Spekulation Ladeport (CCS?)

Infos zu Batterie und Ladung des Model 3...

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Fritz! » 15. Jul 2018, 20:18

prodatron hat geschrieben:Gibt es schon Spekulationen bzw. Überlegungen, wie so ein zweites Kabel mit dem fetten CCS2-Trümmerstecker an die bestehenden SuCs angebracht werden soll? Müßten dafür die Säulen komplett getauscht werden bzw. auf ein neues Design gewechselt werden?


Eine Option wäre, bis es komplett neue Säulen gibt, daß die da eine kleine Metall-Säule neben stellen, an der der CCS-Kombo2 Stecker dann aufgehängt wird.
Model 3 am 3. April 2016 reserviert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1193
Registriert: 23. Nov 2016, 02:05
Wohnort: Niedersachsen, bei Bremen/Oldenburg

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Rolando » 15. Jul 2018, 20:53

Jungs, ist das echt noch niemand aufgefallen? Die Sprechen auf dem Bild von einer CCS-Buchse und abgebildet ist neben dem Typ 2 ein CHAdeMO! In meinen Augen wird halt etwas gesagt, dass etwas gesagt ist und dass die Leute unterhalten sind. Ob und wie das ganze jetzt aussagekräftig ist... Ich weiß es nicht, würde aber nicht allzuviel darauf setzen...
Viele Grüße
Roland

Ich würde mich freuen, wenn ihr meinen Empfehlungslink nutzen würdet.
 
Beiträge: 184
Registriert: 25. Aug 2016, 09:48

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Simeon » 15. Jul 2018, 21:16

Das war mir auch schon aufgefallen. Denke aber dennoch dass die Logik dahinter schlüssig ist fürs model 3 in Europa.
Meine Supercharger-Karte: http://umap.openstreetmap.fr/de/map/tes ... ropa_18351
Wunschauto: Tesla Model 3
 
Beiträge: 883
Registriert: 31. Aug 2014, 18:58

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von IBUZA » 15. Jul 2018, 21:24

Rolando hat geschrieben:Jungs, ist das echt noch niemand aufgefallen? Die Sprechen auf dem Bild von einer CCS-Buchse und abgebildet ist neben dem Typ 2 ein CHAdeMO! In meinen Augen wird halt etwas gesagt, dass etwas gesagt ist und dass die Leute unterhalten sind. Ob und wie das ganze jetzt aussagekräftig ist... Ich weiß es nicht, würde aber nicht allzuviel darauf setzen...


Ja, da haben sich mir auch die Zehnnägel aufgerollt, aber das wird etwas später im Video noch richtig gestellt. Bei dem Bild im Hintergrund handelt es sich nicht wie erst behauptet um eine Fotomontage, sondern um ein wirkliches Foto eines Teslas mit Chinesischem GB/T Stecker. (Also auch kein CHAdeMO).

Hat eigentlich irgendjemand etwas von diesem "Telsa Klaus" gehört/gelesen? Warum wird er als vertrauenswürdige Quelle hingestellt?

Um warum meint Telsa-Klaus, dass der CCS nicht hinter die Ladeabdeckung des Model 3 passen würde. Die Ladeklappe empfinde ich als riesig.

Ich habe keine Ahnung, ob diese Fotomontage wirklich den Abmessungen gerecht wird, aber selbst wenn der CCS etwas zu klein geraten ist, dann hat er noch etwas Platz:
Bild

Quelle:
https://www.reddit.com/r/teslamotors/comments/82x7b8/model_3_charge_connector_options_in_europe_and/
Gebt Dränglern keine Chance! FAHRT RECHTS
 
Beiträge: 162
Registriert: 1. Okt 2017, 15:34

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Leto » 15. Jul 2018, 22:47

Und nochmal, Tesla sagte es kommt M III in Europa analog MS/MX. Ganz normal am SuC und Typ2 zu laden. Wo außer durch fanatisch brennende Hoffnung kommt das mit dem CCS her? Glaubt ihr wirklich Tesla hat keine anderen Probleme als der EU CCS zu spendieren und damit das ganze SuC Thema aufzumachen? Ich mag mich irren und falschen Aussagen aufgesessen sein aber es erscheint auch vollkommen unwahrscheinlich aufgrund der Komplikationen. Gibt es auch nur EINEN soliden Hinweis auf EU CCS im M III?
2. Model S 90D, seit 9/16, Midnight Silver/Grau/Carbon, Lenkassistent aka AP1, alles außer Tiernahrung und Pano, E.ON Basisbox Kombi und wallb-e eco, je 22kW und BEW "ein Preis" Roaming Vertrag für RWE Säulen sowie TNM Ladekarte und Plugsurfing
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7237
Registriert: 23. Nov 2013, 18:30

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von thilo » 15. Jul 2018, 22:52

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Model 3 ohne CCS auf den europäischen Markt kommt. Die Situation 2019 ist eine andere als bei Markteinführung des Model S.
seit 5. Juni 15: S85D, komplett ausser Kindersitze / 21" / Premium-Interieur-Paket / VIN: P76xxx
Mein Empfehlungslink: Unbegrenzte Supercharger Nutzung bei Tesla Model S oder X
 
Beiträge: 262
Registriert: 6. Aug 2014, 12:11

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Flottes Wiesel » 15. Jul 2018, 23:04

Das eine - analoge Anschlüsse zum S/X - schließt das andere - CCS - nicht aus.

Typ2 kommt so oder so, alleine um Wechselstrom-Laden zu ermöglichen.
Weiterhin kann man über Typ2 auch die Mid Pin-Sonderbelegung für das bisherige Supercharging ermöglichen, um rückwärtskompatibel zu sein. Damit entspricht ein EU-Model 3 einem EU-Model S und Model X. Die bisherigen Supercharger erfordern somit keine Anpassung, um auch EU-Model 3s zu bedienen.

Früher oder später wird man dem Typ2 noch die zusätzlichen Gleichstrom-PINs spendieren müssen sowie die Anschaltung erweitern, um CCS-kompatibel zu sein und um die physikalischen Beschränkungen des Mid Pins zu umgehen. Die Pins sind für höhere Laderaten nicht spezifiziert, thermische Belastbarkeiten kann man sich auch als Rückwärtsraketenlandespezialist nicht weg wünschen.

Nun ist die Frage eigentlich nur: CCS sofort mit Markteinführung des Model 3s im EU-Raum oder später? Kommt es später wäre das Model 3 im Jahr 2019 bereits aus der Zeit gefallen wie ein Einphasen-ladender Opel. Es hätte auf meine persönliche Orderbereitschaft eine fatale Wirkung.

Aus der Tatsache, dass Tesla Europa CCS noch nicht positiv angekündigt hat kann man im Umkehrschluss nicht schließen, dass es damit bereits aktiv abgekündigt sei, schon gar nicht dauerhaft. Oder gibt es dafür eine belastbare Quelle?

Ich sehe nur: Es gibt bislang offenkundig keinen 50 kW-Chademo-Adapter für das Model 3. Ich finde, dass ist auch eine Aussage, nämlich dass was anderes zur Unterstützung anderer Schnelllader kommen wird.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von tripleP » 16. Jul 2018, 06:50

'Late' this summer will Elon die Supercharger V3 vorstellen. Mal schauen obs dann mehr Erkenntnisse gibt.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, 12kWh Batterie (bald 18kWh), Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3944
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von Mathie » 16. Jul 2018, 07:25

Leto hat geschrieben:Und nochmal, Tesla sagte es kommt M III in Europa analog MS/MX. Ganz normal am SuC und Typ2 zu laden. Wo außer durch fanatisch brennende Hoffnung kommt das mit dem CCS her?

Keine „fanatisch brennende Hoffnung“ sondern meine auf bekannten Fakten basierende Mutmaßung:

Fakten:

1) Tesla ist Mitglied bei Charin e.V. https://www.charinev.org/members/

2) CCS ist der europäiche Standard für DC-Ladestationen

3) Die LSV und die zugehörige EU-Richtlinie erlauben non-CCS DC Ladepunkte nur noch auf für die Allgemeinheit gesperrten Privatgrundstücken.

4) Das US-M3 kann nicht an den Europäischen Superchargern laden.

5) Tesla möchte die Zahl der Teslas auf der Straße in Zukunft um Größenordnungen erhöhen. Derzeit produziert Tesla mehr als doppelt so viele Model 3 wie Model S und X zusammen, bald sollen es 5x so viele sein.

Schlüsse:

Aus 1) folgere ich, dass Tesla 2) akzeptiert. Musk findet den Stecker zwar angeblich hässlich, aber das scheint ihn nicht davon abzuhalten an CCS mitzuwirken.

3) macht ein Festhalten an DC-Mid für Europa kompliziert.

Wenn man wegen 4) sowieso lokale Anpassungen am Auto vornehmen muss, ist es naheliegend den lokalen Standard zu unterstützen.

Ich halte es für wahrscheinlich, dass MS und MX demnächst auch CCS-fähig werden. Über größere Änderungen am MS wird ja schon länger spekuliert, angeblich liegen diese lediglich wegen der Anlaufschwierigkeiten beim M3 auf Eis. Wenn das MS und MX CCS bekommen, passt es auch mit der Aussage, dass das M3 eine Lösung wie MS/X bekommt. ;)

Die verbleibende Legacy-Flotte mit DC-Mid ist nach 5) relativ klein, das macht den Umstieg jetzt relativ einfach. Zwei Kabel an die bestehenden SuC-Stalls später dann irgendwann Ausbau nur noch mit CCS und noch einige Jahre später, wenn die Legacyflotte schon deutlich schrumpft Entfall von DC-mid, hoffentlich in Verbindung mit einem CCS-Adapter für die noch verbliebenen DC-mids.

Eine andere Möglichkeit mit 4) umzugehen, wäre, das M3 zusätzlich zu CCS auch DC-Mid-fähig zu machen. Da halte ich aber wegen der relativ kleinen Zahl der vorhandenen SuC-Stalls und der weitausgrösseren Zahl an Fahrzeugen eine Lösung an den Stalls für deutlich wirtschaftlicher. Als eher zwei Kabel an den Stalls als zwei DC-Standards im Auto.

Sind zwar alles nur Mutmaßungen, aber mit „fanatisch brennender Hoffnung“ haben diese wenig zu tun.

Weshalb mutmaßt Du, dass es bei DC-Mid only für das M3 bleibt? Nur die eine Aussage, dass M3 in Europa wie MS und MX funktionieren werden?

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 7496
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47

Re: Spekulation Ladeport (CCS?)

von gregorsamsa » 16. Jul 2018, 08:15

Mathie hat geschrieben:...
Keine „fanatisch brennende Hoffnung“ sondern meine auf bekannten Fakten basierende Mutmaßung:
...


Die aufgeführten Fakten sind an sich schon richtig und stützen auch die These, dass es für Tesla sinnvoll wäre, in Europa auf CCS zu wechseln.

Dabei muss man aber bedenken, dass das alles mit erhöhten Kosten verbunden ist, die man gerade bei einem Massenmodell wie dem M3 so niedrig wie möglich halten möchte.

Außerdem kann man - analog zum MS und MX - die Einführung von CCS auch bei M3 auf einen späteren Facelift verschieben. Keiner der aktuellen Hinweise auf CCS bei Tesla stützt die These, dass CCS zeitgleich mit dem Model 3 nach Europa kommt.
In China war Tesla gesetzlich gezwungen, GB/T zu verbauen, in Europa ist man da natürlich etwas liberaler. Der Druck auf Tesla ist hier bei weitem nicht so hoch, als dass man sofort alle SuCs mit zusätzlichen Kabeln ausstatten müsste.
 
Beiträge: 148
Registriert: 7. Jun 2017, 15:52

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Christia9 und 1 Gast