit bleibt es dabei: Elon verneint CCS, angebliche Gespräche mit Technikern am SuC ergeben etwas anderes,
...


Wann soll er das denn gesagt haben? Das genaue Gegenteil ist der Fall, Elon Musk hat immer wieder betont, daß er eine Normierung des Ladesteckers möglichst weltweit will. In Europa hat er deswegen ja extra aus dem Entwurf der CCS-Norm den DC-Mid-Stecker genommen, um in der Norm zu sein. Das genau der Stecker bei der entgültigen Norm 2 Jahre später rausgestrichen wurde, ist ABM nebst dem in diesem Fall hörigen Doobrindt zuzuschreiben. Elon Musk/Tesla ist Mitglied bei ChargIn, die eine Normierung vorantreiben wollen. Elon Musk würde sicher lieber heute als morgen auf CCS Combo 2 setzen, hat aber das Altlasten-Problem mit den Superchargern und den Model S/X, die noch rumfahren und den DC-Mid Stecker haben.

Nach wie vor glaube ich an CCS Combo 2 fürs Model 3 in Europa ab Start in Q1 2019. Aber Glauben ist nicht Wissen...
Model 3 am 3. April 2016 reserviert, am 2. Oktober 2019 einen SR+ bestellt, aktuell wird meine Rechnung erstellt
aktuell Ford Fusion, Bj. 2004
https://ts.la/harald53173
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1566
Registriert: 23. Nov 2016, 02:05
Wohnort: Delmenhorst, Niedersachsen
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Anlauf der Serienproduktion Model3

von Mattes » 29. Aug 2018, 16:42

KaJu74 hat geschrieben:Es ist kein 1.April, aber folgendes habe ich gestern bei Facebook gelesen:
Klaus Schäfer

Machmal sind es diese kleinen „Begegnungen“

Ich kann es nicht glauben, bin irritiert, geschockt:

Alle Tesla SuC werden mit einem zweiten Kabel ausgestattet, ‚wassergekühlt‘,
CCS - für das Model 3

Bäääng- wie ein Donnerschlag schlägt das bei mir ein

Ergänzung:
die Information habe ich von einem Techniker der Kabel erneuern wollte. Für ihn war das keine Weltneuigkeit, die er da ausplaudert.
Für mich klang es, als stehen die in den Startlöchern und scharrten mit den Hufen.
Bis heute wollte ich auch nicht glauben, dass das Model 3 mit CCS kommen könnte.
Dadurch ergibt es auch Sinn, dass EMusk bis heute nicht auf das Thema „CCS Adapter“ eigehen wollte.
Das braucht es dann nicht mehr.
Dadurch gibt es auch deutlich mehr Lademöglichkeiten.
Hat das schon jemand gehört?

Um das nochmal aufzugreifen. Ein Bild gibt es davon nicht oder?
Kann es sein, dass es sich dabei "nur" um die Vorbereitung für die höhere Ladeleistung (200+ kw) handeln kann?
Phoenix Contact hat ja auch ein "HPC"-Stecker im Angebot der "gekühlt" ist.
Deren Typ 1 HPC hat ja auch die beiden "CCS-Pole".
M3P - Blau - Schwarz - kein FSD
Bestellt 16.07.19; Re: 23.07.19;
Auslieferung: lt. RE:16.08.; evtl. 21.08.; lt. Mail 17.-24.08.; SMS/Mail: 26.08.19; bestätigt: 26.08.19 12.00 in Neuss.
Empfehlungslink für 1.500 km Supercharger: https://ts.la/mathias78713
 
Beiträge: 512
Registriert: 22. Jun 2018, 07:49
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Volker.Berlin » 29. Aug 2018, 16:49

Ich habe auch etwas entsprechendes "gehört" (Supercharger kriegen CCS-Kabel), bin mir aber nicht mehr sicher, wann und wo.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15298
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Granada » 29. Aug 2018, 16:54

Wenn's wahr ist - geil-o-mat! Und vielleicht machen sie gleich Nägel mit Köpfen und bieten unsereins eine bezahlbare Umrüstung unserer alten Karren an, denn machen wir uns nichts vor: wenn alle in Europa auf CCS setzen und Tesla nun auch, weil sich das etabliert hat (über den Weg dahin will ich nicht reden), dann wird der Typ2-Stecker an den alten SuC zum Auslaufmodell werden und neue gar keinen mehr kriegen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 819
Registriert: 7. Dez 2013, 08:47
Wohnort: Laab im Walde
Land: Oesterreich

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Flottes Wiesel » 29. Aug 2018, 17:16

Die Batterien müssen die höhere Leistung auch aufnehmen können. Für die bestehende Generation ist wohl nicht wesentlich Luft nach oben, da beim Laden an einem freien Stall-Pärchen ja relativ schnell Leistung zum Schutz der Akkus runtergedrosselt werden muss.

Porsche Taycan und andere, jetzt in den Markt eingeführte „Teslakiller“ erhöhen die Fähigkeit zur Leistungsaufnahme u.a. auch durch andere Verschaltung der Zellen, um auf 800 V zu kommen.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15
Land: Deutschland

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von egn » 29. Aug 2018, 17:48

Flottes Wiesel hat geschrieben:Porsche Taycan und andere, jetzt in den Markt eingeführte „Teslakiller“ erhöhen die Fähigkeit zur Leistungsaufnahme u.a. auch durch andere Verschaltung der Zellen, um auf 800 V zu kommen.


Die Verschaltung ändert nichts an der C-Rate.

Ein 100 kWh Akku mit 100 kW geladen hat die gleichen Zellstrom zu verkraften ob es 400 V oder 800 V Spannung sind.

Deshalb sind auch die ganzen Aussagen zu höheren Laderaten mit 800 V alles Augenwischerei. So lange die Zellen das nicht mitmachen bringt das alles nichts.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 07:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von bash_m » 29. Aug 2018, 19:55

em.zwei hat geschrieben:Bevor ich anfangen möchte über CCS in Europa zu spekulieren, hätte ich noch eine durchaus ernst gemeinte Frage: Welche Schnellademöglichkeiten neben Supercharger gibt es den in den USA? Kann davon irgendetwas von den Teslas genutzt werden?


Es gibt zwar CCS und CHAdeMO in den USA, aber nutzen davon kann das Model 3 nichts. Der CHAdeMO Adapter funktioniert nicht am Model 3, warum auch immer.
CCS müsste dort nun auch schneller wachsen als CHAdeMO. Immerhin muss VW einen Multi Mrd Betrag in ein Schnellladenetz investieren, oder bauen die Triples?
Tesla Model 3 powered by 20kWp Photovoltaic charged with openWB
 
Beiträge: 376
Registriert: 27. Jun 2014, 19:48
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: e-tplus, Ednax, kirbby, ladislaus38, phil_m3p, SteffenJ, TCO, tesla3.de und 9 Gäste